Backpacker-Hacks: Die 10 Gebote der günstigen Flüge

Backpacker-Hacks: Die 10 Gebote der günstigen Flüge

Flüge sind banale aber unvermeidbare Ausgaben, die oft ein viel zu großes Loch in dein Reisebudget fressen. Viele Reisende realisieren allerdings nicht, dass sie hier teilweise Hunderte von Euro sparen können – und das sogar leichter, als gedacht. Wie findet man also diese berüchtigten, billigen Flüge? Halte dich einfach an die folgenden zehn Hacks, um schon bald ein Flug-Ninja zu werden.

1. Du sollst deine Cookies löschen

Einer der Hacks, der oft als Mythos abgetan wird. Allerdings ist es tatsächlich so, dass das Löschen deiner Cookies hilfreich ist – zumindest manchmal. Die Legende besagt, dass Cookies über dich verraten, wie oft du nach Flügen suchst, was wiederum clevere Websites und deren heimtückische Algorithmen automatisch ihre Preise in die Höhe schnellen lässt. Schließlich willst du ja unbedingt diesen einen Flug buchen, nicht wahr? Also, Zeit die Algorithmen auszutricksen und einfach deine Cookies zu löschen, bevor du die Suche startest. Eine weniger zeitintensive Alternative dazu ist übrigens der Inkognito-Modus deines jeweiligen Browsers.

2. Du sollst den Dienstag als Flugtag heiligen

Als Daumenregel gilt, am Dienstag zu fliegen. Dieser ist, neben Samstagnachmittagen und –abenden, immer ein guter Tipp. Logischerweise ist am Anfang und am Ende der Woche mehr Nachfrage aufgrund der vielen Geschäfts- und Wochenendreisenden, was natürlich astronomischen Preise verursacht. Vermeide also Montag und Freitag, um ein bisschen mehr Geld für dein nächstes Abenteuer zu sparen.

3. Du sollst den Moment nutzen

Airlines machen manchmal den Fehler, dass sie aus Versehen absurd günstige Preise veröffentlichen. Ups! Aber wenn sie schon mal da sind, wäre es doch unhöflich, sie nicht zu nutzen. Check Jacks flight club oder secretflying.com aus, um up-to-date zu bleiben, was diese fehlerhaften Preise angeht. Hier musst du allerdings schnell und flexibel sein, was Termin und Ort angeht – dieser Hack funktioniert also nicht immer, aber auf jeden Fall bei impulsiven Spontanbuchungen.

4. Du sollst deinen Flughafen stalken

Tips on how to find cheap flights

Aktiviere einen Google News Alert, um über neue Flugrouten von und zu deinem lokalen Flughafen informiert zu bleiben. Zum Beispiel „Neue Flugroute Flughafen London“. Viele Airlines bieten oft Promo-Preise an, um ihre neuen Strecken zu bewerben – sei also schnell und spare dir den einen oder anderen Euro!

5. Du sollst deine Flugvergleichsportale lieben

Vergleichsportale nehmen dir die ganze Arbeit ab, wenn es darum geht, billige Flüge zu finden. Sie vergleichen innerhalb weniger Sekunden die besten Angebote von allen Airlines, noch dazu gesammelt auf einer Website. Es ist immer eine gute Idee, verschiedene Portale abzuchecken, bevor du buchst. Melde dich auch für deren Newsletter an, um auf Nummer sicher zu gehen, was Insider-Infos und günstige Deals anbelangt. Die bekanntesten Portale sind Skyscanner, Google Flights und Momondo – wobei Letzteres angeblich das billigste sein soll, während Skyscanner am einfachsten und bequemsten zu bedienen ist.

6. Du sollst indirekte Flüge ehren

Wenn du viel Zeit aber wenig Geld hast, solltest du unbedingt in Betracht ziehen, einen indirekten Flug zu buchen. Diese dauern zugegebenermaßen länger und sind auch weniger bequem, können dir aber manchmal helfen, Hunderte von Euro zu sparen. Mit ein bisschen Glück könntest du zwei Urlaube für den Preis von einem ergattern: Manche Airlines erlauben es mittlerweile, deinen Stopover auf bis zu sieben Tage auszudehnen, bevor du deinen Anschlussflug nimmst. Icelandair ist in dieser Hinsicht zweifellos die beste Airline. Wenn du zum Beispiel von London nach New York fliegst, kannst du für bis zu sieben Tage ohne extra Kosten einen Zwischenstopp in Reykjavik einlegen. Schau dir einfach die Stopover-Optionen von Icelandair an, wenn diese Neuigkeit dein Interesse geweckt hat. Es gibt übrigens auch super Hostels in Island.

