Blogger verraten: So planst du deinen Roadtrip durch den Norden Spaniens

Blogger verraten: So planst du deinen Roadtrip durch den Norden Spaniens

Du bist mehr als bereit für deinen Roadtrip durch den Norden Spaniens, aber wo soll man eigentlich anfangen? Katalonien, Asturien, Galicien, Kastilien und Léon – die Qual der Wahl. Aber keine Sorge, wir haben die besten Blogger des Landes nach ihren Insider-Tipps gefragt und dir den ultimativen Guide durch Nordspanien zusammengestellt. Vamos!

1. Essens- & Reisetipps in Katalonien

Von Carla

Weltreisende, Sonnenuntergangsjägerin und Karaoke-Liebhaberin. Mein Name ist Carla Llamas und ich bin Journalistin und Reisebloggerin von La Maleta de Carla aus Barcelona. Zurzeit reise ich durch Südostasien – mit einem ziemlich kleinen Budget. Bisher bin ich in 7 Monaten durch 5 Länder gereist: Thailand, Malaysia, Singapur, Indonesien und die Philippinen. Aber je mehr ich reise, desto öfter merke ich, dass kein Ort so ist wie mein Zuhause.  Und weil ich meine Region wirklich liebe, erzähle ich euch was sie so besonders macht, was du nicht verpassen darfst, welches Essen du unbedingt probieren musst und was man abseits des Touristenrummels so erleben kann.

Was macht Katalonien so besonders?

Sagrada Familia, Barcelona @CarlaSagrada Familia, Barcelona @Carla

Zunächst mal ist Katalonien sehr vielfältig. Es ist das Zuhause vieler stolze Katalanen aber auch für viele Menschen, die auf der Suche nach einem besseren Leben hier gelandet sind. Die Menschen hier sind offen und die Region ist sehr modern, mit seltsamen Traditionen, köstlichem Essen und einer starken Kultur, die auf ihrer Vergangenheit basiert. Katalonien ist in vier Provinzen unterteilt: Barcelona, Tarragona, Lleida und Girona. Egal für welche Region du dich entscheidest, sie werden dich alle sprachlos machen – versprochen!

Meine Lieblingsorte in Katalonien

Wenn ich wählen müssten, auch wenn es super schwer ist sich zwischen all den besonderen Dörfern, großen und kleinen Städten und Landschaften zu entscheiden: ich würde mich für immer für meinen Favoriten, Sitges, entscheiden.

Sitges @themisstinguette@themisstinguette

Sitges hat einfach alles: Architektur, Nachtleben und Strände. Es gibt kleine weiße und blaue Häuser, einen langen und wunderschönen Strand, wundervolle Restaurants mit Blick aufs Meer, die erste Chiringuito (Tiki-Bar) Spaniens und ein sehr beliebtes Nachtleben.

Colourful street in Sitges! @Carla@Carla

Die Stadt gilt als schwulen- und lesbenfreundlich und ist einer der besten Orte um den Mardi gras (Karneval) in Katalonien zu feiern.

Mein Lieblingsort in Katalonien zeigt moderne Architektur. Vergiss nicht den Palau Maricel zu besuchen, ein exquisiter moderner Palast im Herzen der Altstadt. Die Farben und der Ausblick auf das Mittelmeer werden dich umhauen.

Traditionelles Essen in Katalonien

Tapas time! @Carla@Carla

Weinproben: Katalonien ist für viele Dinge bekannt. Aber wusstest du, dass wir extrem gute Weine haben? Der Herstellung von Wein in Katalonien geht zurück in die Zeit der Phönizier, die das Handwerk in die Region brachten. Cava (prickelnder Wein) wurde in Sant Sadurni d’Anoia erfunden und Katalonien war die erste spanische Region die Gärungs-Tanks aus rostfreiem Stahl genutzt hat.

