Hostelworld.com
×
Sokcho : of 2 Hostels available

2 Hostels in Sokcho, Südkorea

Verfügbar
  • Wann möchtest du in Sokcho sein?
  • Nach Verfügbarkeit und Preisen suchen
  • Preis
  • Bewertung
  • Entfernung
  • Name
LESS
Durchschnittspreis pro Nacht - USD
Schließen
GESAMTBEURTEILUNG DES OBJEKTES
Schließen
Schließen
Schließen
  • Mehr anzeigen Weniger anzeigen
Schließen
Schließen
Du hast aktive Filter - Alle löschen
Hier siehst du alle Unterkünfte mit einer Bewertung von 7 oder höher. Klick hier, um alle anzuzeigen
Hostel

The House Hostel

Hostel
0.3km vom Stadtzentrum - Auf Karte anzeigen
9.7
Ausgezeichnet 898
  • Perfekte Lage
  • Hervorragende Mitarbeiter
  • Fantastische Sauberkeit
Gratis WiFi
Gratis Frühstück

More cheaper than other accomodation!

The House Hostel is a three-minute walk from Sokcho Intercity Bus Terminal, around the corner form Sokcho City Hall.
Budget accommodation in central Sokcho.
... Mehr...

Weiter
Hostel

WITH U Hotel & Guest House

Hostel
2km vom Stadtzentrum - Auf Karte anzeigen
9.4
Ausgezeichnet 31
  • Perfekte Lage
  • Hervorragende Mitarbeiter
  • Fantastische Sauberkeit
Gratis WiFi
Gratis Frühstück

The ambiance of With U Hotel & Guesthouse is reflected in every guestroom. towels, clothes rack, television LCD/plasma screen, mirror, linens are just some of the facilities that can be found thro... Mehr...

Weiter
Keine Ergebnisse gefunden. Bitte verändere deine Daten oder bearbeite deine Such-Filter.

Südkorea ist bekannt für seine „schnell, schnell“-Kultur, die in der Landessprache „ppali ppali“ genannt wird. Aber in Sokcho verlangsamen sich die Dinge sofort. Diese Stadt am Ostmeer liegt nur etwa 40 km von der streng bewachten nordkoreanischen Grenze entfernt. Von hier aus kannst du den Seoraksan-Nationalpark besuchen, in dem sich einer der höchsten Gipfel des Landes befindet. In Sokcho warten farbenfrohe buddhistische Tempel sowie abenteuerliche Gerichte aus fangfrischen Meeresfrüchten auf dich und du kannst neben Einheimischen in Neon-Sportausrüstung zu den schroffen Gipfeln wandern.

Zu den Hostels in Sokcho zählen sowohl solche, deren Gemeinschaftsbereiche mit skurrilen Artefakten wie ausgestopften Tieren und internationalen Banknoten geschmückt sind, als auch welche mit eleganten Räumen in minimalistisch weißem Dekor. Wenn du nur für einen Kurztrip hier bist, such dir am besten ein Sokcho Hostel direkt am Busbahnhof, an dem du auch kostenlose Stadtpläne zur Orientierung findest. Das Internet in Korea steht regelmäßig ganz oben auf der Bes­ten­lis­te der Welt. In einem Sokcho Hostel mit kostenlosem WLAN kannst du dich an den superschnellen Downloadgeschwindigkeiten erfreuen.

Im zentralen Jung Viertel befindet sich der Sokcho Jungang Market: In diesem überdachten Bereich mit Verkaufsständen werden traditionelle koreanische Gerichte und Snacks wie Hotteok (ein süßes, knuspriges Dessert, das an Pfannkuchen erinnert) serviert. In einem der unauffälligen Strandcafés in Sokcho kannst du bei einem Grüntee-Latte den Blick über den goldenen Sand mit den glänzenden Wolkenkratzern in der Ferne schweifen lassen. Zudem ist das traditionelle Dorf Abai interessant – es ist für seine Meeresfrüchte bekannt und bietet nordkoreanischen Flüchtlingen ein Zuhause.

Die Hauptattraktion in Sokcho sind Wanderungen im Nationalpark Seoraksan: Da ist es auch egal, ob du dich für eine beschwerliche, aber lohnenswerte Wanderung über den Ulsanbawi Rock entscheidest oder lieber einen einfacheren Spaziergang zur Festung Gwongeumseong machst. Wenn du deine Füße eher schonen willst und ohnehin ein Fan der Vogelperspektive bist, dann kannst du mit der Seoraksan-Seilbahn über den Nationalpark fahren. Sie ist sowohl im Winter, als auch im Sommer in Betrieb. Sokcho fühlt sich manchmal eher wie ein Fischerdorf als wie eine Großstadt an.

