Hostelworld.com
×
Wicklow : of 1 Bed and Breakfast available

1 Bed and Breakfast in Wicklow, Irland

Verfügbar
  • Wann möchtest du in Wicklow sein?
  • Nach Verfügbarkeit und Preisen suchen
  • Preis
  • Bewertung
  • Entfernung
  • Name
LESS
Durchschnittspreis pro Nacht - USD
Schließen
GESAMTBEURTEILUNG DES OBJEKTES
Schließen
Schließen
Schließen
  • Mehr anzeigen Weniger anzeigen
Schließen
Schließen
Du hast aktive Filter - Alle löschen
Hier siehst du alle Unterkünfte mit einer Bewertung von 7 oder höher. Klick hier, um alle anzuzeigen
Bed and Breakfast

The elbowroom escape

Bed and Breakfast
35.3km vom Stadtzentrum - Auf Karte anzeigen
10.0
Ausgezeichnet 2
  • Perfekte Lage
  • Hervorragende Mitarbeiter
  • Fantastische Sauberkeit
Gratis WiFi
Gratis Frühstück

The elbowroom escape is a treasure nestled in the Wicklow landscape. Feel the release of tension as you arrive at this location to find your very own slice of heaven. Comfort and style are extremely i... Mehr...

Weiter
Keine Ergebnisse gefunden. Bitte verändere deine Daten oder bearbeite deine Such-Filter.

Wir haben 1 bed and breakfast in Wicklow mit einer durchschnittlichen Bewertung von 9.2 basierend auf 2,036 Bewertungen 1 von 1 verfügbaren Unterkünften in Wicklow

Über Wicklow

Wicklow ist bekannt als der Garten Irlands. Kein Wunder, denn dramatische Gebirgszüge und bewaldete Bergschluchten finden sich hier ebenso wie wild-romantische Strände. Das südlich von Dublin gelegene County und die kleine Stadt mit dem gleichen Namen grenzen direkt an das Irische Meer. Wenn du gerne wanderst, sind die Hügel und Täler des Nationalparks Wicklow Mountains ideal für dich. Auch sehenswert ist die Küste der Grafschaft. In den Pubs und Gasthäusern kannst du abends die typisch irische Gastfreundschaft kennenlernen.

In den hübschen Hostels von Wicklow geht es gesellig zu. Du kannst in einem umgebauten Bauernhof übernachten oder in einer Unterkunft, die auf den Ruinen eines Gebäudes aus dem 6. Jahrhundert errichtet wurde. Auch verlockend: Eine abgelegene Lodge mit Hängematten und Whirlpool. Wer raus in die Natur möchte, schläft in einer einfachen Berghütte umgeben von Schafen und plätschernden Bächen. Doch in den meisten Hostels in Wicklow muss man nicht auf moderne Annehmlichkeiten wie Haartrockner oder kostenloses WLAN verzichten. Manch ein Wicklow Hostel packt sogar noch Handtücher und Pflegeartikel gratis dazu.

Der Nationalpark Wicklow Mountains dominiert die Grafschaft: 220 m² hügelige Heidelandschaft mit tiefen Seen und dem Kloster bei Glendalough Valley prägen die Landschaft. Wicklow selbst ist eine kleine Gemeinde, die halbmondförmig um den Hafen herum entstand. Rund um den Fitzwilliam Square und die Fußgängerzone reihen sich traditionelle Pubs, Geschäfte und bunte Häuser aneinander. Am nördlichen Ende der Stadt liegt The Murrough, ein Feuchtgebiet, das von Wildtieren und Wassersportlern gleichermaßen geschätzt wird. Auf der anderen Seite der Stadt liegt mit Brittas Bay ein beliebter Sandstrand.

Diese Landschaft will erkundet werden: Bei einer Wanderung auf dem Wicklow Way läufst du vorbei an Wäldern, Feldern und Bergbächen. Reiter finden mit dem Pilgerpfad Saint Kevin’s Way einen idyllischen Reitweg. In der Nähe von Enniskerry rauscht der Powerscourt-Wasserfall 121 m in die Tiefe, was ihn zum höchsten Wasserfall des Landes macht. Lust auf ein bisschen Grusel? Im Historic Goal, einem ehemaligen Gefängnis aus dem 18. Jahrhundert erfährt man schaurige Geschichten und vielleicht spukt es sogar. Um die Nerven zu beruhigen, lässt man sich frische Fish and Chips schmecken, während man von den Ruinen von Black Castle auf den Hafen blickt.

Die Stadt Wicklow erreicht man nach einer Stunde Fahrt vom Dubliner Flughafen. Die Linie 133 des Bus Éireann oder die Wexford-Linie 740A verkehren auch zwischen dem Flughafen und Wicklow. Sie benötigen knapp zwei Stunden. Alternativ nimmt man den Airlink Express 747 zur Connolly Station in Dublin und steigt dort in den Irish-Rail-Zug Richtung Wicklow, der etwas über eine Stunde für die Strecke benötigt. Mit dem Zug kommst du auch nach Rosslare, wo Fähren nach Pembroke in Wales oder Cherbourg in Frankreich ablegen.