Reiseblogger packen aus: Die angesagtesten Reiseziele 2017

Reiseblogger packen aus: Die angesagtesten Reiseziele 2017

Oman? Kambodscha? Indien? Wohin zieht es dich 2017? 365 Tage voller Abenteuer liegen vor uns. Reiseblogger haben uns die angesagtesten Reiseziele für 2017 verraten. Bist du bereit?

MEXIKO

collage-yvonne

Von Yvonne, Lovely for living

Neben Brasilien ist Mexiko eines meiner liebsten Reiseländer. Man kommt gut und günstig an alle Orte des Landes, man kann die Herzlichkeit und Offenheit der Mexikaner erfahren und sich die Sonne an den atemberaubendsten Stränden auf den Bauch scheinen lassen. Hier findet man auch noch wunderschöne Orte abseits der Touristenpfade und kann sich sein Reiseleben mit heimischen Tacos, Mezcal oder Quesadillas schmecken lassen. Die ein oder andere Fiesta bleibt da natürlich auch nicht aus!

MEIN GEHEIMTIPP: Selbst im beliebten Yucatan kann man sich gegen die vielbeliebten Touristenorte entscheiden. Beispielsweise kann man nicht nach Cichen Itza fahren, sondern lieber zu den Coba Ruinas Arqueologicas. Je mehr man in den Süden fährt, desto eher hat man die Möglichkeit eine der Pyramiden in Ruhe genießen zu können. Oder aber man fährt eine der vielen Cenotes an – beispielsweise die Cenote Azul. Kommt man zur richtigen Zeit, hat man diese fast für sich alleine. Neben dem beliebten Yucatan, mochte ich den Süden des Landes am liebsten. Einer meiner Favoriten: der tausend Jahre alte Salzwasserfall Hierve el agua in der Nähe von Oaxaca! Der Ausblick ist etwas ganz besonderes und jeder sollte einmal ein Bad in den natürlichen Pools nehmen. Mückenspray nicht vergessen! Und zuletzt: der Küstenort Puerto Escondido! Hier haben wir in einer der schönsten und entspanntesten Unterkünfte gewohnt. In einer eigenen Cabana, mit Hängematte, direkt am Meer!

OMAN

collage-oman-julia

Von Julia, Globusliebe

Eines der Trend-Reiseziele für 2017 ist definitiv das Märchenland Oman, das im Osten der Arabischen Halbinsel liegt und mit malerischen Landschaften, modernen Städten und echten arabischen Traditionen jeden Reisenden verzaubert. Den unverfälschten Orient-Charme kannst du zum Beispiel in den verwinkelten Gassen von Mutrah oder auf dem quirligen Viehmarkt von Nizwa erleben, wo Ziegen, Schafe und Esel noch per Handschlag verkauft werden. Im Oman findest du außerdem wunderschöne Palmenoasen, abenteuerliche Canyons, paradiesische Fjorde und karge Berglandschaften, die eine herrliche Einsamkeit und Stille versprechen. Ein weiterer Vorteil, der für den Oman als angesagtestes Reiseziel 2017 spricht: Das Land gilt als eines der sichersten im arabischen Raum und ist selbst für Alleinreisende bestens geeignet.

MEIN GEHEIMTIPP: Ebenfalls sehenswert ist die großartige Sultan Qaboos Moschee, die du auch als Nicht-Muslime besuchen darfst.

KAMBODSCHA

collage-laura-kambodscha

Von Laura, placeless.de

Das Königreich Kambodscha liegt im Süden Ostasiens. Jahrelange Diktatur und Kriege in diesem Land sorgten lange für politische Instabilität, doch in den vergangenen Jahren hat das Land einiges aufgeholt. Genau jetzt ist der richtige Zeitpunkt dieses Fleckchen Erde zu besuchen. Buche am besten genau jetzt deinen Flug. Was hält dich noch auf?

