Alleinreisen: 10 Tipps, die deinen Solo-Trip einzigartig machen

Alleinreisen: 10 Tipps, die deinen Solo-Trip einzigartig machen

Das Alleinreisen ist eine Kunst, an der ich immer wieder aufs Neue feile, um auch wirklich das Allerbeste aus meinen Auslandserfahrungen zu holen. Ich habe bereits 45 Länder bereist – die Hälfte davon allein – und es hat mich so viel über mich selbst und die Welt gelehrt. Egal, ob man 18 oder 80, weiblich oder männlich, introvertiert oder extrovertiert ist, ich kann jedem von Herzen empfehlen, es mal auszuprobieren und sich allein auf den Weg zu machen.

Um beim Sprung ins kalte Wasser zu helfen, habe ich meine Erfahrungen in zehn Punkten zusammengefasst. Für alle, die bereits alte Hasen auf dem Gebiet sind, dienen die Tipps als Verbesserungsvorschläge, um die Solo-Abenteuer noch weiter zu perfektionieren. Ich hoffe, dass meine Ratschläge neue Türen öffnen und vor allem zu neuen Abenteuern motivieren werden.

Beobachte Menschen, nicht den Reiseführer

tips for travelling alone (c) The Blog Abroad

Egal, wo ich hinfahre und wie lange ich dort bleibe, ich suche mir immer einen belebten Ort, hole mir einen Kaffee und beobachte erstmal die Menschen. Selbst wenn man nur eine Stunde damit verbringt, lernt man meist mehr über die Kultur und die Sitten eines Landes, als wenn man die Nase in einen Reiseführer steckt. Das Gelernte kann man dann gleich dafür nutzen, mit den Menschen ins Gespräch zu kommen und zu zeigen, dass man die fremde Kultur verstehen und annehmen möchte. Es ist der beste Weg, um neue Leute kennenzulernen und sogar engere Bekanntschaften zu machen, selbst wenn man nur ein paar Tage bleibt.

Sag einfach „Ja“

how to travel alone (c) The Blog Abroad

So oder so, am Ende verbringst du entweder eine tolle Zeit oder hast eine gute Geschichte, die du deinen Freunden erzählen kannst. Das „Ja-Sagen“ ist ein sehr wichtiger Punkt beim Alleinreisen. Sag Ja zum Kaffee, sag ja zur Wanderung, sei bereit, deine Wohlfühlzone zu verlassen. Würdest du jemals wieder dorthin zurückkehren, solltest du dich wie ein Fremder fühlen. Der Vorteil beim Alleinreisen ist, dass man viel eher und öfter zu etwas bereit ist, als wenn man in einer Gruppe unterwegs ist. Egal, was dir über den Weg läuft, sag ja zu deinem Abenteuer.

Lerne das ABC des Meet&Greet

tips for travelling alone (c) The Blog Abroad

Das Beste am Alleinreisen ist, dass dir „Hi, sprich mit mir“ ganz groß auf die Stirn geschrieben steht. Es gibt nichts, das dich zurückhält, keine Schüchternheit oder Freunde, die dich davon abhalten könnten, ein tolles Gespräch mit einem anderen Reisenden oder einem Einheimischen zu führen. Jeder Mensch ist neugierig und gerade, wenn man wie ein Ausländer ausschaut, ist deine Geschichte interessant. Im Gegenzug erfährst du die der anderen.

Du musst der Welt lediglich zeigen, dass du offen für neue Begegnungen bist. Der leichteste Weg, beim Alleinreisen neue Leute kennenzulernen ist, sich an belebten Orten aufzuhalten. Besonders in Cafés, öffentlichen Plätzen, Museen oder dem Hostel kommt man leicht ins Gespräch. Nimm nicht dein Handy, sondern lieber ein Buch zur Hand und warte ab, was passiert. Es wird nicht lange dauern und das erste Gespräch ergibt sich – ganz bestimmt.

