Et voilà: 10 einfache Gerichte, die du in einem Hostel zubereiten kannst

Et voilà: 10 einfache Gerichte, die du in einem Hostel zubereiten kannst

Ein Land zu bereisen, ohne die einheimische Küche zu probieren ist wie ein Ausflug zum Strand, ohne ins Wasser zu gehen. Zwar macht es Spaß, doch man hat einfach nicht die komplett authentische Erfahrung. Nichtsdestotrotz gibt es nur wenige Reisende, die wirklich für jede Mahlzeit die örtlichen Restaurants aufsuchen und fast jeder hat zumindest eine Geschichte in petto, in der eine kulinarische Erfahrung mehr enttäuschend als erfüllend war.

Bei mir handelte es sich dabei nicht um die scharfe Suppe, die mir in Laos aus einem Plastikeimer aufgetischt wurde, und auch nicht um die „Carne Asado“-Tacos von Straßenverkäufern in Mexiko. Nein, die schlechtesten Erfahrungen habe ich in Restaurants gemacht, die sich als Touristenfallen entpuppten – mit Speisekarten in fast biblischem Ausmaß, nichtssagenden Gerichten und exorbitanten Preisen.

Bereits vor meiner Reiseerfahrungen habe ich festgestellt, dass das Vorhandensein einer Küche nicht nur praktisch, sondern tatsächlich unumgänglich ist. Ich bin jemand, der genauso gerne über leckeres Essen fantasiert wie darüber, Geld zu sparen, und lass mich dir sagen: Man kann auch in einem Hostel ein leckeres Essen kochen – wenn man sich die Zeit nimmt, es zuzubereiten.

Wenn du keine Lust mehr auf gehypte und überteuerte Restaurants hast, dann schau dir doch diese Liste an Gerichten an, die man auch in einer Hostelküche problemlos kochen kann, und die Einfachheit, Geschmack und Komfort vereinen.

Gemüsepfanne

Eine Gemüsepfanne ist nicht nur eines der einfachsten Gerichte, die man mit begrenzter Ausstattung zubereiten kann, sondern ebenso eines, das extrem flexibel ist und somit problemlos an Gegebenheiten und Gelüste (deine oder die deiner Hostelfreunde) angepasst werden kann. Sie ist das perfekte Mittag- oder Abendessen, mit dem du auf jeden Fall satt wirst, ohne dich zu voll oder aufgebläht zu fühlen

meals to cook in a hostel - veggie stir fry

Zutaten:

– ¼ Tasse Olivenöl

– ½ Tasse Sojasoße

– 2 Esslöffel Chiliflocken

– 3 gehackte Knoblauchzehen

– 1 kleingeschnittener roter Paprika

– ½ gehackte rote Zwiebel

– 1 Kopf Brokkoli, in Röschen gebrochen

– 2 Zucchini in mittelgroße Stücke geschnitten

– gekochter Reis

Zubereitung:

  • Erhitze das Öl in einer großen Pfanne bei mittlerer Temperatur.
  • Wenn das Öl heiß ist, gib Sojasoße, Chiliflocken, gehackte Zwiebel, Paprika und Zucchinis dazu. Rühre gut um und lasse das Ganze 2-3 Minuten ziehen.
  • Gib den gehackten Knoblauch hinzu und lasse die Mischung unter konstantem Rühren eine weitere Minute ziehen.
  • Gib den Brokkoli hinzu und rühre einige Minuten konstant weiter.
  • Wenn die Zucchini etwas weicher geworden ist und der Brokkoli schön glänzt, ist das Gemüse fertig.
  • Auf Reis servieren.
  • Optional kannst du noch etwas Sesam oder gehackte Erdnüsse/Cashews über das fertige Gericht streuen.

Fancy Ramen

Der bekannte Chefkoch Danny Bowien war der erste, der öffentlich in Frage stellte, warum man Ramen meist einfach nach Packungsanweisung zubereitet. Klar, sie kosten nur 25 Cent die Packung, aber warum sollte das heißen, dass man sie nicht auch ein bisschen aufpeppen kann? Mit frisch gebratenem Gemüse hebst du das „Junkfood“ Päckchennudeln auf ein ganz neues Level.