Die Infrastruktur ist nicht perfekt, alles entwickelt sich und es ist wundervoll die Fortschritte zu beobachten. Wer atemberaubende Strände liebt, leuchtendes Plankton sehen möchte und an der Kultur und Entwicklung eines Landes interessiert ist, der sollte Kambodscha definitiv auf seine Bucket-List für 2017 schreiben! Lass dich vom Lachen der Einheimischen anstecken, erkunde die Dschungel und genieße die entschleunigte Atmosphäre.

MEIN GEHEIMTIPP: Für Ruhe und Entspannung sorgt die Insel Koh Rong Samloem. Wer sowohl legendäre Partys als auch schöne Strände bevorzugt ist auf Koh Rong besser aufgehoben. Battambang mit dem “Babootrain” und Kampot solltest du auch nicht auslassen!

SÜDAFRIKA

suedafrika-franzi-collage

Von Franzi, Coconut-Sports

Meiner Meinung nach gehört Südafrika definitiv auf die Bucket-List für 2017. Die ganze Welt in einem einzigen Land, sagen die Einheimischen. Und sie haben Recht, denn in Südafrika ist wirklich für jeden das Richtige dabei: Entspanntes Großstadtleben in Kapstadt, Traumstrände entlang der Garden Route, spannende Safaris in den Nationalparks und feucht-fröhliche Weinproben im Landesinneren.

Südafrika ist ein Land für Genießer, für Kulturliebhaber, für Surfer, Outdoorsportler und Fotografen. Kinderfreundlichkeit wird groß geschrieben und verglichen mit anderen afrikanischen Ländern ist es hier sehr sicher. Zu den Highlights gehören definitiv Kapstadt und der Ausflug zum Kap der guten Hoffnung. Auf der Garden Route warten Wassersport und tolle Outdooraktivitäten in Mossel Bay, Wilderness, Knysna und Jeffrey’s Bay. Und natürlich gehört auch eine Safari zu jeder Südafrika Reise – zum Beispiel im Addo Elephant National Park in Port Elizabeth oder im Kruger National Park nördlich von Johannesburg.

MEIN GEHEIMTIPP:  Auf dem Weg von Kapstadt zum Cape Point – dem südlichsten Punkt des Kontinents – lohnt sich ein Stopp am Boulder’s Beach in Simon’s Town. Hier ist eine riesige Pinguinkolonie angesiedelt, die sich über den ganzen Strand ausgebreitet hat. In der Regel bezahlen Touristen eine Gebühr, um die Pinguine von einem oft völlig überlaufenen Steg aus beobachten zu können. Wer allerdings weiter die Straße hinunter läuft, kommt nach ein paar Minuten zum öffentlichen Strandzugang. Da sich die Pinguine mittlerweile auch hier breit gemacht haben, könnt ihr sie kostenlos und ganz ohne Zaun erleben. Solange sie nicht angefasst oder bedrängt werden, fühlen sie sich von Besuchern überhaupt nicht gestört und watscheln weiter fröhlich den Strand entlang.

INDIEN

collage-indien-these2germans

Von Bea & Jan, These2Germans

Während Sri Lanka derzeit eines der angesagtesten Ziele der Welt ist, steht der große Subkontinent Indien im Schatten des kleinen Bruders. Zu wild, zu laut, zu groß. Wir sagen: Indien kommt 2017, also traut euch! Das Land verzaubert mit seinen bunten Farben, wahnsinnigen Gerüchen (im Guten wie im Erschreckenden) und seinen herzlichen Menschen (Hello Indian head-shake!). Vor allem ist Indien jedoch eins: Eine einmalige Erfahrung, die euch wie kein anderes Reiseland in Asien prägen wird. Eine Achterbahnfahrt der Eindrücke, die euch vor lauter Schwindel erst mal noch eine Portion Veggie-Curry mit Naan verdrücken lässt.

MEIN GEHEIMTIPP: Gokarna und seine umliegenden Strände sind das neue Goa. Low-Key – spirituell – Wellness für Kopf und Herz. Bilder, die sich für immer in euren Instagram-Kanal brennen gibt es u.a. in Hampi, am Taj Mahal und in Chennai. Obwohl ihr in Chennai eher im Instagram-Kanal der Inder landen werdet. Hilfe, ich bin ein Star, holt mich hier (nicht) raus!