Calçotada: Man könnte sagen Calcotada ist wie ein Barbecue mit Zwiebeln, aber es ist mehr als das. Zu diesem Essen kommen an einem sonnigen Tag Freunde und Familie zusammen um die Natur und die gemeinsame Zeit zu genießen. Calcot ist eine Art grüne Zwiebel, die zwischen 15 und 25 cm lang ist. Sie werden über heißem Feuer gegrillt und in Zeitung eingewickelt. Man muss sie Schicht für Schicht schälen und sie dann in Romesco-Soße eintunken. Fleisch und anderes Gemüse werden normalerweise nach den Calcots gegrillt und gegessen. Und das kannst du erwarten: Jeder trägt ein Lätzchen oder eine Serviette um den Hals damit man nicht kleckert.

Crema catalana @Carla

@Carla

Creme catalãoTraditionelles, katalanisches Dessert, ähnlich wie eine Crème Brulée. Sie schmecken ähnlich aber die Zutaten und der Zubereitungsprozess sind anders. Meistens wird es mit karamellisiertem Zucker serviert. So gut!

Pà amb tomàquet: Eigentlich nur Brot mit Tomaten. Normalerweise ist es getoastetes Brot mit geriebenen Tomaten, Olivenöl und ein bisschen Salz. Manchmal kommt vor den Tomaten noch geriebener Knoblauch drauf. Pà amb tomàquet gibt es zu jeder Tageszeit und passt gut zu Käse oder Fuet (Wurst).

Escudella I carn d’olla: Das ist ein Wintergericht. Es ist eine Suppe und ein Eintopf und besteht aus einer Pilota, einem Fleischbällchen das mit Knoblauch und Petersilie gewürzt wurde, Gemüse, Würstchen und anderem Fleisch, je nach Saison. Es ist ein typisches Gericht an Weihnachten.

Palau Musica, Barcelona @CarlaPalau Musica, Barcelona @Carla

Palau Musica, Barcelona @CarlaPalau Maricel @Carla

Kulturelle Höhepunkte Kataloniens, die du nicht verpassen solltest

Wenn es etwas gibt, was ich in Katalonien liebe sind das unsere verwurzelten Traditionen. Wenn du die Möglichkeit hast, dann mach eine dieser Erfahrungen. Du wirst ein Stück dieser Kultur mitnehmen.

Festa major: Das Festa Major ist eine lokale Festivität in jeder Stadt. Was ich besonders mag, ist dass jeder hilft das Ganze zu organisieren. Jede Stadt ist anders, aber normalerweise gibt es traditionelle Kostüme, Tänze und Musik, Musikgiganten und tanzende Zwerggestalten und Drachen die Feuer spucken. Schwer vorzustellen? Du musst er erleben um es zu verstehen!

Castells: Manchmal gibt es auch Castells auf den lokalen Festivitäten. Wenn du immer noch nicht weißt was Castells sind, dann lies weiter. Das sind menschliche Türme und, normalerweise, hat jede Stadt ihr eigenes Casteller-Team. In Katalonien werden sie colles castelleres genannt. Damit ein Turm vollendet wird muss ein junges Kind bis zur Spitze hinaufklettern, einen Arm in die Höhe strecken und vier Finger zeigen. Das Kind nennt man Anxaneta. Castellers möchten Balance, Stärke und den Menschenverstand der katalanischen Menschen repräsentieren.

Sardana: Der katalanische Tanz. Sardanes werden in einem Kreis getanzt, man hält sich an den Händen und bewegt die Füße zur Musik. Sie sind ein Symbol für die katalanische Einheit und Stolz. Der beste Ort um das zu erleben ist am Barcelona Cathedral Square. Zu besonderen Anlässen kommen die Menschen zum Tanzen zusammen und der ganze Platz ist voller Kreise mit Sardana Tänzern.

