London für Fortgeschrittene: 3 weniger bekannte Museen und ihre großartigen Blogs

  •   Letztes Update:
  •  
  •  0
  •  London

London für Fortgeschrittene: 3 weniger bekannte Museen und ihre großartigen Blogs

  •   Letztes Update:
  •  
  •  0
  •  London

London ist weltbekannt für seine vielen tollen, und meistens kostenlosen Museen. Die üblichen Verdächtigen, wie das British Museum, das V&A oder die zwei Tates stehen auf fast jedem Reiseplan, aber was ist mit den anderen knapp 240? In diesem Artikel empfehlen wir drei unter Touristen weniger bekannte Londoner Museen, die nicht nur vor Ort Spannendes anbieten –  auch online sind sie sogar noch innovativer, interaktiver und kreativer als ihre größeren Gegenüber.

wellcome library london

(©Wellcome Library, London)

Die Wellcome Collection in Nordlondon beschäftigt sich mit dem menschlichen Befinden in all seiner Vielfalt – von Sex bis Krankheit – und richtet sich an „unheilbar Neugierige“. Was ist das Skurrilste, das Du in einem Museum gesehen hast? Welche Superkraft wünschst Du Dir? Was ist Deine irrationalste Angst? Vor Ort und unter dem Hashtag #CuriousConversations reagieren Besucher auf diese und andere Fragen. Ihre oft bizarren Antworte werden dann vom Illustrator Rob Bidder interpretiert und im Blog, auf Facebook und auf einer Wand im Museum veröffentlicht – zur allgemeinen Belustigung. Wir sind alle ein bisschen verrückt; Die Wellcome Collection zeigt das nicht nur, sie zelebriert es.

wellcome library sketch London

(©Wellcome Library, London)


Auch die Online-Serie „Objekt des Monats“ hat uns begeistert. Was sie wirklich lesenswert macht, sind nicht nur die skurrilen Objekte, sondern auch die informativen und oft überraschenden Erklärungen. Schrumpfköpfe, zum Beispiel, kennt ja jeder. Aber weißt Du, wo dieser gruselige Brauch herstammt? Und warum er praktiziert wird?

wellcome library skull london

(©Wellcome Library, London)


Und wie sind Deine Nachttopf-Kenntisse? Wusstest Du, dass die Viktorianer sie mit amüsanter Lyrik oder den Gesichtern von Politikern geschmückt und sie gerne zur Hochzeit verschenkt haben? So prüde waren sie also doch nicht!

Nachttopf wellcome library london

(Edited ©Science Museum, London/Wellcome images)


Adresse: 183 Euston Road, London (Station: Euston oder King’s Cross)
Öffnungszeiten: Jeden Tag außer montags
Eintritt: kostenlos
Wichtig: Das Museum ist momentan wegen Erweiterungsarbeiten teilweise geschlossen.
Blog: http://blog.wellcomecollection.org

Trotz seiner zentralen Lage ist Das Hunterian Museum ein echter Geheimtipp unter den Londoner Museen. Verteilt über acht Stockwerke, ist diese faszinierende Sammlung anatomischer Exemplare, medizinischer Missbildungen, Operationsbesteck und zoologischer Raritäten nichts für schwache Nerven. Es gibt alles von dem 2,3 Meter großen Skelett eines Riesen aus Irland bis hin zu einem präparierten Zyklopen-Schwein.

hunterian museum london

(©Hunterian Museum, Royal College of Surgeons of England)


Doch die Exponate dienten einen guten Zweck: Sie wurden zum größten Teil vom Chirurgen und Anatom John Hunter im 18. Jahrhundert gesammelt. Zu seiner Zeit war der Körper noch ein Rätsel und auch relativ einfache OPs waren lebensbedrohlich. Mit seinen Präparierungen und Forschungen hat Hunter einen großen Beitrag zur Medizin von heute geleistet.

Hunterian Museum LOndon innen

(©Hunterian Museum, Royal College of Surgeons of England)

Fast noch spannender als die Exponate ist das Tumblr-Blog des Museums, in dem die idiosynkratrischen Skizzen der Besucher veröffentlicht werden. Hier siehst Du die kuriosen Objekte durch die Augen eines anderen. Seit einem halben Jahr wurden keine neuen Beiträge aufm Blog veröffentlicht; wir hoffen, dies ändert sich bald wieder. Wenn Du das Museum besuchst, schick doch Deine Impressionen über das Kontaktformular im Blog zur Veröffentlichung.
Hunterian Museum London Totenkopf

Adresse: 35-43 Lincoln’s Inn Fields, London (Station: Holborn oder Chancery Lane)
Öffnungszeiten: Di bis Sa, 10-17
Eintritt: kostenlos
Blog: http://hunterianmuseum.tumblr.com

Das Horniman Museum liegt in Forest Hill, Südlondon, und ist von netten Cafés und viel Grün umgeben. Das Museum ist auf Anthropologie, Naturkunde und Musikinstrumente spezialisiert und ist zwar etwas abgelegen, aber definitiv einen Besuch wert, vor allem für Familien. Sein Prachtstück ist das riesige „überfüllte” Walross, das von einem viktorianischen Tierpräparator ausgestopft wurde, der noch nie ein lebendiges Walross gesehen hatte. Er wusste also nicht, dass Walrosse Falten haben und hat ein bisschen zu viel Füllmaterial reingepackt.
horniman museum london
Auf dem Tumblr-Blog „In the Horniman“ teilen die Mitarbeiter des Museums ihre Lieblingsobjekte aus der riesigen Sammlung. Im vergangen Monat gab’s schon eine Balaklava aus Peru, die als Rüstung in rituellen Schlachten getragen wird; eine unheimliche russische Puppe in Gestalt von Yermak Timofeyevich, einem russischen Eroberer im 16. Jahrhundert; und einen Igelfischhelm von den Gilbertinseln. Herrlich willkürlich und nie langweilig, hier rumzustöbern macht doch viel mehr Spaß als Facebook und Co.

horniman museum london kopf

(©Horniman Museum and Gardens)


Adresse: 100 London Road, London (Station: Forest Hill)
Öffnungszeiten: täglich, 10:30-17:30
Eintritt: kostenlos (außer Aquarium)
Blog: http://in-the-horniman.tumblr.com

Hast Du ein Lieblingsmuseum in London? Oder kennst Du noch andere großartige Museums-Blogs? Dann schreib uns doch einen Kommentar – wir freuen uns, wie immer, von unseren Lesern zu hören. Oh, und Hostels in London findest du natürlich auch online, bei uns. Hostelworld, meinen wir. *zwinker*

 

Share The World!
INSTAGRAM
EMAIL
Facebook
Facebook
GOOGLE
GOOGLE
/blog/london-3-museen-und-ihre-blogs/?lang=de
Youtube

Über den Autor

Lass dich inspirieren

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hostelworld Apps

Buche von unterwegs aus, mit der neuen mobilen Hostelworld-App.

Download on App Store Download on Play Store

Suche und buche mehr als 33.000 Unterkünfte in über 170 Ländern, egal wo Du gerade bist.