5 Dinge, die du rund um das „International Festival“ in Edinburgh erleben solltest

5 Dinge, die du rund um das „International Festival“ in Edinburgh erleben solltest

Von Christina Seitz

Jedes Jahr findet in der Zeit zwischen August und September das dreiwöchige „International Festival“ in Edinburgh statt. Eigentlich ist dieses Event eine Ansammlung vieler einzelner Festivals. Zu den bekanntesten zählt das „Edinburgh Festival Fringe“ und das „Edinburgh Military Tattoo“. Wir verraten euch, was ihr nicht verpassen solltet und was sich rund um das Festival abspielt.

1. Kultur „all-inclusive“

Das International Edinburgh Festival findet seit 1947 jährlich statt. Es bietet professionellen Künstlern verschiedener Art und Herkunft eine Plattform und die Möglichkeit des kreativen Austausches. Von 5. bis 29. August 2016 können die Besucher aus einer breiten Palette kulturellen Angebots auswählen. Ob Theaterstücke, Tanz-Performances, Musikdarbietungen oder Opern, die Auswahl ist riesig. Wer aus der passiven Rolle ausbrechen mag, kann sich bei einem Workshop anmelden und dort seine Talente entdecken und ausleben. Zusätzlich werden Gespräche mit Akteuren des Festivals angeboten. Den genauen Zeitplan und mehr Informationen findest du auf der offiziellen Homepage des Festivals.

2. Vorhang auf – Bühne frei

Das Edinburgh Festival Fringe hat es sich auf die Fahnen geschrieben jeder Kunstform die Gelegenheit zu geben sich auszudrücken. Dabei steht jedem Künstler die Möglichkeit offen seine Darbietung anzumelden und zu präsentieren. Hier finden auch „Amateure“ den geeigneten Rahmen um sich zu präsentieren. Das Programm reicht von Theater, Comedy, Tanz, Zirkus und kabarettistischen Aufführungen über Musicals, Oper und Konzerten zu Shows für Kinder, Ausstellungen und Vorträgen. Das Fringe Festival findet im selben Zeitraum wie das International Edinburgh Festival statt, von 5. bis 29. August 2016.

3. Von Schottenröcken und Dudelsäcken

Ein Spektakel der Extraklasse ist das Royal Edinburgh Military Tattoo. Vor der imposanten Kulisse des Edinburgh Castle ziehen verschiedene schottische Musikgruppen ein. Die zum Großteil militärischen, aber auch zivilen Kapellen, spielen schottische Musikstücke. Dabie kommen die klassischen Dudelsäcke und Trommeln zum Einsatz. Auch Tanzgruppen wie die „Highland Spring Dancers stellen ihr Können unter Beweis. Die Tänzerinnen bewegen sich zu traditioneller schottischer Musik. Ein besonderer Höhepunkt der Royal Edinburgh Military Tattoo ist der Auftritt der Massed Pipes and Drums. Diese musikalische Gruppe formiert sich aus mehreren Kapellen und hat einzig und allein bei diesem Musik-Festival ihren Auftritt. Das diesjährig Fest steht ganz unter der Zelebrierung des 90. Geburtstags der Queen. Die Tickets, für dieses sensationelle Festival, sind schnell ausverkauft. Aus diesem Grund ist es ratsam sich so schnell wie möglich um Eintrittskarten zu kümmern.

4. Schlemmen

Wem die Menschen bei den Festivalstätten zu viel geworden sind, hat sich eine kulinarische Pause verdient. In Edinburgh finden sich sowohl traditionelle schottische Lokale, als auch Restaurants mit internationaler Küche. Das herzallerliebste Café Urban-Angel bietet verschiedene Brunch-Variationen an. Hier kann der Tag gemütlich bei Kaffee und beispielsweise „Eggs Benedict“ beginnen.

Vom Urban Angel aus, am Edinburgh Castle vorbei, gelangt man nach einem 20-minütigen Spaziergang zu Bread Meats Bread. Wie der Name schon sagt, gibt es eine große Auswahl an Burgern und Sandwiches. Selbst Vegetarier kommen hier nicht zu kurz und können sich eine fleischlose Burger-Variante aussuchen.

Ein echter Geheimtipp ist das Panda and Sons. Die detailverliebte Einrichtung, lässt den Gast zunächst im Glauben, einen Frisörsalon betreten zu haben. Im Keller des Lokals werden aber die besten Cocktails Edinburghs zubereitet. Der Charme von „Speakeasy-Bars“ in Kombination mit einer exquisiten Getränkekarte, macht das Panda and Sons zu einem Highlight in der Gastro-Szene von Edinburgh.

Bierliebhaber werden im The Hanging Bat auf ihre Kosten kommen. Neben UK-Fassbier bietet diese Bar auch internationales Flaschenbier an. Auf dem Menü finden sich außerdem Spezialitäten vom Grill. Wer also ein Freund von BBQ-Köstlichkeiten, wie Rippchen oder Pulled Pork, und gepflegtem Bier ist, wird hier garantiert glücklich.

Der beste Inder Edinburghs, 10 to 10 in Delhi, bietet die Klassiker der indischen Küche an. Darunter finden sich auch viele vegetarische Optionen. Die Gastgeber überlassen ihren Gästen die Wahl des Schärfegrades, und so kann zwischen mild, scharf und sehr scharf gewählt werden. Wer sich nicht für ein Gericht entscheiden kann, bestellt am Besten eine gemischte Platte. So kann nach Herzenslust probiert und geschlemmt werden. Ein zweiter Besuch lohnt sich hier auf jeden Fall.

5. Relaxen

Nach kulturellen Eindrücken und kulinarischen Hochgenüssen bietet sich ein Ausflug ins Grüne an. Die grüne Lunge Edinburghs ist der Holyrood Park. Die weitläufige Parkanlage lädt zum Verweilen und Sinnieren ein. Hier befindet sich auch der Hausberg Edinburghs. Von Arthurs Seat aus, kann man die schottische Hauptstadt von oben betrachten. Am anderen Ende der Grünanlage befindet sich die Ruine der St. Anthonys Chapel. Hier kann man ein Päuschen einlegen und die Umgebung auf sich wirken lassen. Mit einem kleinen Picknick im Magen lässt sich bequem der Heimweg antreten.

Bist du noch auf der Suche nach einer günstigen Unterkunft in Edinburgh? Wirf doch mal einen Blick auf unsere Hostels in Edinburg. Die besten Bewertungen unser Kunden haben übrigens das Castle Rock Hostel, The Baxter und Royal Mile Backpackers erhalten. Neugierig?

Vielen Dank an Moyan Brenn für zwei seiner tollen Bilder und Robert Partridge

Das könnte dich auch interessieren:

Share The World!
INSTAGRAM
EMAIL
Facebook
Facebook
GOOGLE
GOOGLE
/blog/5-dinge-die-du-rund-um-das-international-festival-edinburgh-erleben-solltest/?lang=de
Youtube

Über den Autor

Viktoria Troescher

Lass dich inspirieren

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hostelworld Apps

Buche von unterwegs aus, mit der neuen mobilen Hostelworld-App.

Download on App Store Download on Play Store

Suche und buche mehr als 33.000 Unterkünfte in über 170 Ländern, egal wo Du gerade bist.