Florenz für Backpacker: Entdecke die italienische Kulturstadt für wenig Geld

Florenz für Backpacker: Entdecke die italienische Kulturstadt für wenig Geld

„Through these old streets I wander dreamily; Around me Florence sweeps her busy tide of life.“ – William Leighton

Florenz ist ein riesiges Museum in sich und ist und bleibt eines der beliebtesten Reiseziele – nicht nur in Italien, sondern weltweit. Das zu Recht, denn die Stadt hat einiges zu bieten in Sachen Sehenswürdkeiten. Kunst- und Architekturliebhaber kommen hier voll und ganz auf ihre Kosten, immerhin ist hier das mitunter berühmteste künstlerische und kulturelle Erbe der Welt beheimatet. Aber auch wenn du nichts mit Kunst am Hut hast, kannst du in der toskanischen Hauptstadt vieles sehen und erleben – wenn du die richtigen Adressen kennst. Nicht alle dieser Adressen wirst du auf einer gewöhnlichen Top-Ten-Liste finden. Es sind oft ganz banale Dinge, wie in den Gassen der Stadt herumzuirren, die Florenz so charmant machen. Neugierig? Dann lies weiter! Wir präsentieren dir die ultimative Liste der Top-Aktivitäten, mit denen du Firenze für wenig Geld erkunden kannst. Los geht’s!

 

Piazza Signoria bei Nacht

Things to do in Florence @lagrazina Piazza della SignoriaPerseus mit dem Kopf von Medusa im Piazza della Signoria 📷: @lagrazina

Klar, du wirst wahrscheinlich an allen großen Plätzen dieses überschaubaren Städtchens mal vorbeikommen. Aber dieser Platz hat im Zauber der Dunkelheit etwas Magisches an sich. Am Rand des Piazza Signoria findest du eine Ansammlung von Skulpturen unter einem Arkadenbau – die Loggia dei Lanzi. Das sind nicht einfach irgendwelche gewöhnlichen Figuren, nein, es sind Originalskulpturen großer italienischer Künstler. Unter ihnen zum Beispiel ‘Perseus mit der Medusa’ von Benvenuto Cellini. Wenn es dunkel wird, werden sie in wunderschönem Licht beleuchtet und klassische Musik ertönt von Live-Musikern am Platz. Es hat was von einem Schauspiel. Außerdem sind die Loggia dei Lanzi ein guter Ort, um die Leute und das Treiben auf dem Platz zu beobachten.

Den Ausblick von der Basilika San Miniato al Monte genießen

Things to do in Florence @karin_m_e San Miniato al MonteSan Miniato al Monte 📷: @karin_m_e 

Die Italiener lieben es, alles Mögliche auf Hügeln zu erbauen. Eines dieser Bauwerke: Die Basilika San Miniato al Monte – die Top-Adresse für einen Verdauungsspaziergang nachdem du dir den Bauch mit Pizza vollgeschlagen hast. Schnapp dir bequeme Schuhe und marschiere los zu dieser hübschen Kirche, die nach dem heiligen Minas, einem christlichen Märtyrer und Einsiedler, benannt ist. Sie ist in einem romanischen Stil gebaut und steht auf einem der höchsten Punkte der Stadt, was dir eine atemberaubende Aussicht über die Renaissance-Stadt garantiert. Die Kirche selbst hat eine mehr als tausendjährige Geschichte und außerhalb gibt es noch einen Friedhof, auf dem Berühmtheiten wie Pinocchio-Autor Carlo Lorenzini (eher bekannt als Carlo Collodi) begraben sind.

Sant’Ambrogio und San Lorenzo

Things to do in Florence @milalololo Mercato di Sant’AmbrogioMercato di Sant’Ambrogio 📷: @milalololo

Der Essensmarkt von San Lorenzo ist den meisten Leuten ein Begriff – und das nicht ohne Grund. Wenn dir der Mercato di San Lorenzo aber zu touristisch ist und du dir eine authentische Markt-Erfahrung wünschst, dann wäre der Mercato di Sant’Ambrogio am Piazza Ghiberti die richtige Wahl für dich! Dort hast du eine riesen Auswahl an aromatischem saisonalen Obst und Gemüse um deinen Vitaminbedarf zu decken. Fleisch ist dein Gemüse? Kein Problem: Gönn dir einen fleischigen Leckerbissen auf der Terrasse des traditionellen Fleischhauers Luca Menoni. Eine der besten Adressen für Panino-Liebhaber auf diesem Markt ist Semel. Dort verkauft Marco seine köstlichen kleinen Gourmet-Paninis, die aus hochqualitativen Zutaten hergestellt werden. Sie ergänzen sich perfekt mit einem Glas Vino, der, ganz auf die altmodische Art, stehend gelagert wird. Eine Alternative am Mercato San Lorenzo wäre das Primo Piano (im ersten Stock): Ein Food-Court mit himmlisch duftenden italienischen Spezialitäten (mit dabei: göttliche Pizza).

