Hostelworld.com
×
Marbella : of 4 Hostels available

4 Hostels in Marbella, Andalusien, Spanien

Verfügbar
  • Wann möchtest du in Marbella sein?
  • Nach Verfügbarkeit und Preisen suchen
  • Preis
  • Bewertung
  • Entfernung
  • Name
LESS
Durchschnittspreis pro Nacht - USD
Schließen
GESAMTBEURTEILUNG DES OBJEKTES
Schließen
Schließen
Schließen
  • Mehr anzeigen Weniger anzeigen
Schließen
Schließen
Du hast aktive Filter - Alle löschen
Hier siehst du alle Unterkünfte mit einer Bewertung von 7 oder höher. Klick hier, um alle anzuzeigen
Bed and Breakfast

Pension Aduar

Bed and Breakfast
0.7km vom Stadtzentrum - Auf Karte anzeigen
9.0
Ausgezeichnet 300
  • Perfekte Lage
  • Hervorragende Mitarbeiter
  • Fantastische Sauberkeit
Gratis WiFi

Diese Unterkunft ist 3 Gehminuten vom Strand entfernt. Die Pensión Aduar befindet sich im Herzen der bezaubernden Altstadt von Marbella, einen 5-minütigen Spaziergang von Marbellas sch&oum... Mehr...

Weiter
Apartment

Luxury in Marbella

Apartment
10.6km vom Stadtzentrum - Auf Karte anzeigen
0.0
Keine bewertung
0
Gratis WiFi

148 m2 luxury apartment + 40m2 terrace, totally renovated. Tastefully decorated in detail and located in a golf housing development in one of the fanciest areas in Marbella. The urbanization itself co... Mehr...

Weiter
Hostel

InHouse Marbella Hostel

Hostel
0.7km vom Stadtzentrum - Auf Karte anzeigen
7.5
Sehr gut 255
  • Perfekte Lage
Gratis WiFi

InHouse Marbella Hostel is located in the center of Marbella, the beautiful old town of the city , surrounded by wonderful and typical Andalusian streets, next to the best restaurants where you can... Mehr...

Weiter
Bed and Breakfast

Hostal Tak

Bed and Breakfast
0.9km vom Stadtzentrum - Auf Karte anzeigen
9.6
Ausgezeichnet 2
  • Perfekte Lage
  • Hervorragende Mitarbeiter
  • Fantastische Sauberkeit
Gratis WiFi

Hostal Tak is located at the bottom of Marbella’s Old Town and just 100 meters from the seafront.

Hostal Tak has a total of 7 bedrooms offering individual beds, bunk beds a double bed and a... Mehr...

Weiter
Keine Ergebnisse gefunden. Bitte verändere deine Daten oder bearbeite deine Such-Filter.

Früher war Marbella in Südspanien ein kleines Fischerdorf. Heute tummelt sich hier alles, was Rang und Namen hat. Die 27 km lange goldene Küste und die bezaubernde Altstadt sind seit den 1960er Jahren die Lieblingsorte der europäischen High Society. Die Plaza de Los Naranjos ist von andalusischen Häusern aus dem späten 15. Jahrhundert gesäumt. Hier können Reisende in einer Sonnenliege am Ufer entspannen, die spanische Sonne genießen oder Pescaditos (gebratenen Fisch) probieren.

Einen Einblick ins traditionelle Leben bekommst du in einem klassischen andalusischen Hostel in Marbella. Ein schattiger, bunt gekachelter Innenhof und schmiedeeiserne Möbel laden hier zum Verweilen ein. Entspannend sind auch Hostels mit sonnigen Dachterrassen und Blick auf die Altstadt, das glitzernde Meer oder die schroffen Felsen der Sierra Blanca. Kostenloses WLAN gehört fast jedem Marbella Hostel zum Standard – genau wie die Lage in Strandnähe. Klimaanlagen sagen der Hitze den Kampf an. Du hast die Wahl zwischen Etagenbetten in Schlafsälen, Doppelzimmern und Suiten für größere Gruppen.

Die Altstadt von Marbella (Casco Antiguo) ist ein Labyrinth aus engen Gassen. Sie sind gesäumt von malerischen, weiß getünchten Häusern mit Blumen an den Fenstern und Balkonen. In den beiden historischen Vierteln Barrio Alto und Barrio Nuevo reihen sich stilvolle Boutiquen und Cafés aneinander. Der Yachthafen Puerto Banús liegt 4 km westlich des Stadtzentrums. Hier befindet sich die gehobene Ecke der Küstenstadt, denn in den vielen Bars, Clubs und Casinos feiern die VIPs.

