Top Secret: 14 Dinge, die du niemals in Schottland erwartet hättest

Top Secret: 14 Dinge, die du niemals in Schottland erwartet hättest

Wir haben Backpacker und einige von Schottlands besten Bloggern nach ihren ultimativen Geheimtipps für Schottland gefragt… und oh man, sie haben echt abgeliefert! Wir haben die besten Dinge und Sehenswürdigkeiten zusammengestellt, die dir dazu verhelfen, Schottlands unbekannte Seite zu erkunden, Abenteuer zu leben und eine einzigartige schottische Erfahrung zu machen. Vom Delfine-Beobachten über tropische Gärten bis hin zu den besten Orten Europas für Sternengucker – es ist Zeit, Schottlands Geheimnisse auszuplaudern…aber pssst, das bleibt natürlich unter uns!

1. Entspanne an weißen Sandstränden

Schottlands atemberaubend weiße Sandstrände werden dich überraschen, denn sie ähneln der karibischen Küste. Grüne und graue Klippen verschmelzen mühelos mit weißem Sand und auffällig blaue Wellen treffen auf das Ufer – einfach traumhaft.

things to do in scotland - white sand beaches

📷: @vikttr

2. Folge den Delfinen

Mache einen Spaziergang zwischen den Sanddünen am umwerfenden Tentsmuir Beach in Fife und mit ein bisschen Glück siehst du sogar eine Gruppe Delfine, die im Wasser spielt und durch die Wellen springt. Oh ja, wilde Delfine in Schottland – gern geschehen!

3. Trau dich in die Devil’s Pulpit

Devil’s Pulpit ist ein absoluter Insider-Tipp in Finnich Glen, nahe Conic Hill. Nach einem kurzen Spaziergang durch den Wald entdeckst du den Eingang zu diesem geheimen Schmuckstück zwischen den Büschen und Bäumen. Steige vorsichtig die Stufen zwischen den steilen, mit Moos bedeckten Felswänden hinunter bis zum  Fluss. Zieh deine Schuhe aus (oder auch nicht) und laufe vorsichtig gegen den Strom, bis du einen magischen, dreigliedrigen Wasserfall erreichst – im richtigen Licht wirkt das Wasser blutrot, was dem Ort seinen Namen „Devil’s Pulpit“ verliehen hat. Läuft es dir auch schon kalt den Rücken herunter?

4. Sternegucken in Europas dunkelster Stadt

Die kleine Stadt Moffat in Dumfries & Galloway ist der Traum aller Sternengucker. Warum? Ganz einfach: Moffat ist die erste Stadt in Europa, die spezielle Straßenbeleuchtung verwendet, um die Lichtverschmutzung zu reduzieren. Suche dir deinen perfekten Ort in einer klaren Nacht und beobachte stundenlang das Funkeln der Sterne am „Dark Skys“.

5. Besteige einen Vulkan

Klar, du hast vermutlich schon mal vom Arthur’s Seat in Edinburgh gehört, aber wusstest du, dass dieser Berg tatsächlich auf einem erloschenen Vulkan sitzt? Du hast richtig gehört! Wander zur Spitze des Vulkans hoch, dem Arthur’s Seat, welcher sich direkt im Herzen von Schottlands Hauptstadt befindet und bereite dich auf atemberaubende Panoramablicke über die Stadt vor.

things to do in scotland - arthurs seat

📷: @vikttr

6. Leg los mit dem Island-Hopping

Schottland ist ein Land mit einer Vielzahl verlassener und bezaubernder Inseln – über 700 um genau zu sein! Dies macht Schottland zu einem unerwarteten, doch perfekten Ziel fürs Island-Hopping. Starte in Oban auf dem Festland und springe dann zwischen der Isle of Mull und der Isle of Iona in den Inneren Hebriden hin und her… Los geht’s!

7. Lass dich vom abgelegenen Traigh Bhan Beach verzaubern

Iona ist berühmt für sein wunderschönes Kloster, aber wenn du abseits der Touristenpfade unterwegs bist, erreichst du das Ende der Insel. Hier stößt du auf weißen Sand und aquamarinblaues Wasser am Traigh Bhan Beach. Dieses Plätzchen ist normalerweise einsam, du hast also den ganzen Strand für dich alleine… der perfekte Ort für einen Digital-Detox!