Kenne dein „Alkohol-Ich“

how to travel alone (c) The Blog Abroad

In der Hoffnung, wie eine reife Erwachsene zu klingen, rate ich jedem, seine Grenzen zu kennen, wenn es um Alkohol geht. Und damit meine ich nicht nur die Damen. Sich total aus dem Leben zu schießen ist gerade beim Alleinreisen absoluter Quatsch. Man verschwendet kostbare Reisezeit, weil man am nächsten Tag seinen Kater im Hostelzimmer auskurieren muss und hinterlässt bei den neugewonnenen Bekanntschaften auch nicht den besten Eindruck. Kennt man seine Limits und weiß, wann der Pegel zum leichten Angetrunkensein erreicht ist, verbringt man eine tolle Zeit und bleibt dennoch Herr der Lage.

Überwinde deine Angst vor Fremden

tips for travelling alone (c) The Blog Abroad

Für manche könnte dies die schwierigste Aufgabe sein, denn wir lernen als Kinder, uns vor Fremden in Acht zu nehmen. Ist man das erste Mal allein auf Reisen, kann es sein, dass man sich Fremden gegenüber eher introvertiert und defensiv verhält. Aber je mehr man herumkommt, wird man merken, dass 99 Prozent aller Menschen doch nett sind und uns nichts Böses wollen. Ist man offen eingestellt, egal wohin man geht, holt man letztlich das Meiste aus seinen Erfahrungen heraus. Das Wort „Fremder“ hat zwar eine negative Konnotation, doch glaube ich, dass ein Fremder nur ein Freund ist, den wir noch nicht kennengerlernt haben. Wir sind alle gleich gestrickt: lieben, lachen, weinen, mögen Musik. Man muss nur eine Gemeinsamkeit finden und schon läuft das Gespräch mit einer Person, der man gerade erst begegnet ist.

Präsentiere dich in 10 Sekunden

how to travel alone (c) The Blog Abroad

Es ist ziemlich wahrscheinlich, dass zu allererst gefragt wird, woher du kommst und wie lange du bleibst. Nachdem die Basics abgehandelt sind, kannst du dich in einer kurze Einleitung näher vorstellen. So erfährt das Gegenüber etwas mehr von dir und du leitest dadurch vielleicht ein längeres Gespräch ein. Ich meine damit keine im Voraus geprobte Rede, sondern eher, dass man sich überlegt, was man ansprechen kann, um das Gespräch am Laufen zu halten. Wenn ich neue Leute kennenlerne, sage ich immer, was mir an ihrem Land besonders gut gefällt und vergleiche es mit meinen Erfahrungen von zu Hause. Es schadet nie, ein bisschen Empathie und Interesse am anderen zu zeigen.

Lache mehr

tips for travelling alone (c) The Blog Abroad

Ein schönes, einladendes Lachen ist das beste Geschenk. Fremde kommen nicht nur auf dich zu und sagen dir, wie schön sie dein Lachen finden, sondern sitzen im nächsten Augenblick mit dir im Café und reden über Gott und die Welt. Ist man allein unterwegs, sollte man seine Ausstrahlung und sein Lachen auf jeden Fall nutzen und einsetzen. Ein schönes Lächeln ist freundlich und vor allem international – man braucht definitiv keinen Übersetzer dafür.

No risk, no fun

tips for travelling alone (c) The Blog Abroad

Salsa tanzen, paragliden, etwas bisher Unbekanntes essen, sei offen für neue Erlebnisse, denn genau durch diese verrückten Erfahrungen wirst du neue Leute kennenlernen. Das Geheimnis des Alleinreisens ist, dass man eigentlich nie richtig allein ist. Bei jedem Ausflug oder jeder neuen Aktivität wirst du Gleichgesinnte finden, denen du dich anschließen kannst. Besonders positiv ist jedoch, dass du dich in fremder Gesellschaft meist viel freier und ungezwungener verhältst, als wenn du mit Freunden unterwegs bist, die du bereits dein ganzes Leben lang kennst.

