Stadtführer London, England

Home
Gut zu wissen
Essengehen
Verkehrsmittel
Sehenswertes
Unterhaltung
Allgemeine Informationen
Reiserouten

 

Besuch London

London heißt mit Spitznamen „The Big Smoke“ und ist eine der größten Städte Europas mit einer Fläche von rund 1.700 Quadratkilometern. Vom Tower of London zum London Eye: Hier befinden sich einige der berühmtesten touristischen Sehenswürdigkeiten der Welt und diese trendangebende Stadt bietet etwas für jeden Geschmack, egal ob Kultur oder Shopping, Kulinarisches oder Street Art.

Gut zu wissen London, England

London air lead

London heißt mit Spitznamen „The Big Smoke“ und ist eine der größten Städte Europas mit einer Fläche von rund 1.700 Quadratkilometern. Vom Tower of London zum London Eye: hier befinden sich einige der berühmtesten touristischen Sehenswürdigkeiten der Welt und diese trendangebende Stadt bietet etwas für jeden Geschmack, egal ob Kultur oder Shopping, Kulinarisches oder Street Art.

Trotz ihrer Größe ist die britische Hauptstadt touristenfreundlich, mit einer kompakten Stadtmitte und einem guten öffentlichen Verkehrsnetzwerk. Viele Attraktionen liegen so nah beieinander, dass Du sie auch zu Fuß erreichen kannst. An einem Tag könntest Du zum Beispiel am Oxford Circus coole britische Mode shoppen, im West End eine Matinee anschauen und danach die Houses of Parliament, Big Ben, Westminster Abbey und Buckingham Palace besuchen. Zwischendurch kannst Du bei britischem Tee und leckeren Scones Kraft tanken.

London ist ein multikulturelles Wirrwarr. Einer von drei Londonern gehört zu einer ethnischen Minderheit. Und das ist gut so, vor allem was das Essen angeht! In London kriegst Du das beste, aromatischste Curry außerhalb Indiens und für Fans der asiatischen Küche sagen wir nur: Chinatown!

Diese hektische, geschäftige Weltstadt sollte jeder einmal erleben.

Danke an [Duncan] für das Bild von Flickr.

Ein Besuch in London ist schon längst überfällig? Bei uns findest Du die größte Auswahl an günstigen, stilvollen Unterkünften mitten in der Stadt. Und mit unseren neuen Apps für AndroidiPhone und iPad kannst Du noch schneller und einfacher Hostels unterwegs buchen.

Essengehen in London, England

London Borough Market Food

Londons wahnsinnige ethnische Vielfalt macht es zu einem Paradies für Liebhaber guten Essens. Egal welche Art Küche Du probieren möchtest, hier bekommst Du sie. In allen Stadtvierteln sind indische, thailändische, chinesische, italienische und andere Restaurants reichlich vertreten – und viele sind auch für das kleinere Budget geeignet.

Wie Du wahrscheinlich schon weißt, gibt es im Stadtteil Soho eine hohe Konzentration an guten, preiswerten Restaurants und Pubs, vor allem rundum die Wardour Street und die Old Compton Street, und generell im West End. Hier sind ein paar Empfehlungen aus der Redaktion: Busabi Eathaiin der Wardour Street ist der Hammer für thailändisches Essen; Yalla Yalla in der Winsley Street bietet superleckeres und supergünstiges libanesisches Essen; und für großartige, traditionelle Fish&Chips sorgt die Golden Union Fish Bar in der Poland Street. Natürlich darf ein Besuch in Londons Chinatown nicht fehlen und am berühmten Leicester Square findest Du auch nach zwei Uhr nachts einen offenen Dönerladen.

Etwas alternativere aber zum Teil auch günstigere Restaurants findest Du im Osten. In der berühmten Brick Lane solltest Du das Curry lieber vermeiden und stattdessen die Bagels bei Beigel Bake probieren. Der Imbiss hat 24 Stunden auf und für nur 2 Pfund kriegst Du einen frischgebackenen Bagel mit zum Beispiel Lachs und Frischkäse oder Salt Beef und saurer Gurke. Die Brick Lane war früher der beste Ort für authentisches Curry, doch inzwischen sind viele der Restaurants zu Touristenfallen geworden. Aber ein bisschen weiter nach Osten in der Field Street befindet sich eines der besten Curryhäuser in England: Tayyabs ist legendär unter Londonern, aber trotzdem sehr preiswert und Du kannst hier sogar Deine eigene Getränke mitbringen!

London hat auch jede Menge gute Essensmärkte. Der berühmteste davon ist der Borough Market in der Nähe von London Bridge. Aber die kleineren, zentralen Märkte wie Berwick Street Market, Exmouth Market und Kerb sind auch gut und bieten Leckeres zum kleinen Preis. Etwas außerhalb des Zentrums ist der Greenwich Market sehr beliebt unter Londonern und im Osten gibt’s am Wochenende rund um die Brick Lane und den Spitalfields Market in Shoreditch mehrere gute und günstige Essensmärkte mit allem möglichen Street Food. Ein Tipp der Redaktion: Wer kurz vor dem Ende ankommt hat weniger Auswahl, bekommt dafür aber oft Rabatt!

Von Toad in the Hole zu Eton Mess: Weitere Infos zum Essen in Großbritannien findest Du auf unserem Reiseblog.

