Hostelworld.com
×
Positano : of 2 Hostels available

2 Hostels in Positano, Kampanien, Italien

Verfügbar
  • Wann möchtest du in Positano sein?
  • Nach Verfügbarkeit und Preisen suchen
  • Preis
  • Bewertung
  • Entfernung
  • Name
LESS
Durchschnittspreis pro Nacht - USD
Schließen
GESAMTBEURTEILUNG DES OBJEKTES
Schließen
Schließen
Schließen
  • Mehr anzeigen Weniger anzeigen
Schließen
Schließen
Du hast aktive Filter - Alle löschen
Hier siehst du alle Unterkünfte mit einer Bewertung von 7 oder höher. Klick hier, um alle anzuzeigen
Hostel

Hostel Brikette

Hostel
0.5km vom Stadtzentrum - Auf Karte anzeigen
8.7
Großartig 2197
  • Wunderbare Lage
  • Wundervolle Mitarbeiter
  • Fantastische Sauberkeit
Gratis WiFi

SPECIAL EVENT CONDITIONS:
Reservations for the period July 1st to Aug 31st are of the form 'prepaid and non-refundable'. That means that they have different payment terms, are subject to a different... Mehr...

Weiter
Hotel

Hotel Villa Gabrisa

Hotel
0.5km vom Stadtzentrum - Auf Karte anzeigen
10.0
Ausgezeichnet 5
  • Perfekte Lage
  • Hervorragende Mitarbeiter
  • Fantastische Sauberkeit
Gratis WiFi
Gratis Frühstück

The hotel, formerly an ancient villa owned by the Rispoli family, offers to each guests a comfortable and warm atmosphere.

From every elegant and full comfort room there is an expansive view of the... Mehr...

Weiter
Keine Ergebnisse gefunden. Bitte verändere deine Daten oder bearbeite deine Such-Filter.

Wahrscheinlich hat jeder schon mal Fotos dieser kleinen Klippenstadt gesehen, die fast zu perfekt ist, um wahr zu sein: Positano an der süditalienischen Amalfiküste sieht so malerisch aus, als wäre der Ort gerade einem Bilderbuch entsprungen. Reisende können hier die Sonne genießen, entlang der Küste wandern, die umliegenden Städte besuchen und (am besten ausgerüstet mit einer Kamera) durch die farbenfrohen Straßen des Ortes schlendern.

Auch wenn die Amalfiküste den Ruf eines luxuriösen Reiseziels hat, kann man die ganze Schönheit des Ortes budgetfreundlich erleben: So manch ein Hostel in Positano bietet einen traumhaften Meerblick und fast alle befinden sich in unmittelbarer Nähe zu den schönsten Ecken der Stadt. Oder wie wäre es mit einer familiengeführten Villa als Unterkunft? Beim Frühstück im grünen Hinterhof deines Positano Hostels triffst du leicht andere Reisende. Hier kannst du sogar zwischen edlen Doppelzimmern oder privaten Einzelzimmern wählen. Egal, wofür man sich entscheidet – das azurblaue Wasser des Golfs von Salerno ist nie weit entfernt.

Der untere Teil von Positano ist der Place to be, wenn es um köstliche Pizza und Eis geht, denn hier tummeln sich unzählige Restaurants und Cafés. Wer hingegen die Natur der Gegend erkunden möchte, geht nach Montepertuso. Hier beginnen nicht nur großartige Wanderwege, man hat auch einen fantastischen Ausblick auf das Meer und die Felsen. Richtig italienische Atmosphäre herrscht im Viertel Chiesa Nuova. Such dir ein Plätzchen vor der Kirche und schau einfach zu, wie die Bewohner von Positano ihrem Alltag nachgehen.

Um die Amalfiküste in ihrer ganzen Pracht zu erleben, bietet sich eine Bootstour entlang der Küste an. Für einen entspannten Reisetag kannst du es dir am sonnigen Strand gemütlich machen, im warmen Meer schwimmen oder die grandiose süditalienische Küche genießen. Wem der Hauptstrand im Sommer zu gut besucht ist, der findet entlang der Klippen noch viele weitere kleine Strände, die auch bei den Einheimischen hoch im Kurs stehen. Ein atemberaubender Wanderweg samt spektakulären Sonnenuntergängen ist der sogenannte Pfad der Götter.

