Bed and Breakfast Weltweit

5 Bed and Breakfast und andere Unterkünfte in Plovdiv, Bulgarien
Sortiert nach unserem organischen, provisionsfreien Algorithmus.

Über Plovdiv

Plovdiv gehört zu den ältesten, durchgängig besiedelten Städten Europas. Bei deinem Besuch der zweitgrößten Stadt Bulgariens erwartet dich also auf jeden Fall eine geballte Ladung Geschichte. Doch Plovdiv feiert nicht nur seine Vergangenheit. Für zeitgenössische Unterhaltung sorgen das neu gestaltete Künstlerviertel und ein abwechslungsreiches Nachtleben. Am besten zur Geltung kommt die Stadt mit ihren farbenfrohen Fassaden, wenn du sie zu Fuß erkundest. Ein wenig Ausdauer brauchst du dafür aber schon – und möglichst auch gutes Schuhwerk – denn sie erstreckt sich über insgesamt sieben Hügel.

Geschichtsliebhaber können in Plovdiv in dem ehemaligen Zuhause eines reichen, örtlichen Kaufmanns übernachten. Ein weiteres Plovdiv Hostel befindet sich in einem traditionellen, bulgarischen Anwesen und organisiert verschiedene Tagesausflüge für Gäste. Es gibt auch Unterkünfte mit eigenem Fahrrad- oder Kajakverleih – eine gute Wahl für all diejenigen, die ihre Erkundungstouren gerne mit sportlicher Betätigung kombinieren. Wenn für dich eher die Location ausschlaggebend ist und du gut angebunden sein möchtest, kannst du auch ein Hostel direkt im Hauptbahnhof von Plovdiv wählen. Die meisten Hostels in Plovdiv bieten dir Gratis-Frühstück sowie Gemeinschaftsküchen und haben abgesehen von den regulären Schlafsälen auch Privatzimmer im Angebot. Manche verfügen zudem über kostenfreies WLAN.

Kopfsteingepflasterte Straßen und Herrenhäuser aus dem 19. Jahrhundert erwarten dich in der zentral gelegenen Altstadt von Plovdiv. Viele der dortigen Anwesen beherbergen heute Museen, Hotels oder Cafés, in denen du gemütlich draußen sitzen kannst. Von der Altstadt kannst du der Hauptstraße Saborna bis zum Nebet Tepé folgen, einem der beliebtesten Hügel der Stadt, um den Sonnenuntergang zu genießen. Westlich der Altstadt liegt das kreative Künstlerviertel Kapana. Dort reihen sich zahlreiche Craft-Bier-Bars und ausgefallene Boutiquen aneinander. Eine der besten Einkaufsstraßen der Stadt verläuft mitten durch Plovdiv von Norden nach Süden und trägt den Namen Knjas Aleksander I.

Das antike Theater Philippopolis ist eine der Hauptattraktionen von Plovdiv. Es stammt noch aus der Zeit der Römer, ist ausgesprochen gut erhalten und bietet dir einen tollen Ausblick über die Stadt. Im Regionalen Archäologischen Museum kannst du mehr über die Geschichte Bulgariens lernen – genau genommen über die vergangenen 4.000 Jahre. Das Haus von Stepan Hindliyan ist eines der am kunstvoll dekoriertesten Häuser der Altstadt: ganze sechs Monate dauerte es, bis nur ein einziges der vorhandenen Wandgemälde fertiggestellt wurde. Abends sowie tagsüber lohnt sich ein Besuch im Tsar Simeon Garden: hier spielt am Singenden Brunnen regelmäßig Musik und zu bestimmten Zeiten finden spektakuläre Light-Shows statt.

Um vom internationalen Flughafen Plovdiv in die Stadt zu kommen, nimmst du am besten ein Taxi – Shuttlebusse gibt es nämlich nicht. In Plovdiv selbst hast du dafür drei verschiedene Busbahnhöfe: Yug, Rodopi und Sever Bus. Internationale Linien fahren ab der Yug Bus Station, die vom Zentrum 15 Minuten zu Fuß entfernt ist. Alle drei Stationen bringen dich zu verschiedenen Orten in ganz Bulgarien. In der Stadt selbst bist du am besten fußläufig unterwegs, da viele Straßen tagsüber zu verkehrsberuhigten Fußgängerzonen werden.

Weitere Orte in Bulgarien