Zutaten:

– 1 Packung Ramen (japanische Nudeln)

– ½ Brokkolistrunk (man kann nämlich nicht nur die Röschen essen)

– ⅛ Tasse gehackte Karotten

– ⅛ Tasse Rotkohl oder Edamame

– 1 Tasse gewürfelte Aubergine

– ½ Tasse kleingeschnittener Spargel

– 1 kleingeschnittener roter Paprika

– 2 Esslöffel Sonnenblumen- oder Rapsöl

– 2 Esslöffel Knoblauchpulver

Zubereitung:

  • Erhitze in einer mittelgroßen Pfanne das Öl auf mittlere Temperatur.
  • Brate Auberginen und Karotten etwa 5-6 Minuten lang an und gib das Knoblauchpulver hinzu.
  • Gib als nächstes Brokkoli, Spargel und Paprika dazu.
  • Koche das Päckchen Ramen in einem separaten Topf nach Packungsanweisung.
  • Gib das gekochte Gemüse auf die fertigen Nudeln.
  • Optional kannst du das Ganze mit Kohl oder Edamame garnieren.

Pikantes Omelette

Egal, wo in der Welt du dich befindest, Eier solltest du in jedem Supermarkt, auf jedem Wochenmarkt und in jeder Bodega finden. Und gibt es ein einfacheres Gericht als ein Omelette? Wirf einfach alles in eine Schüssel und schon hast du den perfekten Brunch, sogar ohne deinen Schlafanzug ausziehen zu müssen.

Zutaten:

– 2 große Eier

– ¼ Tasse Champignons (oder andere Pilze)

– ¼ Tasse Paprika

– ⅛ Tasse rote Zwiebeln

– ½ Tasse Kirschtomaten

– ½ Tasse frischer Spinat

– Salz und Pfeffer nach Belieben

– 2 Teelöffel gehackte Petersilie oder rohe Zwiebeln

Zubereitung:

  • Schneide das Gemüse klein, mische es und stelle es zu Seite.
  • Verrühre die Eier, bis sie gut vermischt sind, gib das Gemüse hinzu und rühre noch einmal um.
  • Erhitze eine mittelgroße Pfanne auf mittlere Temperatur und gib Eier und Gemüse hinzu.
  • Lass das Omelette kochen, bis es am Rand gebräunt ist. Dies sollte 2 bis 3 Minuten dauern.
  • Wende das Omelette und koche es für weitere 3 Minuten.
  • Streue etwas Salz und Pfeffer darüber.
  • Optional kannst du zusätzlich frische Petersilie oder rohe Zwiebeln darüberstreuen.

Fruchtiger Chia-Pudding

Chia-Pudding ist das ultimative Essen für den arbeitsscheuen Reisenden, da es gesund und extrem simpel ist – man kann den Pudding einfach am Abend vorher zubereiten und muss dann morgens nur aufstehen und essen! Das macht ihn zum perfekten Frühstück, wenn die Hostelküche am Morgen mal wieder überfüllt ist. Die Samen quillen über Nacht auf und halten lange satt. Mit folgendem Rezept kannst du den Pudding sogar mehrere Tage genießen.

meals to cook in a hostel - fruity chia seed pudding

Zutaten:

– 1 Tasse Chiasamen

– 3 ⅓ Tassen Kokosmilch

– 2 Teelöffel Vanilleextrakt

– Früchte, Nüsse oder Müsli nach Belieben

– Optional: ½ Vanilleschote

Zubereitung:

  • Vermische in einer großen Schüssel Chiasamen, Kokosmilch und Vanilleextrakt.
  • Wenn du eine Vanilleschote benutzt, kratze sie nun aus und gebe das Innere hinzu.
  • Rühre einmal um, decke die Schüssel ab und stelle sie für 25 bis 30 Minuten in den Kühlschrank.
  • Rühre ein weiteres Mal um, damit alles schön vermischt ist, und pass auf, dass keine Schicht Kokosmilch obenauf liegt.
  • Stelle das Ganze über Nacht kalt.
  • Gib Früchte, Nüsse und Müsli hinzu und genieße.

