Unheil angerichtet: Der ultimative Harry-Potter-Guide für Schottland

Unheil angerichtet: Der ultimative Harry-Potter-Guide für Schottland

Schottland ist der Geburtsort von Haggis, Scotch, Whiskey und Golf. Vor allem aber ist Schottland der Ursprungsort von Harry Potter. Schaut man sich die schottische Landschaft mit ihren sanften Hügeln und den vielen Grünflächen an, ist es kein Wunder, dass JK Rowling hier eine Welt voller Hexerei und Zauberei geschaffen hat. Jede Reise nach Schottland ist wie ein Spaziergang durch ein magisches Wunderland. Wenn du (wie ich) ein Potterhead bist, dann schnapp dir deinen Besen und besorg dir einen Zauberstab, denn wir erforschen jetzt zusammen die wundersame, schottische Welt, in der Harry Potter zu Hause ist. Alohomora!

Eine Fahrt mit dem Jacobite-Dampfzug (auch bekannt als der Hogwarts Express)

Wer hat nicht schon einmal davon geträumt, seinen Hogwarts-Brief zu bekommen, in King’s Cross durch die Barriere auf das Gleis 9 ¾ zu rennen und mit dem Hogwarts Express zu fahren? Der Jacobite Steam Zug ist für die Muggel unter uns aber wohl der naheliegendste Kompromiss. In der kleinen, etwas verträumten Stadt Fort William kannst du in den Zug steigen und die zweistündige Panoramastrecke nach Hogwarts – ich meine, das Fischerdorf Mallaig – genießen. Die Fahrt führt an einigen berühmten Drehorten vorbei, die ein geschulter Harry Potter-Fan bestimmt auch vom Zug aus wiedererkennt. Das Highlight der Fahrt ist aber ohne Frage die Überquerung des Glenfinnan-Viadukts, das gleiche Viadukt, welches auch in den Filmen auftaucht und einen Blick bietet, der ausreicht, um die Herzen eines jeden Potterheads höher schlagen zu lassen. An Bord gibt es Butterbier, Kakao oder einen Dementoren-Kuss (für Erwachsene). Verkneife dir nicht mit „Wir nehmen alles!“ zu antworten, wenn der Süssigkeitenwagen an dir vorbeikommt und fragt, ob du etwas zum Naschen willst. Es gibt zwei verschiedene Zugtickets, zum einen das Harry-Potter-VIP-Erlebnis, bei dem du in einem Zugwagen sitzen kannst, der genauso ausgebaut ist wie im Film, oder ein Ticket für den normalen Zugabteil. Die Tickets für die Dampfeisenbahn sind jedoch schnell ausverkauft, daher ist es am besten einen auf Hermine zu machen und sich das Ticket schon Monate im Voraus zu reservieren. Fazit ist, egal in welchem Abteil man sitzt, die Fahrt bietet einen fabelhaften Blick auf das magische Schottland.

📍 Fort William Station, Highland PH33 6TQ

➡ Zugtickets: www.westcoastrailways.co.uk/jacobite

Buche dein Hostel in Fort Williams

Harry Potter Scotland Jacobite Steam Train Muggles

Mache eine kleine Wanderung, um den Zug über dem Glenfinnan-Viadukt zu sehen

Obwohl du das berühmte Glenfinnan-Viadukt auf dem Jacobite Steam Zug überqueren kannst, ist es oft ein Gerangel, einen Fensterplatz zu ergattern – geschweige denn ein Foto von dem epischen Ausblick. Um das Spektakel in vollen Zügen (und nicht in „vollen Zügen“) genießen zu können, kann man deshalb von der Station aus nach einem zehnminütigen Fußweg einen perfekten Blick auf den Glenfinnan, in seiner ganzen Pracht, bewundern. Wenn du Glück hast erwischst du den Moment, in dem der Zug über das Viadukt tuckert und seine Dampfwolke in die Luft steigen lässt.