Montserrat @pauul.c@pauul.c

Montserrat @amalkov@amalkov

Besuche Montserrat: Auch wenn es einer der magischsten Plätze in Katalonien ist, steht es nicht immer auf der Liste der Touristen. Man kann nicht richtig darauf vorbereitet sein, wie schön Montserrat ist. Es ist ein ehrwürdiger Berg in Form einer Säge. Im Herzen des Bergs befindet sich ein Benediktinerkloster und Heiligtum. Er ist nur 30km von Barcelona entfernt und leicht mit dem Auto oder dem Zug zu erreichen. Perfekt für einen Tagestrip.

2. Essens- & Reisetipps in Galicien

Von Alberto

Mein Name ist Alberto Menéndez und ich bin ein Serienliebhaber, ein Rockstar unter der Dusche, immer auf der Suche nach dem schönsten Sonnenuntergang und ein passionierter Reisender. Nachdem ich 2015 meinen Job gekündigt habe, habe ich Vollzeit als Reiseblogger, Reporter und digitaler Nomade gearbeitet, der auf Mochileros TV um den Globus reist. Dank dieser Tätigkeit bin ich jetzt Gastgeber einer wöchentlichen spanischen TV-Show über das Reisen. Sie heißt  “Fuerta de Ruta”, das bedeutet soviel wie “abseits des Touristenrummels”.

Galicia @alberto@Alberto

Ich komme ursprünglich auch Santiago de Compostela in Galicien, einer Region im Nordwesten Spaniens. Und je mehr ich reise, desto schöner finde ich das Land, in dem ich geboren wurde. Galicien hat alles, wovon ein Reisender nur träumen kann, aber erlaube mir, dir meine wunderschöne Region vorzustellen.

Was macht Galicien so besonders?

Galicien ist überall grün. Atemberaubende Landschaften mit kleinen Bergen, Inseln, Stränden und Flüssen sind eine Mischung aus Gefühlen und Emotionen. Mystisch, nostalgisch, bezaubernd und wunderschön zugleich. Eine Region, die dich von Anfang an in ihren Bann ziehen wird.

Beach in Galicial @aworldtotravel📷@aworldtotravel

Es überzeugt die richtig strengen Touristen mit seiner Geschichte, seiner Natur, den herzlichen Menschen oder der fantastischen Gastronomie. Du wirst dich auf den ersten Blick verlieben. Das erste, was du wissen solltest ist, dass wir in Galicien nicht nur Spanisch sondern auch Galicisch sprechen, welches eine Mischung aus Portugiesisch und Spanisch ist. Keine Sorge, du wirst es schnell erkennen, wenn du es hörst. Man hat nämlich das Gefühl, dass Galicier singen wenn sie reden.

“Alle Wege führen nach Santiago de Compostela”

Man sagt “alle Wege führen nach Santiago”. Das ist eine kulturelle und dynamische kleine Stadt, in der man sich schnell in einer fröhlichen Konversation mit den Einheimischen und deren lustigen Akzent verlieren kann. Mit den Worten eines Galicischen Schriftstellers: “Santiago, es ist ein Wunder, einmalig”.

Santiago ist ein endloses Steinmeer mit seiner historischen und wunderschönen Altstadt. Es fühlt sich an als würdest du eine Märchenwelt betreten. Natürlich musst du dir unsere atemberaubende und kultige Kathedrale aus dem 14.Jahrhundert anschauen. Sie ist ein Symbol, das 1985 zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt wurde.

Meine Lieblingsorte in Galicien

Plaza de Abastos @alberto@Alberto

Plaza de Abastos: Geh zum lokalen Markt in der Altstadt. Auf dem “Plaza de Abastos” findest du den Kern Galiciens finden. Fische, Gemüse, Fleisch, Käse, Brote… all die typischen und frischen Produkte der Region gibt es hier. In dieser “Kathedrale des Geschmacks” wird die Qualität und Tradition der alten Zeiten aufrecht erhalten, und gleichzeitig ist es ein Treffpunkt für Einheimische und Touristen um echte galicische Produkte zu kosten. Du wirst die typischen alten Damen mit ihren großen Körben und manuellen Waagen sehen, die mit ihren Kunden handeln. Wenn du die besten Stücke haben möchtest, solltest du schon früh herkommen!