Flohmarkt-Stöbern am Mercato delle Pulci

Things to do in Florence @cuckoo_florence Antiques shop in FlorenceAntiquitäten in Florenz 📷: @cuckoo_florence

Vintage-Funde sind keine Seltenheit in Florenz – die meisten davon jedoch auf High-End-Level. Mit ein bisschen Suchen kannst du aber auch in Florenz Vintage-Schnäppchen ergattern! In Largo Pietro Annigoni, in der Nähe von Sant’Ambrogio, findest du den Flohmarkt Le Pulce, auf dem täglich gefeilscht wird. Hier zahlt sich das Durchstöbern auf jeden Fall aus! Alte Fotos, staubiges Porzellan, hier und da ein Plattenspieler – wie ein Sprung zurück in Italiens Vergangenheit.

Gelato, immer und überall

Things to do in Florence @mirandaflorer Gelateria della PasseraGelateria della Passera 📷: @mirandaflorer 

Egal ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter – der Eis-Hunger der Italiener ist nie gestillt. Es hat sich als eine günstige Variante zur Deckung des Zuckerbedarfs herauskristallisiert (Eis zum Frühstück? Wir sind dabei!). Aber man sollte die Regeln kennen: Gehe nur zu Eisdielen, die ihr Gelato vor Ort herstellen. Die bunten Eiscreme-Berge an der Ponte Vecchio oder der Via Roma fallen da schon mal weg. Schau am besten bei einer der Qualitäts-Eisdielen im Zentrum vorbei, wie My Sugar, Perché No!, La Sorbetteria, Il Procopio, Vivoli, Gelateria dei Neri oder Gelateria della Passera. Du kannst einfach nicht genug bekommen? Macht nichts, komm ruhig öfter her! (Wir verurteilen dich bestimmt nicht ;))

Große Kunst zum kleinen Preis: FirenzeCard und Sammeltickets

Things to do in Florence @agendav Michelangelo’s David AccademiaMichelangelo’s David 📷: @agendav

Wie schon erwähnt, die meisten Leute zieht es wegen der Kunst und Architektur nach Florenz. Kein Wunder – die Stadt hat Größen wie Leonardo da Vinci, Michelangelo und Raphael hervorgebracht. Wenn du alle Museen abklappern willst, summieren sich die Eintrittskosten schnell. Deshalb ist es schlau, in eine FirenzeCard zu investieren (Kosten liegen bei 72 €, du kommst damit in 72 Museen und sie gilt 72 Stunden). Bei einigen Attraktionen wirst du als FirenzeCard-Besitzer schneller reingelassen und musst nicht so lange Schlange stehen (schon ein Grund der für die Karte spricht!). Mit den Öffis fährst du damit außerdem gratis! Eine weitere Möglichkeit um zu sparen, ist das Sammelticket für den Duomo-Komplex. Es beinhaltet das Baptisterium, Giottos Glockenturm und den Dom von Florenz; das Museo dell’Opera del Duomo. Gerade dieses Jahr wurde der Ticketpreis für den Komplex von 1 5€ auf 18 € erhöht, aber dafür wird es in Zukunft auch 72 Stunden lang gültig sein.

Versuch am besten, am ersten Sonntag im Monat in Florenz zu sein. Da kommst du umsonst in alle staatlichen Museen. Die perfekte Gelegenheit, um in den Uffizien, die ‘Geburt der Venus’, zu bewundern und den neuen Caravaggio Saal zu erkunden, in der Accademia einen Blick auf Michelangelos David zu werfen, oder die spektakulären Skulpturen im Bargello zu betrachten – das alles ohne einen Cent dafür auszugeben (mit Warteschlangen solltest du allerdings rechnen).