Du kannst nach Seoul fliegen und dann vom Busbahnhof Dong Seoul (Gangbyeon Station Linie 2) zum Sokcho Intercity Bus Terminal fahren. Die Busse verkehren alle 30 Minuten und brauchen etwa 2,5 Stunden. In Sokcho kommst du mithilfe von Bussen gut herum. Die Nr. 7 und 7-1 in Richtung Seorak-don bringen dich in etwa 30 Minuten nach Seoraksan. Taxis sind auch praktisch und lassen sich mit Bank- oder Kreditkarte bezahlen.

Bestbewertete Hostels in Sokcho

Wir haben 2 hostels in Sokcho mit einer durchschnittlichen Bewertung von 9.6 basierend auf 1,051 Bewertungen 2 von 2 verfügbaren Unterkünften in Sokcho

Über Sokcho

Südkorea ist bekannt für seine „schnell, schnell“-Kultur, die in der Landessprache „ppali ppali“ genannt wird. Aber in Sokcho verlangsamen sich die Dinge sofort. Diese Stadt am Ostmeer liegt nur etwa 40 km von der streng bewachten nordkoreanischen Grenze entfernt. Von hier aus kannst du den Seoraksan-Nationalpark besuchen, in dem sich einer der höchsten Gipfel des Landes befindet. In Sokcho warten farbenfrohe buddhistische Tempel sowie abenteuerliche Gerichte aus fangfrischen Meeresfrüchten auf dich und du kannst neben Einheimischen in Neon-Sportausrüstung zu den schroffen Gipfeln wandern.

Zu den Hostels in Sokcho zählen sowohl solche, deren Gemeinschaftsbereiche mit skurrilen Artefakten wie ausgestopften Tieren und internationalen Banknoten geschmückt sind, als auch welche mit eleganten Räumen in minimalistisch weißem Dekor. Wenn du nur für einen Kurztrip hier bist, such dir am besten ein Sokcho Hostel direkt am Busbahnhof, an dem du auch kostenlose Stadtpläne zur Orientierung findest. Das Internet in Korea steht regelmäßig ganz oben auf der Bes­ten­lis­te der Welt. In einem Sokcho Hostel mit kostenlosem WLAN kannst du dich an den superschnellen Downloadgeschwindigkeiten erfreuen.

Im zentralen Jung Viertel befindet sich der Sokcho Jungang Market: In diesem überdachten Bereich mit Verkaufsständen werden traditionelle koreanische Gerichte und Snacks wie Hotteok (ein süßes, knuspriges Dessert, das an Pfannkuchen erinnert) serviert. In einem der unauffälligen Strandcafés in Sokcho kannst du bei einem Grüntee-Latte den Blick über den goldenen Sand mit den glänzenden Wolkenkratzern in der Ferne schweifen lassen. Zudem ist das traditionelle Dorf Abai interessant – es ist für seine Meeresfrüchte bekannt und bietet nordkoreanischen Flüchtlingen ein Zuhause.

Die Hauptattraktion in Sokcho sind Wanderungen im Nationalpark Seoraksan: Da ist es auch egal, ob du dich für eine beschwerliche, aber lohnenswerte Wanderung über den Ulsanbawi Rock entscheidest oder lieber einen einfacheren Spaziergang zur Festung Gwongeumseong machst. Wenn du deine Füße eher schonen willst und ohnehin ein Fan der Vogelperspektive bist, dann kannst du mit der Seoraksan-Seilbahn über den Nationalpark fahren. Sie ist sowohl im Winter, als auch im Sommer in Betrieb. Sokcho fühlt sich manchmal eher wie ein Fischerdorf als wie eine Großstadt an.

Du kannst nach Seoul fliegen und dann vom Busbahnhof Dong Seoul (Gangbyeon Station Linie 2) zum Sokcho Intercity Bus Terminal fahren. Die Busse verkehren alle 30 Minuten und brauchen etwa 2,5 Stunden. In Sokcho kommst du mithilfe von Bussen gut herum. Die Nr. 7 und 7-1 in Richtung Seorak-don bringen dich in etwa 30 Minuten nach Seoraksan. Taxis sind auch praktisch und lassen sich mit Bank- oder Kreditkarte bezahlen.