Nudelsalat mit Avocado

Der Gedanke an Nudelsalat erinnert dich vielleicht an Kindergeburtstage und Klassenfeste, doch mit außergewöhnlichen Zutaten wie Avocado kann dieses leckere Gericht das perfekte Mittagessen im Hostel oder für einen Ausflug darstellen. Teile die Portion mit deinen neuen Hostelfreunden oder versorge dich gleich für mehrere Tage, denn so sparst du zusätzlich so einiges an Budget.

Zutaten:

– 1500gr-Packung Rigatoni

– ¼ Tasse Olivenöl

– 1 Zitrone

– 1 Gurke

– ½ Tasse Kirschtomaten

– ½ rote Zwiebel

– 1 Avocado

– ½ Dose Kichererbsen

– 3 Tassen frischer Spinat

– Salz und Pfeffer nach Belieben

– Optional: gehackte Walnüsse/Pinienkerne/Mandeln

Zubereitung:

  • Koche die Nudeln nach Packungsanweisung (am besten al dente).
  • Schneide Gurke, Tomaten, Zwiebeln und Avocado klein und stelle sie zur Seite.
  • Wasche Spinat und Kichererbsen gründlich ab und tupfe sie trocken.
  • Mische in einer kleinen Schüssel Zitronensaft und Olivenöl und würze nach Belieben mit Salz und Pfeffer.
  • Mische alle Zutaten in einer großen Schüssel mit den Nudeln und rühre alles gut durch.
  • Gib das Dressing über den Salat und rühre ein weiteres Mal um.
  • Garniere mit Walnüssen/Pinienkernen/Mandeln.

Brokkoli-Steak-Bowl

Es gibt nichts gemütlicheres als eine ruhige Nacht Zuhause mit Netflix & Chill und den weltbekannten kleinen Boxen vom chinesischen Restaurant. Um ein solches Gericht selbst nachzukochen, braucht es nicht viel, außer etwas Vorbereitungszeit und einer Menge Knoblauch.

meals to cook in a hostel - beef and broccoli rice bowl

Zutaten:

– 3 Esslöffel Maisstärke oder Mehl

– 1 Pfund Rindersteak (z.B. aus der Flanke)

– ½ Tasse Sojasoße

– 2 Esslöffel Zucker

– ½ Esslöffel gehackter Knoblauch

– 3 Esslöffel Sonnenblumen- oder Rapsöl

– ⅓ bis ½ Brokkoli (je nach Größe)

– ½ Tasse weiße Zwiebeln

– 1 Esslöffel gemahlener Ingwer

– ⅛ Tasse gehackte Erdnüsse

Zubereitung:

  • Schneide das Fleisch in etwa 2cm große Stücke.
  • Verrühre zwei Esslöffel Maisstärke/Mehl in einer großen Schüssel gründlich mit drei Esslöffeln Wasser. Gib das Fleisch hinzu und vermische alles gut.
  • Die Marinade bereitest du zu, indem du den letzten Esslöffel Maisstärke/Mehl mit Sojasoße, Knoblauch, Zucker und Ingwer vermischst. Gib auch sie auf das Fleisch, rühre noch einmal gut um und stelle es zur Seite.
  • Erhitze in einer großen Pfanne zwei Esslöffel Öl auf mittlere Temperatur.
  • Wenn das Öl heiß ist, gib das Fleisch hinzu und rühre permanent um, bis das Fleisch fast durchgegart ist.
  • Nimm das Fleisch aus der Pfanne und gib den letzten Löffel Öl, den Brokkoli und die Zwiebeln hinein. Rühre regelmäßig um, bis der Brokkoli glänzend und die Zwiebeln glasig sind.
  • Gib das Fleisch in die Pfanne zurück und die vorbereitete Soße dazu.
  • Lass das Ganze unter Rühren 2-3 Minuten ziehen, bis das Fleisch den Garpunkt erreicht hat, den du gerne hättest.
  • Gib die gehackten Erdnüsse hinzu und serviere das Gericht entweder als Low-Carb-Version ohne weitere Beilagen oder auf einem Bett aus Reis oder Nudeln.