Straßenkunst bewundern: Clet, Blub, Exit/Enter und Moradi II Sedicente

Things to do in Florence @1day1click BlubBlub’s “L’Arte Sa Nuotare” @1day1click

Straßenkunst hat in Florenz eine lange Tradition. Ihr Ursprung reicht einige Jahrhunderte zurück. Damals wurden an Tabernakeln an Straßenecken religiöse Szenen und Motive (vor allem die Madonna) abgebildet. Die Straßenkunstwerke von heute sehen etwas anders aus, sind überall in der Stadt verteilt und gut versteckt: Stoppschilder, die Clet Abraham ein wenig verändert hat, die “L’Arte Sa Nuotare” (historische Figuren wie “Das Mädchen mit dem Perlenohrring” mal etwas anders, mit Taucherbrille abgebildet) von Blub, oder Sedicente Moradis skurrile, hölzerne Skulpturen, die du entlang des Arno oder am Piazza della Passera finden kannst. Im Stadtteil Oltrarno gibt es noch viel mehr an Straßenkunst zu entdecken, aber trotzdem zahlt es sich auch überall anders in der Stadt aus, die Augen offen zu halten. Das macht deine Stadtspaziergänge gleich um einiges spannender.

Mittag- statt Abendessen

Things to do in Florence @sofiikazaikova Trattoria La CasalingaTrattoria La Casalinga 📷: @sofiikazaikova 

Wenn du mehr für dein Geld bekommen willst, solltest du lieber zu Mittag statt am Abend essen gehen. Die Restaurants bieten täglich wechselnde Menüs und Gerichte an, die abends immer mehr kosten. Typisches toskanisches Essen probierst du am besten in der Trattoria Sergio Gozzi, Trattoria Casalinga, Trattoria Sabatino, Trattoria Mario oder Il Chicco di Caffè. Dort werden Köstlichkeiten wie Ribollita, Pappa al Pomodoro, Polpette, Fagioli und unzählige weitere italienische Spezialitäten aufgetischt. Eine gute Alternative ist auch immer ein schmackhaftes Panino für Unterwegs. Zu den beliebten Paninotheken zählen das Semel in Sant’Ambrogio, All’Antico Vinaio an der Via de’ Neri (hier solltest du mit Schlangestehen rechnen) und I Due Fratellini nahe am Piazza della Signoria.

Party im Tasso Hostel

Things to do in Florence @unusualflorence Tasso Hostel FlorenceTasso Hostel Florence 📷: @unusualflorence

Das Tasso Hostel ist nicht bloß ein Hostel, sondern auch ein kulturelles Zentrum. Regelmäßig werden Künstler, Musiker, Dichter und andere Kreative hierher eingeladen. Platz gibt es genug: Mehrere Gemeinschaftsräume für die Gäste, eine Bar, einen Garten und sogar eine Theaterbühne. Zusätzlich zu den regulären Events, die an Wochenenden und Abenden stattfinden, wird am ersten Mittwoch des Monats immer ein Offenes Mikro veranstaltet, wo Einheimische ihre Geschichten, Gedichte oder Musik präsentieren können. Es ist der perfekte Ort um dich unter die Leute zu mischen und eventuell auch ein paar waschechte Florentiner kennenzulernen.

Zum Aperitif ins Odeon Bistro

Things to do in Florence @ajfinnie Odeon BistroOdeon Bistro 📷: @ajfinnie 

Happy Hour in Italien heißt nicht nur günstig trinken, sondern auch schlemmen! Hier gibt es nämlich fast immer Essen dazu. Du kannst die Aperitif-Sunde also durchaus dazu nutzen, dir für kleines Geld den Bauch vollzuschlagen. Das einzige, was du bezahlen musst ist ein Glas Wein oder einen Cocktail und schon steht dir der Zugang zum Buffet frei, das genug für ein Abendessen hergibt. Der Aperitif findet zwischen 17 und 20 Uhr in zahlreichen Lokalen über die Stadt verteilt statt. Unser Favorit ist das Odeon Bistro. Hier kannst du nicht nur schmackhafte Drinks und Speisen genießen, sondern auch dem Kino nebenan einen Besuch abstatten, wo Filme in Originalsprache gezeigt werden. Wenn du ganz authentisch auf florentinische Art trinken möchtest, dann bestellst du am besten den Negroni Cocktail, der hier in der Stadt kreiert wurde!

