21 Gründe, warum dich Reisen zu einem besseren Menschen macht (und die Welt zu einem besseren Ort)

21 Gründe, warum dich Reisen zu einem besseren Menschen macht (und die Welt zu einem besseren Ort)

Besser als ein Selbstentfaltungskurs, Therapeuten, Doktoren und Kerzenhalter-Macher: Jeder, der denkt, dass Reisen nur ein langer Urlaub oder Zeitverschwendung ist, der könnte damit nicht mehr daneben liegen…

1. Du verstehst die Welt ein bisschen besser.

1

2. Wenn du die Welt bereist, merkst du, dass alle Leute im Wesentlichen genauso sind wie du…

2

…mit ähnlichen Gedanken, Ängsten, Bedürfnissen und Wünschen…

3. Unterschiede zwischen Kulturen sollte man genießen und wertschätzen – sie sind nichts, wovor man sich fürchten muss.

3

4. Und so manchen Schrott, den Medien zu Hause veröffentlichen, kannst du durch deine eigenen Erfahrungen ersetzen.

4

5. Die Probleme auf der Welt sind nicht mehr so weit weg, wenn du sie mit eigenen Augen gesehen hast.

5

Es gibt keine Dritten-Welt-Probleme, nur Welt-Probleme…

6. Und du verstehst, dass die Probleme der Welt komplexer sind, als dass sie durch viel Geld einfach gelöst werden könnten…

6

…und dass Menschen überall fähig sind, wenn ihnen eine Chance gegeben wird.

7. Und da wir reisen, wird die Welt damit ein kleines Stück besser…

7

…weil du dich mit einer russischen Person beim Tanzen am Strand von Thailand angefreundet hast, ist es dir egal, was die Regierung sagt, du siehst nur die Person vor dir…

8. Genau genommen, bist du jetzt viel besser in den ganzen sozialen Dingen.

8

All die Freunde, die du in all den Hostels kennen gelernt hast, sind jetzt Freunde fürs Leben und du weißt gar nicht mehr genau, warum du dir Gedanken gemacht hast, wie du mit ihnen ins Gespräch kommen könntest.

9. Und du bist jetzt selbstbewusster.

9

Wenn du irgendwo in der tschechischen Pampa ausgesetzt wirst, wo niemand deine Sprache spricht und du es trotzdem nach Krumau schaffst, dann kannst du so ziemlich alles schaffen… Bewerbungsgespräche, ihr könnt kommen!

10. Du schätzt die Reise genauso wie das Reiseziel.

10

Genauso wie die Hügel und Bergketten, die sich durch das Zugfenster zu einer schönen Landschaft zusammenfügen, hast du es schätzen gelernt, die einzelnen Teile zusammenzufügen. Stück für Stück. Es ist nicht nur ein gutes Gefühl, dass dir das fertig gestellte Produkt, das Kunstwerk oder der Artikel verleiht, an dem du gearbeitet hast…

11. Du kannst viel besser Probleme lösen.

11

Du verfällst nicht in Panik, wenn dein Gepäck am Flughafen nicht ankommt UND du hast es geschafft, es wieder aufzuspüren.

12. Und kannst viel besser Entscheidungen treffen.

12

Okay, der Tag hat eine begrenzte Anzahl an Stunden und es gibt eine Menge römischer Ruinen, die besichtigt werden müssen… Auf geht’s!

13. Und wenn Menschen nicht deiner Meinung sind, dann bist du jetzt eigenständig und entscheidest, was für dich am besten ist.

13

Cool, kein Problem, ich treffe dich später in der Bar. Kein Drama.

14. Eigentlich hat dir deine Eigenständigkeit geholfen, dich selber besser kennen zu lernen.

14

Du kannst tausend Mal mehr machen, als du dir je erträumt hast, ganz alleine. Busse in Malaysia steuern, aus dem Flugzeug springen, den total betrunkenen Typen helfen, ihr Hostel zu finden, damit sie nicht mit ihren Reisepässen in der Hand auf der Straße schlafen. Und hey, vielleicht ist dort nicht alles perfekt, aber du weißt, dass da viel mehr gute als schlechte Seiten gibt, so wie bei den meisten Menschen…

15. Deine kulinarischen Kenntnisse sind jetzt par excellence.

15

Plötzlich kommen alle bei dir zum Essen vorbei. Nicht zu vergessen: Dates werden günstiger (und viiiiel erfolgreicher!)

16. Oh, und Alkohol, du weißt jetzt alles über den guten Alkohol…

 

16

Naja, vielleicht nicht die Eimer, die du in Thailand geleert hast, aber du hast auch köstliche Getränke probiert…

17. Bei all der Zeit hast du wahrscheinlich zig Millionen Bücher gelesen.

 

17

18. Und jetzt hast du auch ein paar eigene Bestseller-Stories.

18

Vielleicht können sie die Leute zu Hause irgendwann nicht mehr hören, aber das ist okay, weil du ja jetzt ein Freundschafts-Profi bist, sodass du unerschöpflichen Nachschub hast…

19. Die kleinen täglichen Probleme kommen einem nicht mehr so groß vor.

19

Es dreht sich nicht immer alles um Karriere, Häuser, Kredite, Familien, Rasenmäher, Autos, Konkurrenzkämpfe, … Verbreite diese Weisheit!

20. Oh, und es gibt bessere Sportarten da draußen, als die, die zu Hause gespielt werden.

20

21. Und das beste an allem ist, wenn du es einmal gemacht hast, kannst du es auch nochmal machen.

21

Nein, vergiss es. Du willst es unbedingt nochmal machen. Und all die Sachen, die aus dir eine bessere Person und eine bessere Welt machen? Na, die werden einfach wiederholt, wieder und immer wieder…

Bist du bereit für deinen nächsten Trip? Buch ein Hostel und triff faszinierende Menschen…

Was hast du beim Reisen erlebt oder gelernt? Denkst du es hat dich zu einem besseren Menschen gemacht? Glaubst du, du hast Einfluss auf die Welt? Teil deine Meinung in den Kommentaren unten…

Das könnte dich auch interessieren:

Danke für die tollen Fotos an martinak15, DVIDSHUB, Koshy Koshy, martinak15, DVIDSHUB,Koshy Koshy, Jonny Hughes, Gramody, US Army Africa, Pink Sherbet Photography, SAM Nasim,nevil zaveri, williamson, Joe Hunt, Tom Page, Jason Priem, Morgan Sherwood, stu_spivack,Brian Suda, Anne Adrian, Ian Armstrong und David Kobuszewski

Share The World!
INSTAGRAM
EMAIL
Facebook
Facebook
GOOGLE
GOOGLE
/blog/21-gruende-warum-dich-reisen-zu-einem-besseren-menschen-macht-und-die-welt-zu-einem-besseren-ort/?lang=de
Youtube

Über den Autor

Amy Dutton

Lass dich inspirieren

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hostelworld Apps

Buche von unterwegs aus, mit der neuen mobilen Hostelworld-App.

Download on App Store Download on Play Store

Suche und buche mehr als 33.000 Unterkünfte in über 170 Ländern, egal wo Du gerade bist.