Hostelworld.com
×

Hostels in Managua

: of 10 Hostels available

10 Hostels in Managua, Nicaragua

Verfügbar
  • Wann möchtest du in Managua sein?
  • Nach Verfügbarkeit und Preisen suchen
  • Preis
  • Bewertung
  • Entfernung
  • Name
LESS
Durchschnittspreis pro Nacht - USD
Schließen
GESAMTBEURTEILUNG DES OBJEKTES
Schließen
Schließen
Schließen
  • Mehr anzeigen Weniger anzeigen
Schließen
Schließen
Du hast aktive Filter - Alle löschen
Hier siehst du alle Unterkünfte mit einer Bewertung von 7 oder höher. Klick hier, um alle anzuzeigen
Hostel

Managua Backpackers Inn

Hostel
2.9km vom Stadtzentrum - Auf Karte anzeigen
8.1
Großartig 1263
  • Wunderbare Lage
  • Ausgezeichnete Sauberkeit
Gratis WiFi

Welcome to Managua Backpackers Inn (or 'MBI' as we like to call ourselves!).

MBI has been awarded the 'Top Hostel for Nicaragua' by Hostelworld.com in 2010, 2011, 2013, 2014 and 2019.

At MBI,... Mehr...

Weiter
Hostel

Doctor Boutique Hotel Managua

Hostel
5.5km vom Stadtzentrum - Auf Karte anzeigen
9.5
Ausgezeichnet 114
  • Perfekte Lage
  • Hervorragende Mitarbeiter
  • Fantastische Sauberkeit
Gratis WiFi
Gratis Frühstück

Dormitories - With a capacity between 5 & 8 beds with orthopedic mattresses. We provide male, female and mixed dormitories (with sheets, blankets, pillow and safe lockers)

Bed sheets and linen... Mehr...

Weiter
Hostel

La Bicicleta Hostal

Hostel
3.6km vom Stadtzentrum - Auf Karte anzeigen
9.4
Ausgezeichnet 224
  • Wunderbare Lage
  • Hervorragende Mitarbeiter
  • Fantastische Sauberkeit
Gratis WiFi

La Bicicleta Hostal is inspired by the deeply rooted Nicaraguan tradition of offering a warm welcome to the traveller and bridging a connection between locals and guests from all over the world. Even... Mehr...

Weiter
Hostel

Orison Managua

Hostel
2.9km vom Stadtzentrum - Auf Karte anzeigen
0.0
Keine bewertung
0
Gratis WiFi
Gratis Frühstück

Orison Hostel in Managua is the Economic, Warm and Cozy Hostel open for Digital Nomad Backpackers and all types of Travelers to Managua.

We are decent, clean, intimate and new hostel. Centrally loc... Mehr...

Weiter
Hostel

Hostal Casa Amiga

Hostel
1.1km vom Stadtzentrum - Auf Karte anzeigen
0.0
Neu
0
Gratis WiFi
Gratis Frühstück

Hostal Casa Amiga, is a lodging option in the central zone of the capital of Nicaragua, Managua. The property is adapted to the needs of those travelers who are looking for a quiet, friendly accommoda... Mehr...

Weiter
Hotel

Hotel Camino Real

Hotel
9km vom Stadtzentrum - Auf Karte anzeigen
0.0
Keine bewertung 25
Gratis WiFi
Gratis Frühstück

Our hotel sits in the middle of exquisite vegetation surrounded by a beautiful tropical environment.

We are located 3 minutes away from the airport, just a few miles from Managua's new downtown.... Mehr...

Weiter
Bed and Breakfast

Nicaragua Guest House

Bed and Breakfast
4.6km vom Stadtzentrum - Auf Karte anzeigen
0.0
Keine bewertung 41
Gratis WiFi

We are a tourist hostal intended for backpackers, here you will find the basic necessities to start or continue your trip. Managua is a hot city (32°-38°C), here is not common bath with hot wa... Mehr...

Weiter
Bed and Breakfast

Hostal Casa Los Espinoza

Bed and Breakfast
3km vom Stadtzentrum - Auf Karte anzeigen
0.0
Keine bewertung
0
Gratis WiFi
Gratis Frühstück

The establishment offers single rooms with fans and double rooms with air conditioning. Every room has access to a wireless Internet connection. Prices include breakfast and the kitchen is available f... Mehr...