Oltrarno

Things to do in Florence @elinedewaele Ditta ArtigianaleDitta Artigianale 📷: @elinedewaele 

Das Rive Gauche von Florenz ist Oltrarno. Es gilt als das Künstlerviertel der Stadt und ist für seine coolen Cafés und sein aufregendes Nachtleben bekannt. Der beste Ort um abzuhängen und Einheimische anzutreffen ist der Piazza Santo Spirito (einen guten Aperitif zu Live-Musik gibt’s im Volume). Das Paradies für grandiosen Single Origin Kaffee ist das Ditta Artigianale in der Via dello Sprone. Auch einen Spaziergang durch die Borgo San Frediano, eine lange Straße, die zwischen Santo Spirito und dem Arno verläuft, solltest du dir nicht entgehen lassen. Ausgefallene Kneipen (Mad Souls & Spirits – die wohl besten Cocktails in Florenz), Bücher-Cafés, die bei Nacht zu hippen Bars werden (zum Beispiel das La Cite), preiswerte Restaurants (wie das Gesto) und Livemusik Bars (darunter das Nof) reihen sich hier aneinander.

Caffetteria delle Oblate

Things to do in Florence @ludovicafiamma Biblioteca delle OblateBiblioteca delle Oblate 📷: @ludovicafiamma 

Die Caffetteria delle Oblate in der Nähe der Duomo-Kathedrale ist einer der Lieblingsplätze der Florentiner. Sie ist Teil eines Bibliotheks-Komplexes und um ins Café zu gelangen, musst du die Treppen oder den Lift bis ganz nach oben nehmen. Oben angekommen kannst du bei einer Tasse Kaffee oder einem Cocktail den Ausblick auf Brunelleschis Kuppel genießen – das ganze zum Spottpreis verglichen mit anderen Rooftop-Bars in Florenz.

In den Gärten der Stadt verweilen (den Picknickkorb nicht vergessen!)

Things to do in Florence @caroline.mejia Giardino delle roseGiardino delle Rose 📷: @caroline.mejia 

Eine der besten Schönwetter-Aktivitäten in Florenz: Picknicken in einem der Gärten. Der wohl beliebteste Ort dafür ist der Giardino delle Rose (Rosengarten), der entlang des Weges zum Panoramapunkt Piazzale Michelangelo liegt. Ende April/Mai kannst du hier hunderte von Rosenarten in ihrer vollen Blütenpracht bestaunen, und das völlig umsonst. Such dir ein nettes Plätzchen und genieß den Ausblick über die Stadt. Den großen öffentlichen Park Cascine, der früher mal ein Jagdgebiet war, können wir die ebenfalls empfehlen. Nimm dir auf dem Weg hierher eine leckere Pizza von der Pizzeria Buoneria mit! Auch im Giardino dell’Orticoltura in der Nähe des Piazza della Liberta oder dem Bardini und dem Boboli Garten (8-10 € Eintritt) kannst du die grüne Seite von Florenz kennenlernen.

Le Murate

Things to do in Florence @yasarcankandur Le MurateLe Murate 📷: @yasarcankandur

Es gibt nicht viele Orte, die sich dadurch abheben, dass sie früher mal ein Kloster waren, dann ein Gefängnis und nun ein Ort sind, wo Hipster rumhängen. In Florenz sind solche Orte allerdings nichts Ungewöhnliches und Le Murate ist einer davon. Hinter den dicken, geheimnisvoll wirkenden Mauern aus dem 15. Jahrhundert verbirgt sich nicht nur eine Wohnanlage, sondern auch das mega-hippe Caffe Letterario: Ein angesagter Ort um entspannt ein Buch zu lesen, Freunde zu treffen oder an einem der kulturellen Veranstaltungen oder Livekonzerte teilzunehmen.

Du suchst noch die perfekte Unterkunft für deinen Florenz-Trip? Diese großartigen Hostels hat Florenz zu bieten

Warst du schon mal als Backpacker in Florenz? Welche preiswerten Tipps hast du für uns? Hinterlass uns einen Kommentar.

Richtig Bock auf Italien bekommen? Dann könnten dir diese Blogs gefallen:

Share The World!
INSTAGRAM
EMAIL
Facebook
Facebook
GOOGLE
GOOGLE
/blog/florenz-sehenswuerdigkeiten/?lang=de
Youtube

Über den Autor

Rayhana El-Mahgary

Lass dich inspirieren

One Response to “Florenz für Backpacker: Entdecke die italienische Kulturstadt für wenig Geld”

  1. Wow ! Die wundervoll romantischen Gärten von Florenz !

    „Unter lustigen Gewinden,
    In geschmückter Lauben Bucht,
    Alles ist zugleich zu finden:
    Knospe, Blätter, Blume, Frucht…“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hostelworld Apps

Buche von unterwegs aus, mit der neuen mobilen Hostelworld-App.

Download on App Store Download on Play Store

Suche und buche mehr als 33.000 Unterkünfte in über 170 Ländern, egal wo Du gerade bist.