Love, Peace and Happiness: Tauche ein in die Welt von Christiania in Kopenhagen

Love, Peace and Happiness: Tauche ein in die Welt von Christiania in Kopenhagen

Ich habe vier Jahre meines Lebens in Kopenhagen verbracht und obwohl ich bestimmte Aspekte manchmal weniger mochte, kommen meine schönsten Erinnerungen von den Sommernachmittagen und sonnigen Abenden auf den Wiesen in Christiania, bei der ich gute Live Musik mit Freunden genossen habe und wir gegessen und getrunken haben, bis wir uns in der Mitternachtssonne auf den Weg nach Hause machten. Kein Abstecher nach Kopenhagen wäre vollkommen ohne wenigstens einmal in Christiania vorbeizuschauen. Ich würde sogar so weit gehen zu sagen, dass es die eine Sache ist, die man dort unbedingt machen sollte! Es ist unwahrscheinlich, dass du jemals einen Ort wie Christiania irgendwo sonst in der Welt finden wirst, und falls doch, dann sind die Chancen wirklich gering, dass es im Zentrum der Hauptstadt eines der progressivsten Länder der Welt ist.

Ich war zum ersten Mal 1994 in Kopenhagen – als Kind, das von seinen Eltern mitgeschleift wurde – aber eine Sache, die noch immer von meinem ersten großen Trip weit weg von Australien heraussticht, sind die Mauern der alten Militärbaracken, die zu dem Zeitpunkt als Christiania bekannt waren – Kopenhagens „Freie Zone“. Ich erinnere mich an massive Wände und seltsam aussehende Menschen überall. Einmal drin gab es nur noch lange Haare, nackte Füße, Gelächter, Menschen die rauchen und trinken, und einen komischen Geruch, den ich im zarten Alter von 9 Jahren noch nicht wirklich zuordnen konnte. Während wir dort lang liefen, waren wir umgeben von Hobbit-Häusern, Graffiti und aneinander gereihten Marktständen, die alle nur erdenklichen Sorten von Haschisch und gerollten Joints verkauften, einem wunderschönen See, dichten Wäldern und verrückten dänischen „Christiania Fahrrädern“.

Es war ein seltsam magischer Ort und nichts, was man in dem Alter wirklich wertschätzen kann. Hier ist alles, was du über Kopenhagens Christiania wissen solltest:

Christiania entrance

📷: @brekkedeg

Christianias Geschichte

Christiania wurde ursprünglich 1971 von einer Gruppe junger Anarchisten/künstlerischer Hippies gegründet, die einfach einmarschiert sind und die verlassene Militärbasis eingenommen haben. Klingt verrückt, oder?! Sie gaben ihr den Namen „Christiania“, da sich die Basis im Stadtteil Christianshavn befindet und verwandelten sie in ihre eigene, selbsternannte freie Zone. Sobald du eintrittst, kommst du an einem großen Schild vorbei auf dem steht: „Du verlässt jetzt die Europäische Union“.

Ursprünglich konnte dort jeder gratis leben. Allerdings gab es seit der Gründung der Gemeinschaft ein ständiges Hin und Her, da es grundsetzlich ein Besitzstück der Regierung war und sich ein open-air Markt für leichtere Drogen entwickelt hat, weshalb die Bewohner ständig mit der Regierung aneinander geraten sind. 2011 wurden das erste Mal die Tore geschlossen, um sich als Gemeinschaft zu versammeln und zu besprechen, was unternommen werden soll. Die Wiedereröffnung erfolgte mit einem unterschriebenen Vertrag der Regierung welcher sagte, dass das Land für 102 Millionen DKK gekauft werden kann. Noch Jahre nach dem Deal sammelten Fundraiser in Christiania Spenden dafür,  bis vor ein paar Jahren schließlich genug Geld zusammengekommen ist.

Christiania heute

Heutzutage ist Christiania noch immer eine Anlaufstelle für freiheitsliebende, junge Pseudo-Hippies, die einfach das Leben genießen wollen. Bier ist günstig, der Kaffee ebenso und im Sommer, wenn die Sonne für 20 Stunden am Tag scheint, ist in Christiania immer was los! Haschisch spielt in der Umgebung noch immer eine große Rolle, ist aber deutlich weniger präsent, obwohl der Geruch nach wie vor um jede Ecke weht.