Weiter
Hotel

Hotel Valerie

Hotel
2km vom Stadtzentrum - Auf Karte anzeigen
7.1
Sehr gut 2
  • Ausgezeichnete Sauberkeit
Gratis WiFi
Gratis Frühstück

Hotel Valerie has opened its doors to provide an affordable accommodation to national and international tourist. Thanks to its location, is easy to access to the center of the city as well as bars, re... Mehr...

Weiter
Bed and Breakfast

Casa Inti

Bed and Breakfast
7.3km vom Stadtzentrum - Auf Karte anzeigen
8.0
Großartig 35
  • Wundervolle Mitarbeiter
  • Fantastische Sauberkeit
Gratis WiFi

Casa Inti is a guesthouse located in a big colonial mansion on lush tropical grounds in Managua.
It is the perfect place to make your stay in Managua a relaxed happening with a pool on one side of th... Mehr...

Weiter
Keine Ergebnisse gefunden. Bitte verändere deine Daten oder bearbeite deine Such-Filter.

Managua, die Hauptstadt Nicaraguas, ist ein ungewöhnlicher Ort, der auf mehreren tektonischen Bruchlinien liegt. 1931 und 1972 zerstörten heftige Erdbeben große Teile der Stadt. Deshalb zeichnet sie sich heute durch einen Mix aus alter und neuer Architektur aus. In ihren Straßen stellen lebhafte Märkte farbenfrohe Waren zur Schau und zeitgenössische Streetart verzückt die Passanten. Ein beliebter Ort unter den Einheimischen ist der Malecón, die Uferpromenade des Xolotlán (Managuasee). Die Umgebung rund um die Stadt ist reich an beeindruckender Natur: Tagesausflüge zu den aktiven Vulkanen versprechen Spannung und Abenteuer.

Die meisten Hostels in Managua haben klimatisierte Zimmer oder einen Pool zum Abkühlen. Du kannst in einer farbenfrohen Casa unter einem schneeweißen Laken übernachten oder den Tag in den Gärten eines kolonialen Anwesens ausklingen lassen. Viele Hostels bieten kostenfreies Frühstück und geben dir auf Nachfrage oft auch einen Gratis-Stadtplan: Wenn du die verschiedenen Viertel von Managua erkunden möchtest, kann das sehr hilfreich sein. Egal in welcher der unterschiedlichen Gegenden du auch übernachtest, die meisten Unterkünfte bieten dir großzügige Außenbereiche für gesellige Stunden und fast jedes Hostel in Managua hat außerdem kostenloses WLAN.

Um ein Gefühl für die Stadt zu bekommen, kannst du in verschiedenen Nachbarschaften auf Erkundungstour gehen. Der alte Stadtteil Managuas liegt direkt am Seeufer. Die Hauptstadt wurde zwar durch mehrere Erdbeben größtenteils zerstreut, die Catedral de Santiago steht aber immer noch – wenn auch etwas schief – inmitten der anderen Bauten aus der Kolonialzeit. Das Herz der Altstadt ist der Plaza de la Revolución. Neonfarben leuchtende Metallbäume geleiten dich von dort zum Paseo Xolotlán: Die neue Uferpromenade mündet in einer regen Ansammlung von Restaurants und Bars. Südlich der Altstadt liegt das Barrio Martha Quezada. In dem Viertel halten sich besonders viele Besucher auf, die von lokaler Streetart und preisgünstigen Restaurants angelockt werden.

Geh hinauf zum Loma de Tiscapa, dem höchsten Punkt der Stadt, an dem die schwarze Silhouette des Nationalhelden Sandino steht. Eine der Lieblingsbeschäftigungen der Nicaraguaner ist es, Marktstände zu durchstöbern – und genau das kannst du auf dem Mercado Roberto Huembes tun. Von traditionellen Gewändern bis hin zu gegrilltem Streetfood: Hier ist für jeden etwas dabei. Im 25 Fahrminuten entfernten Naturreservat Chocoyero-El Brujo kannst du Sittiche und Brüllaffen beobachten. Ansonsten kannst du aber auch zu einer der meistbesuchtesten Attraktionen in ganz Nicaragua fahren, dem Krater des aktiven Vulkans Masaya im gleichnamigen Nationalpark.