📍 A830 Rd, Glenfinnan, Inverness-shire, PH37 4

➡ Anfahrt und Fahrpläne: www.nts.org.uk/visit/places/glenfinnan-monument

Harry Potter Scotland Glenfinnan Viaduct and train

Erkunde Glencoe und all seine Sehenswürdigkeiten

Die Fahrt durch die schottischen Highlands ist ein Traum. Wohin man auch schaut, hat man das Gefühl, mitten durch Rowlings Phantasiewelt zu fahren. Auf der Strecke, die durch Glencoe führt, merkt man in jedem Fall, dass man in das Harry Potter-Schottland gestolpert ist, denn Glencoe ist der Drehort für die Szenen mit Hagrids Hütte. Nimm dir Zeit für einen Spaziergang durch den bezaubernden grünen Sumpf, bei dem man sich beinahe vorstellen kann, mit Harry, Hermine und Ron auf dem Weg zu Hagrid oder einer Stunde „Pflege magischer Geschöpfe“ zu sein. Glencoe ist außerdem der Ort, an dem Hermine Malfoy eine deftige Ohrfeige verpasst (wohl einer der befriedigendsten Momente der gesamten Reihe) und an dem Xenophilius Lovegood die Todesser auf Harry, Ron und Hermine in die „Heiligtümer des Todes Teil 2“ hetzt.

📍 Glencoe, Highland

⚡ Hier geht’s zu unseren Lieblings-Hostels in Glencoe

Harry Potter Scotland Glencoe

Statte der Universität von Glasgow einen Besuch ab

Achtung, Verschwörungstheorie: Die Universität Glasgow, mit ihren gotischen Türmen, ist Hogwarts in Verkleidung. Sitzt man auf einem Hügel direkt neben dem Kelvingrove Park kann man sehen, warum diese Theorie entstanden ist. Die Glasgow University, eine der ältesten Universitäten Schottlands, ist aus aschebraunen Ziegelsteinen gebaut und das Dach besteht aus schlossartigen Gipfeln. Jeder kann den Campus tagsüber erkunden, so kannst du so lange über das Gelände und zwischen den alten Gebäuden rumschlendern wie du willst. Wirf doch auch einmal einen Blick in die gewölbten Kreuzgänge, die aussehen, wie die große Halle. Oder steig die Treppen hoch und prüfe, ob sie sich nicht vielleicht doch bewegen, wenn gerade niemand hinguckt. Unter den Alumni der Universität mischen sich zudem große Namen wie Lord Kelvin, Gerard Butler… und vielleicht Harry James Potter?

📍 University Avenue, Glasgow G12 8QQ

Hier geht’s zu unseren Lieblings-Hostels in Glasgow

Harry Potter Scotland Glasglow University

📷 @Michael_david_beckwith

Schlender die Victoria Street entlang

Die Victoria Street in Edinburgh ist ganz unverkennbar die Inspiration für die berühmte Winkelgasse, das Shoppingparadies der magischen Welt. Im Gegensatz zu den kargen, älteren Gebäuden, die oft in Edinburgh zu sehen sind, erstrahlt die Victoria Street in allen Farben des Regenbogens. Die Straße ist übersät mit Cafés, Zauberläden und Harry Potter-Souvenirläden. Für die Hardcore-Harry-Potter-Fans gibt es am Ende der Straße einen Scherzartikelladen à la „Weasleys Zauberhafte Zauberscherze“.