Christiania - Graffiti

📷: @itscalypso

Die besten Aktivitäten in Christiania

Christiania hat eine kostenlose Sauna! Wenn du nicht europäisch bist (oder zumindest eine europäische Neigung hast), dann wird dich die Tatsache, dass alle nackt sind, etwas aus der Bahn werfen… besonders, weil es eine Unisex-Sauna ist! Da ich aus Australien komme, war ich nicht wirklich daran gewöhnt, nackte Frauen dort sitzen zu sehen, denen es komplett egal ist, dass sich auch nackte Männer dort tummeln! Wenn du es schaffst, nicht zu sehr zu starren und du selbstbewusst genug bist, dich in einen Raum voller nackter Menschen zu setzen, dann ist das eine ziemlich coole Erfahrung und absolut authentisch für die „freie“ Natur von Christiania. Gerade in den kälteren Monaten ist die Sauna unheimlich beliebt. Für gewöhnlich müsstest du wohl jemanden in Christiania kennen lernen und dich unterhalten, um von diesem Geheimtipp zu erfahren. Ich habe erst nach ein oder zwei Jahren in Kopenhagen davon gehört.

Wenn Skating dein Ding ist, oder du nur wie jeder andere gerne dabei zuguckst, dann könnte dir der Indoor Skating Park gefallen, der auch ein paar Outdoor Rampen und Hindernisse anbietet. Zwei meiner Freunde, die in Christiania aufgewachsen sind, haben die „Schüssel“ im Inneren des Parks gebaut, die ziemlich schnell zum Treffpunkt für die Kopenhagener Skater Szene geworden ist. Heutzutage zieht es sogar Legenden aus der ganzen Welt dorthin.

Christiania - skate park

📷: @scummybae

Eine Sache, die vielleicht banal klingt, aber auf jeden Fall gemacht werden sollte, ist ein einfacher Spaziergang – finde den See und laufe einfach mal am Ufer entlang. Und wenn du kleine Trampelpfade findest, die aussehen, als wäre jemand dort langgelaufen, folge ihnen! Sie führen dich zu all den kleinen Hobbit-Häusern, die die 85-Hektar-Fläche übersäen. Häuser, die mich besonders in ihren Bann gezogen haben waren die, bei denen eine komplette Seite nur aus alten Fensterrahmen und Fenstern bestand und die Vorderseite mit Kakteen, Farnen und anderen Pflanzen fast vollständig eingedeckt war. Ein anderes Haus hatte einen Baum, der direkt durch die Mitte des Gebäudes wuchs, und ein weiteres, dass ich noch in der Bauphase gesehen habe, sah aus wie eine Art außerirdische, fliegende Untertasse! Der See ist ebenfalls wunderschön – Menschen sitzen, trinken, rauchen und hören Musik. Wenn du alleine reist, geh einfach auf die Leute zu und sag Hallo. Die Dänen sind ziemlich reserviert, vor allem, wenn du kein Dänisch sprichst, aber sobald sie anfangen zu reden sind sie immer unglaublich nett und warmherzig.

Es gibt zudem Christiania Touren, die du zu Fuß machen kannst. Sie erzählen dir ein bisschen mehr über Christianias Geschichte und zeigen dir Dinge, die du andernfalls vielleicht nicht entdeckt hättest.

Christiania - Lake

📷: @iamanamercedes

Christianias Live Musik

Es gibt durchgehend Live Musik in Christiania – mit einer ganzen Reihe unglaublicher Veranstaltungsorte und Outdoor Locations. Nemo Land ist ein süßes Café, das jeden Sonntag zwei kostenlose Konzerte veranstaltet. Ich habe alles von Open Mic Freestyle Battles über finnischen Crustcore, schwedischen Black Metal, bis hin zu obskurem Untergrund Euro-Dubstep gesehen.

Loppen, eine Live Musik Halle, ist für gewöhnlich ziemlich alternativ, allerdings haben dort schon einige große Namen der Hip-Hop und Rock Szene gespielt.