8. Erlebe die Magie der Harry Potter-Talbrücke

Du denkst vielleicht, dass die kultige Glenfinnan Talbrücke etwas überlaufen ist, aber sie hat definitiv ihren Platz auf jeder Schottland-Bucket-Liste verdient. Komm zwischen den Dampfzug-Fahrten (hallo Hogwarts Express!) und du kannst die Talbrücke und seinen unglaublichen Blick über Loch Shield ohne die wilden Touristenmassen erleben.

things to do in scotland - Glenfinnan Viaduct

📷: @vikttr

9. Beobachte die tanzenden Farben über Loch Trool

Der Ausblick über Loch Trool in Dumfries & Galloway ist unbeschreiblich und der See erstreckt sich weiter als das Auge reicht. Die kurze aber anstrengende Wanderung zum Loch Trool ist es absolut wert, das versprechen wir! Wenn sich das Licht dämpft, kannst du dich zurücklehnen und die wechselnden Farben bewundern – haltet die Kameras bereit, Leute!

10. Entdecke die Duncansby Stacks

In den Highlands befinden sich die Duncansby Stacks, die man unbedingt gesehen haben muss. Laufe 10 Minuten entlang der nordöstlichen Küste und du wirst diese drei Felssäulen erblicken, die aus dem Meer emporragen und die Küste klitzeklein erscheinen lassen. Sie wirken in der Landschaft verloren und fremd und wenn beim Sonnenuntergang das Licht direkt auf sie trifft, sind sie mehr als überwältigend. Ein wahres Schmuckstück der Nordküste.

11. Bewundere den Rua Reidh Leuchtturm

Mit Inseln im Hintergrund und einer dazu passenden, atemberaubenden Küste ist der Rua Reidh Leuchtturm so malerisch, wie er nur sein kann. Nachdem du eine einspurige, dreckige Straße entlanggefahren bist und ein paar wackelige Brücken überquert hast, erreichst du diese abgelegene Schönheit. Wir empfehlen dir, zum Sonnenuntergang herzukommen, denn die Sonne steht perfekt über dem Meer. Hier wirst du dich ganz sicher so fühlen, als wärst du am Ende der Welt – denn hier siehst du Himmel und Meer, soweit das Auge reicht!

things to do in scotland - Rua Reidh Lighthouse

📷:@lmt_

12. Besuche die Callanish Standing Stones

Falls du jemals Stonehenge besucht hast und es dich nicht ganz so umgehauen hat, musst du unbedingt die Callanish Stones auf der Isle of Lewis besuchen! Diese mystische Formation war höchstwahrscheinlich mal ein astrologischer Kalender und Schauplatz besonderer Rituale, wobei sie circa 3.000 Jahre älter ist, als die Version in Stonehenge und das Spektakel dazu noch ganz ohne Schlangen oder Eintrittsgeld besucht werden kann.

13. Verliebe dich in die Logan Botanic Gardens

Tropische Gärten in Schottland? Was kann man daran nicht lieben?! Dank der einzigartigen Positionierung und der warmen Luft des Golfstroms, bilden die Logan Botanic Gardens den einzigen subtropischen Park in Schottland. Das perfekte Ziel an einem entspannten, freien Tag – und am besten an einem sonnigen Tag nach etwas Regen, denn so kommen die Farben erst richtig zur Geltung. Statte auf jeden Fall dem Gewächshaus einen Besuch ab und genieße die Farbenpracht der Pflanzenwelt.

14. Betrachte die Welt als Miniaturausgabe im Fairy Glen

Ein verstecktes Schmuckstück in Skye, das Fairy Glen, liegt nur einige Kilometer außerhalb Uigs und wird wegen der Fairy Pools im Süden oft übersehen. Unverwechselbare, kegelförmige Hügel, kleine Bäume und Teiche säumen das winzige Tal und verleihen ihm einen magischen und mystischen Charme, der dich in die Welt der Hobbits versetzt. Entdecke das Schloss Ewen und genieße einen eindrucksvollen Ausblick über das Tal und das umherliegende Moor.

things to do in scotland - fairy glen

📷: @directionlessdonna

 

Hier hast du es also – die jetzt nicht mehr so versteckten Schmuckstücke Schottlands. Kennst du noch einen geheimen Ort in Schottland, den du mit uns teilen möchtest? Lass es uns in den Kommentaren wissen!

Du willst mehr Schottland? Lass dich inspirieren:

 

 

Share The World!
INSTAGRAM
EMAIL
Facebook
Facebook
GOOGLE
GOOGLE
/blog/sehenswuerdigkeiten-schottland/?lang=de
Youtube

Über den Autor

Annabel Usher (Hostelworld)

Lass dich inspirieren

2 Responses to “Top Secret: 14 Dinge, die du niemals in Schottland erwartet hättest”

  1. Wäre gut, wenn man auch schreiben würde, wie denn (einer der) weißen Strände heißen würde. Namen sind nirgendwo erwähnt, nur dass es die gibt. Nicht so hilfreich

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hostelworld Apps

Buche von unterwegs aus, mit der neuen mobilen Hostelworld-App.

Download on App Store Download on Play Store

Suche und buche mehr als 33.000 Unterkünfte in über 170 Ländern, egal wo Du gerade bist.