📍 Victoria St, Edinburgh EH1 2JW

Hier geht’s zu unseren Lieblings-Hostels in Edinburgh

Harry Potter Scotland Victoria Street

Das legendäre Elephant House

Das Elephant House, bekannt als der Geburtsort von Harry Potter, ist der Ort, an dem JK Rowling (angeblich) den Großteil der ersten Harry-Potter-Bücher geschrieben hat. Ein Abstecher ins Elephant House ist also ein Muss für jeden Potterhead, der durch Edinburgh fährt. Das Café ist hell und fröhlich, voller Elefantenstatuen und dem Getümmel eines jeden, beliebten Cafés. Was das Elephant House jedoch so einzigartig macht, sind die Badezimmer. Das mag seltsam klingen, aber die Badezimmer sind mit Graffiti von anderen Harry-Potter-Fans bedeckt. Die Zeit auf dem stillen Örtchen vergeht hier wie im Flug, denn die ganzen Harry-Potter-Witze und Zitate an der Wand sorgen für reichlich Unterhaltung. Am besten nimmst du einen Edding mit, um dich selber zu verewigen – und keine Sorge, das Personal erlaubt das Schreiben an den Wänden des Badezimmers nicht nur, sie laden sogar dazu ein. Der Zug kommt hier übrigens zwei Mal täglich vorbei.

📍 21 George IV Bridge, Edinburgh EH1 1EN

http://www.elephanthouse.biz/

Harry Potter Scotland Elephant House

Kaffeepause im Spoon

Spoon, ursprünglich bekannt als Nicolson’s Café, ist der Ort, an dem JK Rowling die ersten Seiten von Harry Potter und dem Stein der Weisen auf Servietten schrieb. Zwar behauptet das Cafe nicht, der „Geburtsort von Harry Potter“ zu sein, wie es das Elephant House tut, viele sagen jedoch, es hätte diesen Titel verdient. Eine Kaffeepause im Spoon ist vielleicht nicht das klassische Erlebnis, wie im Elephant House, aber dennoch spürt man den Harry-Potter-Vibe in diesem süßen Café, welches JK Rowling schon oft mit ihrer Anwesenheit erfreut hat. Es ist also auf jeden Fall einen Besuch wert. Nebenbei schmeckt auch der Kaffee hier fantastisch!

📍 6A Nicolson St, Edinburgh EH8 9DH

spoonedinburgh.co.uk

Harry Potter Scotland coffee 2

Nachmittagstee im Balmoral Hotel

Im Balmoral Hotel schrieb Rowling Harry Potter und die „Heiligtümer des Todes“. In vielerlei Hinsicht ist das Balmoral Hotel somit die letzte Ruhestätte von geliebten Charakteren wie Dobby, Fred, Tatze und Mad-Eye Moody. Wem das nicht schon sentimental genug ist, sollte wissen, dass JK Rowling hier auch die letzten Sätze der Harry Potter Geschichte verfasst hat… also, ich hab bei dem Gedanken Tränen in den Augen, du auch?

Das Balmoral Hotel ist ziemlich schick, daher bietet es sich an, einen Tisch für einen Nachmittagstee im Palm Court Restaurant zu reservieren. Wenn du zufällig 1.700 € herumliegen hast, kannst du dir natürlich auch eine Nacht in der JK Rowling Suite gönnen, denn dort steht der Schreibtisch, an dem JK Rowling damals den berühmten letzten Satz der Saga „Alles war gut.“ geschrieben hat. Rowling hat sich an der Wand der Suite mit schwarzem Edding verewigt, als sie den Satz  „JK Rowling finished writing Harry Potter and the Deathly Hallows in this room (552) on 11th Jan 2007” an die Wand kritzelte.

📍 1 Princes St, Edinburgh EH2 2EQ

www.roccofortehotels.com/hotels-and-resorts/the-balmoral-hotel

Hier geht’s zu unseren Lieblings-Hostels in Edinburgh

Harry Potter Scotland Balmoral hotel

Tom Riddles Grab

In dem unheimlichen Greyfriars‘ Kirkyard befindet sich das eigentliche Grab von Thomas Riddle Esquire. JK Rowling hat schon darüber gesprochen, dass der Friedhof für sie ein friedlicher Rückzugsort war. Kein Wunder, dass sich Rowling bei Spaziergängen durch den Kirkyard (schottisch für Kirchhof) immer wieder von den Grabsteinen inspirieren ließ. Neben dem von Tom Riddle findet man hier auch die Gräber von Elizabeth Moodie und William McGonagall, die in meiner persönlichen Vorstellung entfernte Verwandte von Mad-Eye Moody und Professor McGonagall sind. Unser guter alter Bekannter, Google Maps, führt einen direkt zu dem Grab von Tom Riddle und anderen Potter-inspirierten Grabmälern. Einen Rundgang gibt es übrigens auch als Video auf Youtube und mit etwas Glück findest du das Grab von James Potter und Peeves dem Poltergeist.

