Hostelworld.com
×
Parma : of 2 Hostels available

2 Hostels in Parma, Emilia-Romagna, Italien

Verfügbar
  • Wann möchtest du in Parma sein?
  • Nach Verfügbarkeit und Preisen suchen
  • Preis
  • Bewertung
  • Entfernung
  • Name
LESS
Durchschnittspreis pro Nacht - USD
Schließen
GESAMTBEURTEILUNG DES OBJEKTES
Schließen
Schließen
Schließen
  • Mehr anzeigen Weniger anzeigen
Schließen
Schließen
Du hast aktive Filter - Alle löschen
Hier siehst du alle Unterkünfte mit einer Bewertung von 7 oder höher. Klick hier, um alle anzuzeigen
Apartment

European Rooms

Apartment
1.5km vom Stadtzentrum - Auf Karte anzeigen
5.6
Bewertung 397
Gratis WiFi

Walking directions from train station: go out from back exit ( via falcone e borsellino, there is hotel NH) go down the road and turn right Via Alessandria and then turn left to Via Trento , search th... Mehr...

Weiter
Bed and Breakfast

Lombardi Guesthouse

Bed and Breakfast
2.4km vom Stadtzentrum - Auf Karte anzeigen
4.6
Bewertung 9
  • Wundervolle Mitarbeiter

The room is well furnished in a shared apartment located very close to the Parco Ducale and Maggiore Hospital.
In 10 minutes with their own transport or by public transport you can reach the historic... Mehr...

Weiter
Keine Ergebnisse gefunden. Bitte verändere deine Daten oder bearbeite deine Such-Filter.

Wir haben 2 hostels in Parma mit einer durchschnittlichen Bewertung von 5.1 basierend auf 424 Bewertungen 2 von 2 verfügbaren Unterkünften in Parma

Über Parma

Parmesan und Parmaschinken – diese italienischen Spezialitäten kommen einem sofort in den Sinn, wenn man an Parma denkt. Die Stadt in der Region Emilia-Romagna ist nicht nur weltbekannt für gutes Essen, sondern auch für Musik, Kunst und Architektur. Die Kirchen und Paläste kannst du ebenso mühelos zu Fuß erkunden wie die zahlreichen Piazzas und Parks. Das berühmte italienische Lebensgefühl La Dolce Vita ist hier in Norditalien einfach an jeder Ecke spürbar.

Genau das Richtige für Genießer sind Hostels, die kulinarische Touren und Stadtrundgänge durch Parma anbieten. Die Gastgeber teilen mit dir gerne Insidertipps zu den besten Trattorias. In so manch einem Hostel in Parma bekommst du hausgemachtes Essen oder kannst an speziellen Kochkursen für regionale Speisen teilnehmen. Und wer seine Leckereien von einem der Wochenmärkte selbst zubereiten möchte, nimmt sich am besten ein Parma Hostel mit voll ausgestatteter Küche. Nach einem erlebnisreichen Tag ist Erholung im Zimmer mit Balkon und Klimaanlage oder im Privatzimmer mit Fernseher angesagt.

Die Piazza Garibaldi ist der zentrale Platz in Parma, der von Straßencafés umgeben ist. In den angrenzenden Gässchen warten jede Menge Einkaufsmöglichkeiten auf dich. Wenn dir der Sinn nach abendlichem Flair steht, besuchst du am besten die charmanten Weinstuben und Restaurants in der Strada Luigi Carlo Farini, die bis zum Morgen geöffnet haben. Unbedingt probieren: das für Parma typische Gericht Tortelli di Zucca (Pasta mit Kürbisfüllung). Im studentisch angehauchten Stadtteil Oltretorrente am anderen Ufer des Flusses Parma befindet sich der Stadtpark Parco Ducale.

Beim Spaziergang durch die Parkalleen ist der Herzogspalast Palazzo della Pilotta unübersehbar. Der Gebäudekomplex von 1583 beherbergt die Nationalgalerie, das Archäologische Nationalmuseum und die Palastbibliothek. In einem früheren Turniersaal ist das Hoftheater Teatro Farnese untergebracht, dessen Holztribünen und Stuckelemente gute Instagram-Shots abgeben. Das achteckige Baptisterium San Giovanni direkt neben dem Dom wurde 1196 mit einer Fassade aus rotem Veroneser Marmor erbaut.

Busse fahren alle zehn bis 15 Minuten quer durch die Stadt, aber am besten nutzt du wie die Einheimischen die gut ausgebauten Fahrradwege. Der Hauptbahnhof von Parma ist vom historischen Zentrum aus zu Fuß in zehn Minuten erreichbar. Von hier aus lohnen sich Ausflüge in nahe gelegene Städte wie Modena und Bologna sowie in die Großstädte Florenz, Mailand und Rom. Der internationale Flughafen von Parma wird von einigen Fluggesellschaften im Linienverkehr angeflogen, oft ist es jedoch praktischer, in Bologna, Mailand oder Verona zu landen.