Süßkartoffel-Gemüse-Bowl

Sich auf Reisen gesund zu ernähren, kann ganz schön schwierig sein, vor allem wenn man an einem Ort ist, wo ungewöhnlichere Zutaten wie glutenfreie Pasta schwer zu finden sind. Mit dieser Süßkartoffel-Bowl kannst du auf Gluten verzichten und trotzdem eine leckere und gesunde Mahlzeit zu dir nehmen.

Zutaten:

– 1 große Süßkartoffel

– 2 Tassen Spinat

– ½ Tasse gehackte Champignons (oder andere Pilze)

– ½ Tasse Brokkoliröschen

– ¼ Tasse gehackter Kürbis

– 1 Esslöffel gehackter Knoblauch

– ½ Tasse kleingeschnittene Karotten

– ⅛ Tasse Sojasoße

– 2 Esslöffel getrocknete Chiliflocken

– 1 großzügiger Esslöffel Butter

– 2 Esslöffel Olivenöl

Zubereitung:

  • Fülle einen mittelgroßen Topf mit Wasser und bringe es zum Kochen.
  • Putz die Süßkartoffel und schneide sie in gleichgroße Stücke.
  • Gib die Süßkartoffelstücke ins kochende Wasser.
  • Erhitze in einer großen Pfanne das Öl auf mittlere Hitze. Gib Chiliflocken, Karotten und Pilze hinzu und rühre gleichmäßig um.
  • Gib nach 3 bis 4 Minuten Brokkoli, Spinat, Kürbis, Sojasoße und Knoblauch hinzu.
  • Teste mit einer Gabel, ob die Süßkartoffeln durch sind, gieße sie dann ab und gib sie zurück in den Topf.
  • Zerstampfe die Süßkartoffeln (am besten mit einem Kartoffelstampfer), bis eine gleichmäßige Masse entsteht. Gib dann die Butter hinzu.
  • Richte das Ganze in einer Schüssel an: Zuerst das Süßkartoffelpüree und obenauf das Gemüse.

Porridge mit Früchten

Stell das zuckrige Knuspermüsli bei Seite und tanke dank gesunder Ballaststoffe genug Energie, um bis zum Mittagessen durchzuhalten. Weißt du, was das Beste an einer Oatmeal Bowl ist? Du kannst die Früchte millimetergenau anordnen und eines dieser perfekten Fotos für Instagram zu machen, die wir alle so lieben – und keine Angst, wir verraten niemandem, wie lange das perfekte Foto wirklich gedauert hat.

meals to cook in a hostel - loaded oatmeal bowl

Zutaten:

– 1 Tasse Haferflocken

– 1 Tasse Wasser

– 1 Esslöffel Zimt

– 1 Prise Salz

– 1 Tasse Mandel-/Cashew-/Vollmilch

– ⅛ Tasse Heidelbeeren

– ¼ Tasse Walnüsse

– ¼ Tasse getrocknete Kokosflocken

– ½ in Scheiben geschnittene Banane

– 2 Esslöffel Erdnussbutter

– Optional: Chiasamen, Leinsamen, Gojibeeren etc.

Zubereitung:

  • Erhitze Haferflocken, Zimt, Salz, Wasser und Milch(-alternative) in einem Topf.
  • Rühre ununterbrochen, bis alle Flüssigkeit aufgesogen ist.
  • Arrangiere deine Toppings hübsch auf den Haferflocken, mach das perfekte Instagramfoto und genieße dein gesundes Frühstück.