Costa Vella Café: Einer meiner Lieblingsorte der Stadt ist ein kleines Café außerhalb der Sichtweite der Touristen. Es ist Teil eines kleinen, gemütlichen Hotels, aber zugänglich für alle Kunden. Diese bestimmte Cafeteria liegt in der Altstadt in einem gut bestückten Garten, der dich für einen Moment aus der Realität zieht. Hier kannst du mit Freunden Kaffee trinken oder ein gutes Buch lesen.

Traditionelles Essen in Galicien

Wenn es etwas gibt, was du in Galicien unbedingt probieren musst, dann ist es das Essen und ein paar typische Getränke. Galicien ist bekannt für seine unglaublichen Meeresfrüchte, das Fleisch und viele andere Dinge:

Pulpo @alberto@Alberto

Tintenfisch: der Tintenfisch ist ein Klassiker der galicischen Küche und wird auf traditionelle galizische Weise, die sich “a feira” nennt, gekocht (weil es typischerweise an Festivals in der Region gegessen wurde). Um es richtig zuzubereiten musst du während es kocht folgendes machen: man muss den Tintenfisch “abschrecken” indem man ihn dreimal aus dem Topf nimmt und wieder reinschmeißt, wie eine Art Zauber. Dann kommt Öl, Salz und Paprika dazu. Sein Geschmack wird dich definitiv zufriedenstellen!

Pimientos de padron @alberto@Alberto

Pimientos de padron: Eine Redensart sagt “Pimientos de Padrón, uns pican e outros non” (einige sind scharf und der Rest nicht). Wenn du sie jemals probiert hast wirst du wissen, wovon man hier spricht. Diese kleine grüne Paprika, bekannt als die “Galicische Chili-Paprika” wird in Padrón angebaut (ein kleines Dorf nahe Santiago) aber in ganz Galicien gegessen.

sea food @alberto@Alberto

Meeresfrüchte: Jede Menge Meeresfrüchte! Hummer, Muscheln, Krabben, Miesmuscheln, Garnelen… die Liste ist endlos. Hier gibt es vermutlich die besten Meeresfrüchte weltweit. Und du kannst sogar die Seepocke probieren! Wie man gute und schlechte Meeresfrüchte voneinander unterscheidet? Normalerweise ist das gute auch das teuerste.

Queimada: Dieses alkoholische Getränk war mal ein heidnisches magisches Ritual. Es besteht aus schwarz gebranntem Schnaps, Zucker, Zitronenschale und Kaffeebohnen. Heutzutage werden während der Zubereitung ein paar magische Worte gesprochen um die schlechten Geister zu verjagen. Es ist ein gutes Digestivum nachdem man die opulenten galicischen Gerichte probiert hat.

Höhepunkte abseits der Touristenpfade

Playas de las catedrales @alberto@Alberto

Playa de las Catedrales: An der nördlichen Küste Galiciens liegt mit dem “Playa de las Catedrales” einer der berühmtesten und schönsten Strände der ganzen Region und Spaniens. Der Name kommt von den beeindruckenden Felsstrukturen mitten im Sand. Bei Ebbe kann man die Steinbögen sehen, die die Herrlichkeit einer Kathedrale haben. Das kommt vom Rost, der sich durch das Meer und den Wind nach tausenden von Jahren entwickelt hat.

Cies islands @natalisius

Islas Cies: Im Atlantischen Ozean (wenn man auf das Bild schaut könnte man denken man befindet sich in der Karibik), liegt ein natürliches Paradies namens Cies Inseln. Nur 40 Minuten mit dem Boot von Vigo entfernt findest du hier wunderschöne Strände mit weißem Sand und türkisem Wasser und einer reichen Artenvielfalt. The Guardians haben den Rodas Strand als einen der besten der Welt bezeichnet.