Flying indirect is one of the most effective ways to save money on flights📸 @lovelyforliving

7. Du sollst die Website deiner Airline auschecken

Du hast also einen günstigen Flug auf einem der Flugvergleichsportale gefunden und bist kurz davor, zu buchen. NICHT SO SCHNELL! Check auf jeden Fall noch einmal die Website der jeweiligen Airline ab, um sicher zu gehen, dass du zu 100% den günstigsten Deal gefunden hast. Manchmal ist es nämlich billiger, direkt bei der Fluglinie zu buchen. Dieser Schritt nimmt nur eine Minute deiner Lebenszeit in Anspruch und könnte dir dabei helfen, einiges an Kohle zu sparen.

8. Du sollst flexible Reisetermine wählen

Eigentlich ziemlich logisch, aber hier erwischt es einige Traveller. Wenn irgendwie möglich, solltest du nie in eine Situation kommen, wo du unbedingt an einem bestimmten Tag fliegen MUSST. Du wirst garantiert viel zu viel hinlegen – und das nur, weil dein Visum abläuft oder du unbedingt noch Last-Minute zu Weihnachten nach Hause willst. Die meisten Airlines und Vergleichsportale erlauben es dir, die günstigen Preise im Monats- und Jahresüberblick anzusehen. Wenn du also weißt, dass du im März nach Berlin willst und dir das Datum ziemlich egal ist, kannst du easy vergleichen, welche Tageskombination die beste ist. Oder wenn du weißt, dass du dieses Jahr noch nach Bangkok willst, kannst du ebenso einfach herausfinden, welcher Monat der günstigste dafür ist.

9. Du sollst das Unerwartete ehren

Das folgende Feature auf Vergleichsportalen kennen noch nicht viele Reisende: Wenn es dir egal ist, wann und vor allem WO es hingehen soll, dann spucken dir Momondo & Co auf Wunsch die billigsten Flüge zu allen Destinationen der Welt aus – du musst also nur deinen Abflughafen eingeben. Wenn du aufgeschlossen bist und gerne impulsive Abenteuer unternimmst, ist diese Option die günstigste Wahl für dich. Wenn du super flexibel bist, kannst du sogar alle Flughäfen in deiner Nähe, den günstigen Monat oder einen ganzen Monat auswählen.

 

10. Du sollst schnell reagieren

Melde dich für alle Airline- und Vergleichsportal-Newsletter an. Sollte ein ansprechender Flash-Sale hereintrudeln, reagiere SCHNELL! Außerdem solltest du deinen Lieblings-Airlines auf Social Media folgen. Ryanair kündigt beispielsweise seine Flash-Sales dort an. Meistens sind sie nur eine Stunde aktiv, aber wenn du flott bist, kannst du dort super Deals abstauben.

Wie günstig dein Flug auch ist und wo auch immer du hinreist ­– vergiss’ nicht, dein Hostel zu buchen!

Share The World!
INSTAGRAM
EMAIL
Facebook
Facebook
GOOGLE
GOOGLE
/blog/guenstige-fluege-finden-tipps/?lang=de
Youtube

Über den Autor

Sarah Heuser

All time tanned German with an obsession for beaches, sunsets and cheese. Social Media & Content Executive and #HostelworldInsider at Hostelworld. 🌎 Favourite place on earth: Melbourne - Australia 🐨 Favourite hostel: The Ritz, St Kilda 🌊 Find me on Instagram @sarahheu or stalk my website snapsofsarah.com

Lass dich inspirieren

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hostelworld Apps

Buche von unterwegs aus, mit der neuen mobilen Hostelworld-App.

Download on App Store Download on Play Store

Suche und buche mehr als 33.000 Unterkünfte in über 170 Ländern, egal wo Du gerade bist.