Die Graue Halle, oder Den Grå Hal wie man im Dänischen sagt, ist eine andere große Location in Christiania, die sich bereits mit einer großen Anzahl an großen Namen schmücken kann – von Bob Dylan über Metallica bis zu Rage Against the Machine… (und das sind nur einige davon!) Zusätzlich gibt es dort oft den ganzen Sommer über kostenlose Konzerte, bei denen unglaublich viele Menschen kommen, um auf der Wiese das Wetter und die Musik zu genießen.

 

📷: @taigabeppu

Essen in Christiania

Hier sind ein paar meiner Top Empfehlungen für gutes Essen in Christiania:

Morgenstedet ist ein Bio-Café für Vegetarier und mein persönlicher Favorit.

Spiseloppen ist vermutlich der multikulturellste Ort, an dem du jemals essen wirst: Zwischen den Küchenchefs, den Kellnern, und den Gästen kann man leicht 10-15 unterschiedliche Sprachen hören. Das Essen wechselt ständig, aber wenn du dazu neigst, gibt es jeden Abend mindestens ein vegetarisches Gericht auf der Speisekarte.

Cafe Månefiskeren oder Mond Fischer ist ein anderes niedliches Café mit günstigem Kaffee, Billardtischen, Toiletten (die bisweilen schwer zu finden sind in Christiania) und einer Außenfläche mit Sitzplätzen und Garten, der ebenfalls für Live Musik im Sommer genutzt wird.

Where to eat in Christiania

Cafe Månefiskeren 📷: @williamshellard

Meine letzten Worte an Christiania

Wie in jeder anderen Stadt kann deine persönliche Erfahrung sehr von Begegnungen und Erlebnissen abhängen. Einige Menschen lieben eine Stadt, welche andere wiederum abgrundtief hassen, weil sie Verständigungsprobleme oder einen Mangel an Aktivitäten hatten, mit den Preisen nicht einverstanden waren oder sich schwer zurechtfanden und somit Dinge nicht sehen konnten. Ich kann verstehen, wenn manche Menschen sagen, dass sie London oder LA oder auch Rom nicht mögen (ich bin zwar nicht immer derselben Meinung, aber ich kann’s verstehen), aber ich könnte mir niemals vorstellen, dass jemand sagt, er hasst Kopenhagen. Es kann zum Teil etwas teuer sein, aber die Stadt ist recht klein, weshalb man überall ganz einfach hinkommt. Nicht zu vergessen, dass man von über 100 Locations in der Stadt ganz einfach Fahrräder leihen kann, die man einfach schnell an der Station bezahlt! Falls du mehr als eine Woche dort bist, würde ich vorschlagen, diese sogar zu abbonieren. Jedes Fahrrad hat einen Touch-Screen und ein Navi, das Abgabestationen und Plätze in der Stadt anzeigt. Für circa 4 Euro die Stunde kannst du eins leihen, oder du kaufst dir ein Prepaid-Paket. Mit 65 Euro bekommst du 100 Stunden Fahrzeit, was wirklich mehr ist als du jemals brauchen wirst. Es dauert in etwa 45 Minuten mit dem Fahrrad, um von einem Ende der Stadt zum nächsten zu kommen und wenn du nur zu Besuch bist, wirst du niemals einen Grund finden, um überhaupt so weit zu fahren.

 

Hostels in Copenhagen

Share The World!
INSTAGRAM
EMAIL
Facebook
Facebook
GOOGLE
GOOGLE
/blog/christiania-kopenhagen/?lang=de
Youtube

Über den Autor

Sarah Heuser

All time tanned German with an obsession for beaches, sunsets and cheese. Social Media & Content Executive and #HostelworldInsider at Hostelworld. 🌎 Favourite place on earth: Melbourne - Australia 🐨 Favourite hostel: The Ritz, St Kilda 🌊 Find me on Instagram @sarahheu

Lass dich inspirieren

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hostelworld Apps

Buche von unterwegs aus, mit der neuen mobilen Hostelworld-App.

Download on App Store Download on Play Store

Suche und buche mehr als 33.000 Unterkünfte in über 170 Ländern, egal wo Du gerade bist.