Der Weg nach Santiago: Die vermutlich berühmteste Sache in Galicien ist die älteste Strecke Europas. Um den Rest von Apostel Santiago zu entdecken haben viele Christen und religiöse Menschen angefangen nach Santiago zu pilgern um die Kathedrale zu besuchen. Genau das wurde zu einer Lebenserfahrung für religiöse Menschen, aber auch für diejenigen, die Abenteuer mögen, gerne neue Leute kennenlernen und Erinnerungen sammeln. Es gibt viele Wege nach Santiago aber die wichtigsten sind: der nördliche Weg, der englische Weg, der französische und der portugiesische Weg.

Beach way @alberto@Alberto

 

Finisterre: Bevor Amerika entdeckt wurde, dachte man, dass Finisterre (auf Latein “Finis Terrae” übersetzt als wo “das Land endet”) das Ende der Welt sei.

3. Essens- & Reisetipps in Asturien

Von Victor

Hallo! Mein Name ist Víctor Gómez und ich bin professioneller Fotograf und Reiseblogger seit 2010. Bevor mich das “ewiger Reisender Syndrom” gepackt hat, habe ich als Web-Entwickler gearbeitet. Jetzt reise ich ungefähr 4 Monate pro Jahr.

@Victor in Asturias

@Victor

Meine Routine hat immer noch etwas mit Computern zu tun, aber irgendwie anders. Jetzt inspiriere ich Menschen sich auf ihre Traumreise einzulassen, zu entdecken wie faszinierend die Welt ist. Ich möchte, dass sie offen sind für all das, was man auf Reisen erleben kann. Durch das Reisen habe ich die übellaunige Facette von mir abgelegt, auch wenn mir immer wieder komische und verrückte Dinge passieren während ich unterwegs bin. Ich bin ein Spezialist darin, Flüge in letzter Minute zu erwischen, die gebuchten Tage in der Unterkunft zu vertauschen und eigenartige Charaktere zu treffen (die ich, natürlich, fotografiere nachdem ich ihre Geschichte erfahren habe).

Was macht Asturien so besonders?

Wenn ich nicht reise, findest du mich in Asturien, einer kleinen Provinz im Norden Spaniens. Asturien liegt im sogenannten grünen Spanien. Wir nennen es liebevoll Winterfell, denn wir haben Landschaften die genauso spektakulär sind wie die in Game of Thrones. Und das Klima ist nicht so heiß wie im Süden des Landes.  Wenn ich die drei besten Eigenschaften Asturiens nennen müsste, würde ich sagen die Landschaften, die Gastronomie und, natürlich, die Menschen. Du bist in Spanien, und wir empfangen Besucher mit offenen Armen und zeigen ihnen das Beste von unserem Land. Du musst dich aber an unseren Humor gewöhnen, sehr ironisch und manchmal jammernd (mit guten Absichten).

Meine Lieblingsorte in Asturien

Meine Lieblingsorte sind die Traumstrände, die steilen Klippen und die spitzen Berge. Wenn ich nur 3 der 192 Strände aussuchen müsste (ja, schwere Entscheidung), dann würde ich sagen diese hier sind die beeindruckendsten für mich:

Playa del Silencio @ashleigh_rachel@ashleigh_rachel

Playa del Silencio: Ein Traum für jeden, der Sonnenuntergänge liebt. Es gibt keinen Sand, aber der Klang des Meeres auf den Kieselsteinen der Küste transportiert dich in eine andere Welt.

Playa Gulpiyuri: Ein Strand ohne Meer (was?!). Dieser faszinierende Strand ist das Ergebnis des Karst Terrains von Ost-Asturien. Eine Freude, die aus der Natur entstanden ist, und die dich beeindrucken wird.

Playa Cuevas de Mar: Ein toller Strand für jeden Reisenden, der gerne Fotos macht, sowohl bei Ebbe als auch bei Flut (Asturien ist umgeben vom Kantabrischen Meer, und hat also starke Gezeiten). Der große Steinbogen und die Höhlen in den Klippen sind auf jeden Fall ein Foto wert.