Für den Notfall

tips for travelling alone (c) The Blog Abroad

Um auf Reisen wirklich sicher zu sein, solltest du immer ein oder zwei Freunde auf dem Laufenden halten und ihnen mitteilen, wo du dich gerade befindest und was du so machst. Besonders wenn du nicht täglich deinen Social-Media-Status updatest, solltest du irgendjemanden wissen lassen, dass es dir gut geht. Auch für den Notfall ist eine Kontaktperson in der Heimat sehr nützlich.

Behandle alle gleich

tips for travelling alone (c) The Blog Abroad

Unabhängig davon, wo man ist und wen man so trifft, sollte man jedem mit dem gleichen Respekt und der gleiche Freundlichkeit begegnen, die man selbst auch erwarten würde. Die positive Wirkung eines netten Hallos wird viel zu oft unterschätzt. Zudem punktet das Karma-Konto. Was man gibt, kommt auch wieder zurück, selbst wenn es etwas dauert.

Wahrscheinlich waren meine Ratschläge so überzeugend, dass ihr schon eure nächste Solo-Reise plant, trotzdem würde ich mich über einen Kommentar, ein paar Anregungen oder einen spannenden Reisebericht freuen.👇

 

Über die Autorin:

Glo reist alleine als Frau um die Welt, momentan ist sie in Afrika. Folgt ihren Abenteuern auch auf ihrem Blog The Blog Abroad.

Share The World!
INSTAGRAM
EMAIL
Facebook
Facebook
GOOGLE
GOOGLE
/blog/tipps-alleine-reisen/?lang=de
Youtube
Pinterest
Pinterest

Über den Autor

Viktoria Troescher

Lass dich inspirieren

4 Responses to “Alleinreisen: 10 Tipps, die deinen Solo-Trip einzigartig machen”

  1. Hallo Glo 🙂
    Es hat mich sehr gefreut deinen Beitrag zu lesen.
    Ich bin Johanna und 21 und möchte auf jeden Fall auch hoffentlich in den nächsten 1-2 Jahren endlich mal alleine die Welt bereisen. Ich wünsche dir auf deinen weiteren Reisen sehr viel Spaß und Lebensfreude und positive Einflüsse wie es nur geht.
    Liebe Grüße aus Deutschland- NRW

  2. Halloo Glo bin gerade auf deinen Blog gestoßen, er gefällt mir wirklich gut! Ich möchte selbst gerne alleine reisen, hab aber allgemein im Reisen noch nicht viel Erfahrung/Erlebnisse (20J w). Vor kurzem hab ich mich gewagt alleine eine Woche weiter weg zu fliegen, zwar hauptsächlich bei der Familie dort aber eine riesen Erfahrung für mich. Seit dem möchte ich unbedingt mehr erleben und sehen! Wollte einfach mal fragen ob du vielleicht Tipps hast welcher Ort/Übernachtung etc für so eine erste alleinige Reise gut wären ?:)
    Der Blog hat mich auf jeden Fall noch mehr motiviert eine Reise auch alleine zu starten, wenn andere keine Zeit/Geld haben..
    Würde mich freuen über eine Antwort :))

  3. Hallo…Danke für die tollen Tipps….ich würde mich sehr freuen hier nette reiselustige Menschen kennen zu lernen….LG. Gita.

  4. Wahnsinnig hilfreicher Blog!

    Ich mache mich demnächst auf meine erste Reise allein nach Verona
    und bin wirklich gespannt was auf mich zukommt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hostelworld Apps

Buche von unterwegs aus, mit der neuen mobilen Hostelworld-App.

Download on App Store Download on Play Store

Suche und buche mehr als 33.000 Unterkünfte in über 170 Ländern, egal wo Du gerade bist.