MAURITIUS

mauritius-bild-small

Von Bolle & Marco, Komm’ wir machen das einfach!

Weiße Traumstrände wie aus dem Bilderbuch, saftig grüne Palmen mit Kokosnüssen der glasklare, türkisfarbene Indische Ozean – willkommen auf Mauritius! Die Insel ist nicht gerade als Backpacker-Destination bekannt, da man doch den Eindruck hat, dass es vor Ort nur Luxus Resorts der Extraklasse gibt und man einen prall gefüllten Geldbeutel braucht. Doch in der Realität sieht es ganz anders aus. Mauritius ist ein günstiges Reiseland. Zwar ist es nicht vergleichbar mit Vietnam oder Thailand, dennoch kann man hier prima mit einem Tagesbudget von 35 € bis 40 € für 2 Personen auskommen (inkl. Unterkunft, Essen, Trinken, Transport, Sonstiges).

Neben den Luxus Resorts bekommt man hier günstige Apartments, Zimmer und Ferienwohnungen. Diese sind zwar nicht hoch modern eingerichtet, dennoch erfüllen sie ihren Zweck (günstige Varianten 17-25 €). Im Supermarkt und in Shopping Malls bekommt man alles, was das Herz begehrt, preislich vergleichbar mit Deutschland. An den Stränden bekommt man zudem günstiges Street Food für 1-3 €. Besonders lecker sind die einheimischen Samosas (gefüllte und frittierte Teigtaschen). 10 Teigtaschen kosten im Schnitt gerade einmal 1,50 €.

DIE BESTEN STRÄNDE: Grand Bay, Mont Choisy, Trou aux Biches, Flic en Flac, Blue Bay, Belle Mare, Le Morne und Tamarin . Vor Ort kann man viele Aktivitäten unternehmen, wie z.B. mit Delfinen schwimmen, umliegende Inseln erkunden, Tauchen, Schnorcheln, Kajakfahren, Wanderungen, Ziplining, Bootsausflüge und vieles mehr. Und übrigens: die Einheimischen auf Mauritius sind freundlich, weltoffen und sehr hilfsbereit. Wir hatten in 99 % der Fälle nicht das Gefühl, dass man uns über’s Ohr hauen wollte.

UNSER SPARTIPP:  Um auf der Insel von A nach B zu kommen, kann man recht unkompliziert einen derunzähligen einheimischen Busse nehmen. Sie fahren in alle Himmelsrichtungen und eine Fahrt kostet meist nur zwischen 0,50€ und 1€. Man muss natürlich etwas Zeit mitbringen, da die Busse gefühlt alle 200 Meter Halt machen. Dennoch ist es eine günstige Alternative zum teuren Mietwagen oder Taxi. Die Busse sind in einem recht guten Zustand, Abfahrtzeiten gibt es jedoch nicht. Ein Bus kommt, wann ein Bus eben kommt. Und kommt er nicht, na dann kommt er eben nicht. Grundsätzlich wartet man aber nie länger als 20 Minuten. Und auch viele Einheimischen fahren mit eigenem Auto durch die Gegend um den einen oder anderen Rupie zu verdienen. Wir sind so schon unzählige Male unterwegs gewesen, die Fahrer verlangen meist denselben Preis, wie im Bus.

Und, wohin zieht es dich 2017? Verrate es uns in den Kommentaren unten!

Das könnte dich auch interessieren:

Share The World!
INSTAGRAM
EMAIL
Facebook
Facebook
GOOGLE
GOOGLE
/blog/reiseziele-2017/?lang=de
Youtube

Über den Autor

Viktoria Troescher

Lass dich inspirieren

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechs − 2 =

Hostelworld Apps

Buche von unterwegs aus, mit der neuen mobilen Hostelworld-App.

Download on App Store Download on Play Store

Suche und buche mehr als 33.000 Unterkünfte in über 170 Ländern, egal wo Du gerade bist.