Bufones de Prias@hectorgaly5

Bufones de Prias @spineoverflow @spineoverflow

Bufones de Pria: Einer meiner Lieblingsorte in der Provinz ist die Gegend der Bufones de Pria: ein Ort wo die Wellen große Löcher geschlagen haben, den Fels zerfressen und so natürliche Schlote erschaffen haben die zu authentischen Geysiren wurden die einzigartige Klänge während der Flut hervorrufen. Wenn das Wetter gut ist sind, ist es hier sehr schön, aber bei Sturm werden sie zu einem der Wunder von Spanien (sei vorsichtig, es ist unerlässlich mindestens 20 Meter von der Kante der Klippe entfernt zu sein, denn die Wellen können bis zu 10 Meter hoch sein).

Asturische Berge: Ich darf nicht vergessen, die asturischen Berge zu erwähnen, die die Landschaft dominieren. Sie sind in zwei Gebiete aufgeteilt: die östlichen Asturien, mit den hohen Picos de Europa; und die westlichen, sanften Berge, die aber nicht weniger beeindruckend sind als im Somiedo Natural Park.

Traditionelles Essen in Asturien

Wir haben uns schon viele schöne Ecken angeschaut und über Dinge nachgedacht, die wir in Asturien machen können. Höchste Zeit also sich mit den Delikatessen der asturischen Gastronomie zu beschäftigen. In Asturien isst man viel, und man isst sehr gut. Wenn du also viel Sport oder körperliche Aktivitäten geplant hast, mach dir keine Sorgen, wir werden dich wunderbar füttern.

Food in asturias@Victor

Fabada: Das berühmte, traditionelle Gericht in Asturien ist die Fabada, ein Eintopf aus lokalen Bohnen mit Charcuterie wie Chorizo, Blutwurst und Speck. Vielleicht findest du es auf den ersten Blick nicht so appetitlich, aber wenn du es mal probiert hast, wirst du es lieben.

Fabada@Victor

Fleisch:  Wir machen weiter mit Fleisch, denn das ist ein weiterer Schatz Asturiens. Es gibt hier das beste Kalbfleisch, Rind, Lamm oder asturisches Schwein. Es wird aber nicht einfach nur gegrillt, das wäre ja langweilig. Sehr empfehlenswert ist es, traditionelle Gerichte wie die Escalopines al Cabrales (paniertes, frittiertes Rinderfilet mit typischem Blaukäse); das Cachopo, das auf Stein gegrillte Fleisch oder sogar den asturischen Rindfleisch-Burger. Du hast endlose Möglichkeiten, du musst nur lange genug bleiben um all die Köstlichkeiten probieren zu können.

Typical food in Asturias@Victor

Typischer Fisch: Wenn es um Fisch geht sind die typischen Arten der Seehecht (mit verschiedenen Soßen zubereitet), der Skorpionsfisch (mehr Skorpionsfisch-Kuchen), Lachs oder Forelle. Das sind alles lokale Spezies die man perfekt mit vielen verschiedenen Beilagen, wie z.B. Schinken, Kartoffeln oder Gemüse, kombinieren kann.

Käse: Wenn dir das zu wenig war, dann lass und über Käse reden. Das ist eines der vielfältigsten Produkte Asturiens. Es gibt 42 verschiedene Arten. Demnach ist diese kleine Provinz der Ort in Europa mit den meisten Varianten von Käse. Es gibt wirklich alles: weich, hart, geräuchert, blau, scharf, cremig, aus Ziegenmilch, Kuhmilch oder Schafsmilch… Eine absolute Freude.

Asturischer Cider ist ein alkoholisches Getränk (ungefähr 5%), aber das beste daran ist die Art und Weise wie man es trinkt, denn die ist einzigartig. Man füllt ihn nicht direkt von der Flasche ins Glas als wäre es Wasser. Nein. Du musst ihn “escanciar”, das heißt du musst ihn eingießen indem du deinem Arm so weit wie möglich in die Höhe streckt und dann das goldene Zeug in das Cider-Glas fließen lässt.