Für viele Reisende führt der Weg nach Positano über Neapel oder Sorrent. Von dort geht es mit dem Bus, der Bahn oder dem Mietwagen weiter an die Amalfiküste. In Positano selbst erkundet man die Stadt mit ihren engen, steilen Gassen am besten zu Fuß. Passionierte und erfahrene Motorradfahrer lieben ebenfalls die kurvigen Straßen rund um die Stadt. Ein Mietwagen ist praktisch, um die Umgebung zu erkunden – allerdings sind bei den vielen Staus, Einbahnstraßen und steil abfallenden Klippen neben der Straße gute Nerven und ein gewisses fahrerisches Können gefragt. Wer Zeit mitgebracht hat, macht es sich daher einfach in einem der örtlichen Busse bequem und genießt während der Fahrt ganz entspannt den Ausblick.

Bestbewertete Hostels in Positano

Wir haben 2 hostels in Positano mit einer durchschnittlichen Bewertung von 9.4 basierend auf 84 Bewertungen 2 von 2 verfügbaren Unterkünften in Positano

Über Positano

Wahrscheinlich hat jeder schon mal Fotos dieser kleinen Klippenstadt gesehen, die fast zu perfekt ist, um wahr zu sein: Positano an der süditalienischen Amalfiküste sieht so malerisch aus, als wäre der Ort gerade einem Bilderbuch entsprungen. Reisende können hier die Sonne genießen, entlang der Küste wandern, die umliegenden Städte besuchen und (am besten ausgerüstet mit einer Kamera) durch die farbenfrohen Straßen des Ortes schlendern.

Auch wenn die Amalfiküste den Ruf eines luxuriösen Reiseziels hat, kann man die ganze Schönheit des Ortes budgetfreundlich erleben: So manch ein Hostel in Positano bietet einen traumhaften Meerblick und fast alle befinden sich in unmittelbarer Nähe zu den schönsten Ecken der Stadt. Oder wie wäre es mit einer familiengeführten Villa als Unterkunft? Beim Frühstück im grünen Hinterhof deines Positano Hostels triffst du leicht andere Reisende. Hier kannst du sogar zwischen edlen Doppelzimmern oder privaten Einzelzimmern wählen. Egal, wofür man sich entscheidet – das azurblaue Wasser des Golfs von Salerno ist nie weit entfernt.

Der untere Teil von Positano ist der Place to be, wenn es um köstliche Pizza und Eis geht, denn hier tummeln sich unzählige Restaurants und Cafés. Wer hingegen die Natur der Gegend erkunden möchte, geht nach Montepertuso. Hier beginnen nicht nur großartige Wanderwege, man hat auch einen fantastischen Ausblick auf das Meer und die Felsen. Richtig italienische Atmosphäre herrscht im Viertel Chiesa Nuova. Such dir ein Plätzchen vor der Kirche und schau einfach zu, wie die Bewohner von Positano ihrem Alltag nachgehen.

Um die Amalfiküste in ihrer ganzen Pracht zu erleben, bietet sich eine Bootstour entlang der Küste an. Für einen entspannten Reisetag kannst du es dir am sonnigen Strand gemütlich machen, im warmen Meer schwimmen oder die grandiose süditalienische Küche genießen. Wem der Hauptstrand im Sommer zu gut besucht ist, der findet entlang der Klippen noch viele weitere kleine Strände, die auch bei den Einheimischen hoch im Kurs stehen. Ein atemberaubender Wanderweg samt spektakulären Sonnenuntergängen ist der sogenannte Pfad der Götter.

Für viele Reisende führt der Weg nach Positano über Neapel oder Sorrent. Von dort geht es mit dem Bus, der Bahn oder dem Mietwagen weiter an die Amalfiküste. In Positano selbst erkundet man die Stadt mit ihren engen, steilen Gassen am besten zu Fuß. Passionierte und erfahrene Motorradfahrer lieben ebenfalls die kurvigen Straßen rund um die Stadt. Ein Mietwagen ist praktisch, um die Umgebung zu erkunden – allerdings sind bei den vielen Staus, Einbahnstraßen und steil abfallenden Klippen neben der Straße gute Nerven und ein gewisses fahrerisches Können gefragt. Wer Zeit mitgebracht hat, macht es sich daher einfach in einem der örtlichen Busse bequem und genießt während der Fahrt ganz entspannt den Ausblick.