7 Gründe, warum du Athen unbedingt einen Besuch abstatten musst

7 Gründe, warum du Athen unbedingt einen Besuch abstatten musst

Die griechische Hauptstadt hat es in sich! Wenn von europäischen Städten die Rede ist, dann geht es oft um Paris, London oder Barcelona. Aber Athen wird oft zu Unrecht übergangen. Dabei hat die Stadt so vieles zu bieten, auch Dinge, die man in anderen europäischen Großstädten oft vergebens sucht. Wer zum Beispiel hat schon so spektakuläre Märkte wie Athen? Obwohl die Stadt nur zwei, drei Flugstunden entfernt ist, dient sie oft nur als Transfer zu den weitaus beliebteren Inseln im Mittelmeer. Ich plädiere für einen längeren Stopp in der griechischen Metropole. Warum?

1. Unglaubliche historische Zeugnisse

historische zeugnisse

Europa ist „der alte Kontinent“ und historische Zeugnisse gibt’s an allen Ecken und Enden. Was also macht Athen so speziell? Geschichte ist hier praktisch spürbar. Von fast allen Orten Athens ist die erhabene Akropolis zu sehen, man spaziert ganz plötzlich durch das Hadrianstor oder steht vor einer byzantinischen Kirche. Überall kommt man mit der spannenden Geschichte Griechenlands in Kontakt und es ist fast unmöglich, nicht mehr über die Wiege der Demokratie erfahren zu wollen. Athen ist spielerischer Unterricht in Kunst, Geschichte und Philosophie zugleich.

2. Die Gastfreundschaft der Athener

Die Menschen in Athen sind unglaublich freundlich. Auch wenn sie auf den ersten Blick etwas verschlossen erscheinen: Braucht man Hilfe, dann lassen sie alles stehen und liegen. Die Athener gehören zu der Sorte Menschen, die einem bis zur Haustüre begleiten, wenn man sich verlaufen hat. Oder die eine Telefonkette starten, wenn man eine ganz bestimmte Auskunft braucht. Sie sagen nicht einfach “weiß ich nicht”, sondern gehen zusätzliche Schritte, um anderen helfen zu können. Hinter der oft etwas kauzigen Fassade schlägt das hilfsbereite und liebenswerte Herz der Griechen.

3. Der riesige Flohmarkt am Sonntag

am sonntag

Für alle Trödelliebhaber hat Athen etwas ganz Besonderes zu bieten: Der sonntägliche Flohmarkt. Zusätzlich zum alltäglichen Markt in Monastiraki, wird sonntags in diesem Viertel bis weit in die umliegenden Bezirke gefeilscht, gehandelt und verschachert. Es ist ein spannendes Treiben und gibt allerhand zu sehen. Von alten Telefonen mit Drehscheiben, über Blusen aus den 60er-Jahren bis hin zu leckerem Essen an jeder zweiten Ecke, gibt es Unmengen zu entdecken.

4. Street-Art, wohin das Auge reicht

das auge reicht

Athen ist ein Paradies für alle Liebhaber von Street-Art. Es gibt kaum eine Hauswand, die nicht verziert ist und die Kunstwerke lassen einem nicht selten mit offenem Mund dastehen und einfach nur staunen. Es gibt sogar extra Streetart-Touren, welche von den Künstlern angeboten werden. Einen tieferen Einblick zu den Hintergründen der Kunstwerke ist spannend und eine etwas andere Tour durch die Stadt. Das künstlerische Highlight Athens ist das alternative Szeneviertel Exarchia, welches es wert ist, noch einen Tag zu verlängern…

5. Party, Baby! Party!

In Athen geht’s abends so richtig ab! Auch unter der Woche gibt viele Feste. Ab Donnerstag jedoch kann man sich vor lauter Partys kaum mehr retten. Egal wofür dein Herz schlägt, in Athen findest du bestimmt das Passende für dich. Ganz besonders gut aufgehoben bist du in Psiri, hier pulsiert das Nachtleben. Wenn du dich eher von der alternativen Szene angezogen fühlst, dann ist Exarchia das Richtige für dich.

6. Der Athener Zentralmarkt

zentralmarkt

Den Zentralmarkt in Athen darfst du dir auf keinen Fall entgehen lassen. Hier pulsiert das Leben und zwar so richtig. Ich habe bisher in ganz Europa keinen vergleichbaren Markt gefunden, da er sehr stark den Märkten in Asien oder Südamerika ähnlich ist. Es gibt verschiedene Abteilungen mit Gewürzen, Haushaltsartikeln oder dem Fleischmarkt. Alles hat seinen ganz eigenen Reiz und ist ein Erlebnis. Es wird geschrieben, angepriesen, verkauft und um die Preise gefeilscht, einfach unvergleichlich!

7. Die Wachablösung vor dem Parlament

parlament

Zu guter Letzt gibt’s auch in Athen eine Wachablösung vor dem Parlament und dem Denkmal des Unbekannten Kriegers. Das spezielle an der Wachablösung in Athen sind die besonders putzigen Uniformen der Soldaten. Die Pantöffelchen der Soldaten sind richtig süß und die Ernsthaftigkeit der ganzen Zeremonie (besonders sonntags um 11 Uhr) ist immer wieder erstaunlich.

Wie ist das bei dir? Was hat dich in Athen am meisten begeistert?

Über die Autorin:
Sarah Althaus reist und arbeitet seit über 15 Jahren in der ganzen Welt – Ende nicht in Sicht! Zurzeit ist sie auf einer Weltreise und momentan in Südamerika. Alle Abenteuer findest du auf ihrem Reiseblog Rapunzel will raus. Folge ihr auch aufFacebook, Instagram und Twitter.

Diese Blog-Beiträge von Sarah könnten dir ebenfalls gefallen:
10 Gründe, warum du Barcelona lieben wirst
– Asiens Top 10: Diese Reiseziele solltest du nicht verpassen
– Im Land der Mayas – Auf historischen Pfaden durch Mexiko

Share The World!
INSTAGRAM
EMAIL
Facebook
Facebook
GOOGLE
GOOGLE
/blog/7-gruende-warum-du-athen-unbedingt-einen-besuch-abstatten-musst/?lang=de
Youtube

Über den Autor

Amy Dutton

Lass dich inspirieren

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hostelworld Apps

Buche von unterwegs aus, mit der neuen mobilen Hostelworld-App.

Download on App Store Download on Play Store

Suche und buche mehr als 33.000 Unterkünfte in über 170 Ländern, egal wo Du gerade bist.