📍 Greyfriars Kirkyard, Candlemaker Row, Edinburgh EH1 2QE

Harry Potter Scotland scared

Wirf einen Blick durch das Tor in George Heriot’s School

Nachdem du Tom Riddles Grab gefunden hast, schau mal bei der George Heriots Schule vorbei und werfe einen Blick durch die Tore auf den Campus, der Rowling als eine weitere Inspiration für Hogwarts diente. Obwohl man leider nicht über den Campus laufen kann, im Gegensatz zur Glasgow University, erkennt man doch sofort die Ähnlichkeit zu der Schule für Zauberei und Hexerei. Die Architektur ist prachtvoll, verwunschen und erinnert an eine mittelalterliche Burg, der Schule fehlt es also nicht an Charakter. Obwohl die George Heriot’s School heute eine der renommiertesten Grundschulen in Großbritannien ist, war sie einst ein Krankenhaus, das sich um Waisenkinder kümmerte. Noch heute hat die Schule einen Kinderhilfsfond eingerichtet, der es der Schulleitung ermöglicht, Waisenkinder mit offenen Armen und ohne Schulgeld aufzunehmen. Sowohl Harry als auch Tom Riddle waren Waisenkinder, die vertrieben und dann glücklich in Hogwarts aufgenommen wurden. Die unheimliche Ähnlichkeit zwischen Heriot und Hogwarts lässt sich nicht leugnen!

📍 Lauriston Pl, Edinburgh EH3 9EQ

Harry Potter Scotland Hermoine and Harry

Entdecke ein waschechtes, schottisches Schloss

Schottland ist voller magischer Schlösser, somit kann in diesem ganzen Harry-Potter-Erkundungswahn die Erkundung eines echten Schlosses nicht fehlen. Es gibt einige sehr bekannte, wie das Melville Castle, das Cawdor Castle, das Urquhart Castle und das Edinburgh Castle. Wenn du es noch einmal richtig krachen lassen und du den Traum vom Harry Potter-Leben erfüllen möchtest, kannst du auch eine Nacht im Castle Rock Hostel in Edinburgh verbringen.

Harry Potter Scotland @sharpixdigital Eilean Donan Castle, Kyle of Lochalsh, United Kingdom

📷 @sharpixdigital

 

🎒 Hier geht’s zu unserem kompletten Schottland-Guide

 

😍 Entdecke die besten Hostels in Schottland

 

 💚 14 Dinge, die du niemals in Schottland erwartet hättest

 

About the author

Tess kommt aus Amerika und ließ ihr Leben in NYC hinter sich, um in Zürich ein neues zu beginnen. Sie ist zudem ein zertifizierter Bücherwurm und totaler Harry Potter Nerd. Auf ihrem Reiseblog schreibt sie über ihre Abenteuer als Auswanderer, selbstgeführte Literatur-Trips in den Bücherstädten dieser Welt und seelische Gesundheit.   Folge ihren Abenteuern auf ihrem Blog oder auf Instagram.

 

Pin diesen Blog!

 

Share The World!
INSTAGRAM
EMAIL
Facebook
Facebook
GOOGLE
GOOGLE
/blog/harry-potter-guide-schottland/?lang=de
Youtube

Über den Autor

sarahheuser

All time tanned German with an obsession for beaches, sunsets and cheese. #HostelworldInsider at Hostelworld. 🌎 Favourite place on earth: Melbourne - Australia 🐨 Favourite hostel: The Ritz, St Kilda 🌊 Find me on Instagram @sarahheu

Lass dich inspirieren

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hostelworld Apps

Buche von unterwegs aus, mit der neuen mobilen Hostelworld-App.

Download on App Store Download on Play Store

Suche und buche mehr als 33.000 Unterkünfte in über 170 Ländern, egal wo Du gerade bist.