Knoblauch-Parmesan-Pasta

Leckeres Wohlfühlessen gibt es in vielen verschiedenen Formen, doch keine davon schlägt das Gefühl, die Gabel in einem großen Teller Nudeln zu versenken. Für dieses Gericht brauchst du nur einen einzigen Topf, es schmeckt super lecker, und man kann die Reste am nächsten Tag ganz easy wieder aufwärmen!

Zutaten:

– 4 gehackte Knoblauchzehen

– 1 Esslöffel Olivenöl

– 2 Tassen Gemüsebrühe

– 1 Tasse Milch (oder Milchalternative)

– 2 Esslöffel Butter

– 1 Packung ungekochte Fettuccine

– Salz und Pfeffer nach Belieben

– ¼ Tasse gemahlener Parmesan

– 1 ½ Teelöffel gehackte Petersilie

Zubereitung:

  • Erhitze in einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze das Olivenöl, gib den Knoblauch hinzu und lasse ihn 1-2 Minuten bräunen.
  • Gib Milch, Butter und Nudeln dazu.
  • Würze mit Salz und Pfeffer.
  • Bring die Mischung zum Kochen, reduziere die Hitze und lass das Ganze köcheln.
  • Rühre regelmäßig um, bis die Nudeln al dente sind.
  • Gib den Parmesan dazu, rühre sanft um und garniere abschließend mit Petersilie.

Chili sin Carne

Auf einer Reise gibt es nicht besseres, als einfach nur Zutaten in einen Topf zu werfen, 30 Minuten später zurückzukommen und drauf los essen zu können. In Hostels ist es meistens einfacher, Gerichte ohne Fleisch zuzubereiten, da man dafür weniger Zeit und weniger Zutaten braucht, deswegen handelt es sich bei dem letzten Gericht auf unserer Liste um Chili sin Carne. Es ist herzhaft und voller Geschmack und stellt somit das perfekte Mittag- wie auch Abendessen dar.

meals to cook in a hostel - meatless chilli

Zutaten:

– 2 Dosen Kidneybohnen

– 2 Dosen Tomatensoße

– 4 Esslöffel Chiliflocken

– ½ gehackte mittelscharfe Chili

– 1 Tasse kleingeschnittene Champignons (oder andere Pilze)

– 1 kleine Tomate

– 4 gehackte Knoblauchzehen

– ⅛ Tasse gehackter Koriander

– Salz nach Belieben

Zubereitung:

  • Wasche die Bohnen gründlich ab und stelle sie zur Seite.
  • Gib die Tomatensoße, Chiliflocken, gehackte Chili und Knoblauch in einen großen Topf und lasse das Ganze köcheln.
  • Sobald die Soße köchelt, gib die kleingeschnittene Tomate, Pilze, Bohnen und Salz hinzu.
  • Decke den Topf ab und lasse alles 30 Minuten lang bei schwacher Hitze köcheln.
  • Richte an und garniere mit dem Koriander.
  • Genieße dein Chili mit Avocado und Tortillachips!

 

Lust auf mehr?🍴

🍡 Bongkok Street Food Guide

🍻Bierpreise in 10 Städten auf der ganzen Welt

🍔 Die günstigsten Gerichte Barcelonas

Share The World!
INSTAGRAM
EMAIL
Facebook
Facebook
GOOGLE
GOOGLE
/blog/essen-im-hostel/?lang=de
Youtube

Über den Autor

sarahheuser

All time tanned German with an obsession for beaches, sunsets and cheese. #HostelworldInsider at Hostelworld. 🌎 Favourite place on earth: Melbourne - Australia 🐨 Favourite hostel: The Ritz, St Kilda 🌊 Find me on Instagram @sarahheu

Lass dich inspirieren

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hostelworld Apps

Buche von unterwegs aus, mit der neuen mobilen Hostelworld-App.

Download on App Store Download on Play Store

Suche und buche mehr als 33.000 Unterkünfte in über 170 Ländern, egal wo Du gerade bist.