Bed and Breakfast Weltweit

2 Bed and Breakfast und andere Unterkünfte in Padua, Italien

Über Padua

Du stehst auf mittelalterliche Sehenswürdigkeiten und Fresken des Renaissance-Meisters Giotto? Dann darf Padua auf deiner Reise durch Norditalien nicht fehlen. Die Alte Universität wurde 1222 gegründet und noch heute sorgen die Studenten dafür, dass trotz aller Historie eine lockere und junge Atmosphäre in der Stadt herrscht. So kannst du alte Kirchen und Marktplätze besuchen, aber dich auch in den Bars der Stadt unter die jungen Leute mischen.

Wer ganz in die Geschichte eintauchen will, übernachtet in einem Hostel in einer restaurierten antiken Villa. Moderne Annehmlichkeiten wie kostenloses WLAN sind natürlich trotzdem gegeben. Andere Reisende lernt man leicht in Padua Hostels mit Garten oder angeschlossener Bar kennen. Wählst du ein Padua Hostel mit kostenlosem Frühstück, kannst du ein paar Euro für einen Drink auf der Piazza sparen.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Padua findet man in der historischen Altstadt. Hier kannst du bequem zu Fuß durch die Gassen bummeln, in denen sich Bars, Cafés und Restaurants aneinanderreihen. Das echte italienische Leben lernst du im Wohnviertel Madonna Pellegrina kennen. Eine wunderschöne Kulisse für das (digitale) Fotoalbum bieten die Alleen von Città Giardino.

Nicht verpassen sollte man die Basilica di Sant’Antonio aus dem 14. Jahrhundert – wirklich eine Perle der Architektur. Ebenfalls auf die Bucket-Liste gehören die Fresken von Giotto an den Kirchenwänden der Cappella degli Scrovegni. Du hast genug von der Kultur? An der Piazza dei Signori kannst du in der Sonne sitzen, etwas trinken und einfach ein bisschen das rege Treiben beobachten. Für einen Tagesausflug empfiehlt sich eine Fahrt mit dem Schiff auf dem Canale Brenta nach Venedig, das unterwegs auch an einigen kleinen Ortschaften Halt macht.

Der Flughafen Marco Polo in Venedig ist der nächstgelegene. Von hier aus kommt man entweder mit dem FSBusItalia oder einem Taxi nach Padua. Die Fahrt dauert rund eine Stunde. Am Bahnhof von Padua halten Züge aus Deutschland, Frankreich, der Schweiz – und natürlich aus verschiedenen italienischen Städten. In der Stadt kommst du per Bus und Straßenbahn von A nach B oder du leihst dir über das Bikesharing-System Good Bike Padua ein Rad.

Weitere Orte in Italien