Managua ist ein wichtiger Dreh- und Angelpunkt für den Transport in der Gegend: Im Barrio Martha Quezada findest du verschiedene Busbahnhöfe von Privatunternehmen, die überregionale und internationale Ziele anfahren. Der Flughafen Managua ist von der Innenstadt rund 30 bis 40 Minuten mit dem Taxi entfernt. Um vor Ort gut voranzukommen, nutzt du am besten die privaten Taxis, die du an ihren roten Nummernschildern erkennst, oder die Colectivos, die unterwegs weitere Fahrgäste einsammeln.

Wir haben 10 hostels in Managua mit einer durchschnittlichen Bewertung von 8.4 basierend auf 1,694 Bewertungen 10 von 10 verfügbaren Unterkünften in Managua

Über Managua

Managua, die Hauptstadt Nicaraguas, ist ein ungewöhnlicher Ort, der auf mehreren tektonischen Bruchlinien liegt. 1931 und 1972 zerstörten heftige Erdbeben große Teile der Stadt. Deshalb zeichnet sie sich heute durch einen Mix aus alter und neuer Architektur aus. In ihren Straßen stellen lebhafte Märkte farbenfrohe Waren zur Schau und zeitgenössische Streetart verzückt die Passanten. Ein beliebter Ort unter den Einheimischen ist der Malecón, die Uferpromenade des Xolotlán (Managuasee). Die Umgebung rund um die Stadt ist reich an beeindruckender Natur: Tagesausflüge zu den aktiven Vulkanen versprechen Spannung und Abenteuer.

Die meisten Hostels in Managua haben klimatisierte Zimmer oder einen Pool zum Abkühlen. Du kannst in einer farbenfrohen Casa unter einem schneeweißen Laken übernachten oder den Tag in den Gärten eines kolonialen Anwesens ausklingen lassen. Viele Hostels bieten kostenfreies Frühstück und geben dir auf Nachfrage oft auch einen Gratis-Stadtplan: Wenn du die verschiedenen Viertel von Managua erkunden möchtest, kann das sehr hilfreich sein. Egal in welcher der unterschiedlichen Gegenden du auch übernachtest, die meisten Unterkünfte bieten dir großzügige Außenbereiche für gesellige Stunden und fast jedes Hostel in Managua hat außerdem kostenloses WLAN.

Um ein Gefühl für die Stadt zu bekommen, kannst du in verschiedenen Nachbarschaften auf Erkundungstour gehen. Der alte Stadtteil Managuas liegt direkt am Seeufer. Die Hauptstadt wurde zwar durch mehrere Erdbeben größtenteils zerstreut, die Catedral de Santiago steht aber immer noch – wenn auch etwas schief – inmitten der anderen Bauten aus der Kolonialzeit. Das Herz der Altstadt ist der Plaza de la Revolución. Neonfarben leuchtende Metallbäume geleiten dich von dort zum Paseo Xolotlán: Die neue Uferpromenade mündet in einer regen Ansammlung von Restaurants und Bars. Südlich der Altstadt liegt das Barrio Martha Quezada. In dem Viertel halten sich besonders viele Besucher auf, die von lokaler Streetart und preisgünstigen Restaurants angelockt werden.

Geh hinauf zum Loma de Tiscapa, dem höchsten Punkt der Stadt, an dem die schwarze Silhouette des Nationalhelden Sandino steht. Eine der Lieblingsbeschäftigungen der Nicaraguaner ist es, Marktstände zu durchstöbern – und genau das kannst du auf dem Mercado Roberto Huembes tun. Von traditionellen Gewändern bis hin zu gegrilltem Streetfood: Hier ist für jeden etwas dabei. Im 25 Fahrminuten entfernten Naturreservat Chocoyero-El Brujo kannst du Sittiche und Brüllaffen beobachten. Ansonsten kannst du aber auch zu einer der meistbesuchtesten Attraktionen in ganz Nicaragua fahren, dem Krater des aktiven Vulkans Masaya im gleichnamigen Nationalpark.

Managua ist ein wichtiger Dreh- und Angelpunkt für den Transport in der Gegend: Im Barrio Martha Quezada findest du verschiedene Busbahnhöfe von Privatunternehmen, die überregionale und internationale Ziele anfahren. Der Flughafen Managua ist von der Innenstadt rund 30 bis 40 Minuten mit dem Taxi entfernt. Um vor Ort gut voranzukommen, nutzt du am besten die privaten Taxis, die du an ihren roten Nummernschildern erkennst, oder die Colectivos, die unterwegs weitere Fahrgäste einsammeln.