Unten am Meer erstreckt sich der Boulevard Paseo Marítimo über 6 km von der Marina La Bajadilla im Osten bis Puerto Banús im Westen. Lauf über die Avenida del Mar und sieh dir auf dem Weg die 10 bronzenen Dali-Skulpturen an. Schließlich erreichst du den Parque de Alameda in der Altstadt. Danach geht es zurück an den Strand in eine Chiringuito (legere Bar) für ein kühles Bier oder einen erfrischenden Cocktail. Alternativ kann man ein Windsurfbrett oder einen Jetski mieten und sich in die Wellen stürzen.

Zu Fuß findet man sich in Marbella gut zurecht, man kommt aber auch mit einer traditionellen Pferdekutsche voran, die im Park oder Hafen gemietet werden kann. Busse verbinden die Viertel außerhalb des Zentrums wie Puerto Banús und San Pedro. Sie starten in der Regel am Busbahnhof Marbella an der Avenida del Trapiche. Da die Stadt keinen eigenen Flughafen oder Hauptbahnhof hat, solltest du mit dem Bus nach Malaga fahren, wenn du mit dem Flieger weiterreisen möchtest. Auch Züge verkehren von dort zu anderen Teilen Spaniens wie Madrid und Barcelona.

Bestbewertete Hostels in Marbella

Wir haben 4 hostels in Marbella mit einer durchschnittlichen Bewertung von 8.7 basierend auf 1,358 Bewertungen 4 von 4 verfügbaren Unterkünften in Marbella

Über Marbella

Früher war Marbella in Südspanien ein kleines Fischerdorf. Heute tummelt sich hier alles, was Rang und Namen hat. Die 27 km lange goldene Küste und die bezaubernde Altstadt sind seit den 1960er Jahren die Lieblingsorte der europäischen High Society. Die Plaza de Los Naranjos ist von andalusischen Häusern aus dem späten 15. Jahrhundert gesäumt. Hier können Reisende in einer Sonnenliege am Ufer entspannen, die spanische Sonne genießen oder Pescaditos (gebratenen Fisch) probieren.

Einen Einblick ins traditionelle Leben bekommst du in einem klassischen andalusischen Hostel in Marbella. Ein schattiger, bunt gekachelter Innenhof und schmiedeeiserne Möbel laden hier zum Verweilen ein. Entspannend sind auch Hostels mit sonnigen Dachterrassen und Blick auf die Altstadt, das glitzernde Meer oder die schroffen Felsen der Sierra Blanca. Kostenloses WLAN gehört fast jedem Marbella Hostel zum Standard – genau wie die Lage in Strandnähe. Klimaanlagen sagen der Hitze den Kampf an. Du hast die Wahl zwischen Etagenbetten in Schlafsälen, Doppelzimmern und Suiten für größere Gruppen.

Die Altstadt von Marbella (Casco Antiguo) ist ein Labyrinth aus engen Gassen. Sie sind gesäumt von malerischen, weiß getünchten Häusern mit Blumen an den Fenstern und Balkonen. In den beiden historischen Vierteln Barrio Alto und Barrio Nuevo reihen sich stilvolle Boutiquen und Cafés aneinander. Der Yachthafen Puerto Banús liegt 4 km westlich des Stadtzentrums. Hier befindet sich die gehobene Ecke der Küstenstadt, denn in den vielen Bars, Clubs und Casinos feiern die VIPs.

Unten am Meer erstreckt sich der Boulevard Paseo Marítimo über 6 km von der Marina La Bajadilla im Osten bis Puerto Banús im Westen. Lauf über die Avenida del Mar und sieh dir auf dem Weg die 10 bronzenen Dali-Skulpturen an. Schließlich erreichst du den Parque de Alameda in der Altstadt. Danach geht es zurück an den Strand in eine Chiringuito (legere Bar) für ein kühles Bier oder einen erfrischenden Cocktail. Alternativ kann man ein Windsurfbrett oder einen Jetski mieten und sich in die Wellen stürzen.

Zu Fuß findet man sich in Marbella gut zurecht, man kommt aber auch mit einer traditionellen Pferdekutsche voran, die im Park oder Hafen gemietet werden kann. Busse verbinden die Viertel außerhalb des Zentrums wie Puerto Banús und San Pedro. Sie starten in der Regel am Busbahnhof Marbella an der Avenida del Trapiche. Da die Stadt keinen eigenen Flughafen oder Hauptbahnhof hat, solltest du mit dem Bus nach Malaga fahren, wenn du mit dem Flieger weiterreisen möchtest. Auch Züge verkehren von dort zu anderen Teilen Spaniens wie Madrid und Barcelona.