4. Essens- & Reisetipps in Kastilien und Léon

Von Miguel

Mein Name ist Miguel Santamarina. Ich bin ein Reiseblogger zusammen mit meiner Freundin Mónica – sie hat es erfunden – auf El Viaje de Sofi. Unsere Familien und Freunde machen sich Sorgen um uns, weil wir kein Auto, keinen Job, keinen Fernseher und keine Altersvorsorge haben…und das Schlimmste: wir denken die ganze Zeit nur ans Reisen.

Castilla y Leon @miguel@Miguel

Meine Mutter macht sich viele Gedanken über meine Art zu Leben. Ich habe meinen Job in einem langweiligen Büro gekündigt und Vollzeit zu reisen. Sie unterstützt meine Entscheidung aber sie würde mich lieber in einer Bank oder als Versicherungsvertreter sehen. Sie liebt mich, aber sie versteht nicht wirklich was ich mache. Durch die Welt zu reisen ist mein Traum, unser Traum, Monica und ich, und meine Tochter Julieta.

Was macht Kastilien und Léon so besonders?

Ich lebe in Burgos, einem kleinen, entzückenden Dorf voller Kunst, Wein und Naturwundern. Wo ist Burgos? In Castilla y Leon. Das ist eine der größten spanischen Regionen, denn es repräsentiert 20% der Fläche des Landes. Es gibt 9 Provinzen und Burgos ist eine davon.

Segovia @macqssSegovia @macqss

Welterbe: Drei Städte in Castilla y Leon haben diesen Titel: Avila, Salamanca und Segovia. Atapuerca steht als archäologische Fundstätte auf der Liste, Salamanca als Fundstelle prähistorischer Felszeichnungen (Siega Verde) und die Kathedrale in Burgos, die 2021 ihren 800. Geburtstag feiern wird.

Wanderwege: Es gibt viele Wanderrouten in der Region. Für Läufer, Radfahrer und auch für die ganze Familie. In Castilla y Leon gibt es mehr als 30 Naturparks, die speziell geschützt sind. Magische Orte voller Natur und Artenvielfalt.

Kultur: Meine Region fokussiert sich auf den Tourismus. Es gibt eine gute Auswahl von Museen, traditionell und zeitgenössisch, zahlreiche Monumente in den neun Städten und kleinen Dörfern. Dann gibt es noch das Seminci Kinofestival, Musikveranstaltungen wie das Sonorama und Theaterstücke in historischen Orten wie Clunia.

Sport: Eine gute Idee den Sport in Castilla y Leon zu entdecken. Hier gibt es viele BTT Rennen (Maratón Bajo Tiétar), Wanderungen (Riano Trail Run), Asphalt Wettbewerbe (Burgos Marathon) und Triathlons (Desafío Canal de Castilla).

Traditionelles Essen in Kastilien und Léon

Diese Region ist das reinste Essensparadies. Bemerkenswertes Fleisch, köstliche Flussfische, wundervolles Gemüse und Früchte, außergewöhnliche Weine. Das hier kann ich dir empfehlen:

 

Traditional food in Castilla y Leon@Miguel

Tapas route in Valladolid: Der beste Ort um den nationalen Pinchos & Tapas Contest zu feiern. Hier kannst du in der Los Zagales Bar einen “Obama im Weißen Haus” essen: eine gekochte entwässerte Kartoffel gefärbt mit Tintenfischfarbe bedeckt mit Blätterteig und einer Pilzsoße. Nicht zu vergessen das leckere Ei, das mit geringer Temperatur gekocht wurde. Köstlich!

Barrio húmedo von León: Wenn du eine Tapas Route in Leon machst, solltest du eine Sache wissen: Tapas sind hier kostenlos. Ja, kostenlos! Probier doch mal Folgendes:  1 Bar + 1 Wein + 1 kostenloses Tapa; 2 Bar + 2 Wein + 2 kostenlose Tapas; 3 Bar + 3 Wein + 3 kostenlose Tapas…Wo ist die Grenze?

Lechazo in Aranda de Duero: Was ist ein Lechazo? Gebratenes Lamm, knusprig und saftig. Du kannst es in fast jedem Restaurant in jeder Stadt bekommen aber ich empfehle dir das Aranda de Duergo (Burgos). Das ist eine Weingegend (Ribera del Duero). Ribera Wein + Lechazo = die perfekte Kombi.

Internationale Käsemesse in Hinojosa de Duero: Wenn du Käse liebt und keine Maus bist, dann ist das deine Veranstaltung. Sie findet jedes Jahr im März statt. Du kannst alle Sorten Käse aus Castilla y Leon und Spanien probieren.

Meine Lieblingsorte in Kastilien und León

Soria, Castilla y Leon

@Miguel

Ávila: Hier wirst du ein zusätzliches Ladegerät für dein Handy und deine Kamera brauchen Du wirst hunderte von Fotos von den tollen Wänden machen.

Cañón del Río Lobos (Soria): Auffällig ist hier die spektakuläre Natur der Landschaften, die das Ergebnis der Erosion sind. Und auch die Fauna kann da mithalten: spektakuläre Geier gibt es hier. Es gibt 15 Laufstrecken um diesen Naturpark zu erkunden und entdecken.

Peñaranda de Duero (Burgos): Die Burg ist ein guter Grund um hier einen Zwischenstopp einzulegen. Es gibt aber auch andere Schätze wie die Kirche, den Hauptplatz, die alten Straßen oder der fabelhafte Palast.

Burgos: Es gibt einen guten Grund um nach Burgos zu fahren.. es ist die Stadt in der ich geboren wurde und wo ich lebe und ich kann dir versichern, es ist atemberaubend. Wenn du hierher kommst, ruf mich gerne an, ich werde nur für dich eine unvergessliche Wein und Tapas Strecke organisieren.

Menschen: Das kalte Wetter hat uns unhöflich gemacht. Wir verwenden nicht viele Worte wenn wir reden, meistens sprechen wir nur durch Gesten. Das könnte anfangs etwas komisch für dich sein: wir tanzen kein Flamenco, lachen nur zweimal am Tag und wenn wir reden, dann sehr laut. Wie auch immer, du wirst uns lieben. Ich verspreche es!!

Meine Geheimtipps in Kastilien und Léon

Las Tuerces @danni_herrero@danni_herrero

Babia (León): Außergewöhnliche Gegend im Norden von Leon. Es gibt 87 Berge die über 2000 Meter hoch sind.

Las Tuercas (Palencia): Tolle Steinskulpturen, die durch Erosion entstanden sind: riesige Schildkröten, Piratenschiffe, große Pilze…

Waterfalls of Burgos (Burgos): Im Frühling und Herbst gibt es viele Wasserfälle in der ganzen Provinz. Einer der beeindruckendsten ist El salto del Nervión im Norden, direkt neben dem Baskenland. 222 Meter. Eine tolle Erfahrung. Hier kann man eine richtig gute Zeit haben.

 

Welche Regionen in Spanien möchtest du erkunden? Wenn du noch andere Tipps hast, lass es uns in den Kommentaren wissen! 👇

Share The World!
INSTAGRAM
EMAIL
Facebook
Facebook
GOOGLE
GOOGLE
/blog/nordspanien-rundreise/?lang=de
Youtube

Über den Autor

Rayhana El-Mahgary

Lass dich inspirieren

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hostelworld Apps

Buche von unterwegs aus, mit der neuen mobilen Hostelworld-App.

Download on App Store Download on Play Store

Suche und buche mehr als 33.000 Unterkünfte in über 170 Ländern, egal wo Du gerade bist.