Ein Besuch in London ist schon längst überfällig? Bei uns findest Du die größte Auswahl an günstigen, stilvollen Unterkünften mitten in der Stadt. Und mit unseren neuen Apps für AndroidiPhone und iPad kannst Du noch schneller und einfacher Hostels unterwegs buchen.

Verkehrsmittel in London, England

London_Piccadilly Tube small

Anreise

Flugzeug:
London hat fünf Flughäfen – Heathrow, Gatwick, Stansted, Luton und City Airport. Der größte ist Heathrow, wo die meisten Langstreckenflüge ankommen. Einige Flieger landen auch in Gatwick, während die anderen Flughäfen hauptsächlich aus den anderen Ländern Europas angeflogen werden.

Sie sind alle durch Zug- oder Busverbindungen an die Stadt angeschlossen.
Heathrow: Der Heathrow Express zur Paddington Station fährt jede Viertelstunde und schafft die Strecke in nur 15 Minuten, kostet allerdings £ 16,50 für die einfache Fahrt und £ 32,00 für Hin- und Rückfahrt. Deutlich billiger ist die Fahrt mit der U-Bahn, bei der man für die Strecke von Heathrow nach Piccadilly Circus ca. £ 4,00 zahlt.
Gatwick: Der Gatwick Express zur Victoria Station kostet £ 16,90 einfach/£ 28,80 hin und zurück. Er fährt alle 15 Minuten mit einer Fahrtdauer von 35 Minuten.

Zug vom Flug: Die billigste Möglichkeit ist der Southern Services-Zug für £ 9,00 für die einfache Fahrt.
Stansted: Dieser Flughafen wird von den meisten Billigfluglinien angeflogen. Mit dem Stansted Express zur Liverpool Street Station kostet es £ 19,00 einfach und £ 28,80 hin und zurück. Er fährt alle 15 Minuten und braucht eine Dreiviertelstunde. Eine günstigere Möglichkeit ist der Terravision-Bus zum Victoria-Busbahnhof („Victoria Coach Station“). Er fährt 90 Minuten und kostet £ 9,00 für eine Strecke/£ 14,00 für Hin- und Rückfahrt.
London Luton: Mit dem Thameslink-Zug nach King‘s Cross: Fahrtdauer 40 Minuten, Abfahrt alle 10 Minuten.
London City Airport: Mit dem blauweißen Airbus zur Liverpool Street Station: Fahrtdauer 30 Minuten, Abfahrt alle 10 Minuten.

Zug:
Bei Anreise mit dem Zug erreicht man London an einem der zehn Hauptbahnhöfe, die jeweils für Verbindungen mit bestimmten Regionen des Vereinigten Königreichs zuständig sind. Alle Hauptbahnhöfe befinden sich innerhalb des Stadtzentrums.
Charing Cross: Süd- und Ostengland
Euston: Nord- und Nordwestengland, Schottland
King‘s Cross: Nord- und Nordostengland, Schottland
Liverpool Street: Flughafen Stansted, East Anglia
London Bridge: Südostengland
Marylebone: Nordwesten von London
Paddington: Südwales, West- und Südwestengland, Flughafen Heathrow, Midlands
St Pancras: Midlands, südliches Yorkshire
Victoria: Südengland, Flughafen Gatwick
Waterloo: Südengland, Paris und Brüssel per Eurostar-Zug (Kanaltunnel).

Bus:
Die meisten Fernbusse fahren am Victoria-Busbahnhof ab. Das Ankunftsterminal ist ein separates Gebäude auf der gegenüberliegenden Seite der Elizabeth Street.

Unterwegs in der Stadt

Zu Fuß: Obwohl London derart riesig ist, sind viele der Hauptsehenswürdigkeiten zu Fuß zu erreichen. Die Houses of Parliament, Westminster Abbey, Buckingham Palace und Trafalgar Square – sie alle sind nur fußläufig voneinander entfernt. Trotzdem ist die Benutzung der U-Bahn unverzichtbar, wenn der Besucher möglichst viel von der Stadt sehen möchte. Empfehlenswert ist der Kauf einer Travelcard (siehe unten).

U-Bahn und S-Bahn: Die U-Bahn „London Underground“ (gemeinhin „Tube“ genannt) ist schnell und leistungsfähig, aber manchmal extrem voll. Die ersten Züge fahren gegen 6.00 Uhr und die letzten um 24.00 Uhr. Das Ticket muss vor der Fahrt gekauft werden, da man es braucht, um die Drehkreuze in der Station zu passieren. Für die meisten Besucher lohnt sich der Kauf einer Travelcard, die zum Befahren der Zonen 1 und 2 (Stadtzentrum) außerhalb der Spitzenzeiten berechtigt. Tipp: Falls du drei Tage oder länger in London bleibst, erkundige dich nach der „Oyster Card“.

Innerhalb Londons verkehren auch ein oberirdische S-Bahnen, die die City mit den entfernteren Stadtteilen und vororten verbinden.

Bus: London ist berühmt für seine roten Doppeldeckerbusse. Einfache Fahrten mit dem Bus in Central London kostet £ 1,50. Sie sind in der Travelcard eingeschlossen.

Taxi: Die typischen schwarzen Londoner Taxis sind fast genauso leicht zu erkennen wie die roten Doppeldeckerbusse, obwohl sie inzwischen auch in 12 anderen Farben lackiert sein können. Taxis bekommt man überall in der City, die Fahrt wird jedoch schnell teuer.

in Besuch in London ist schon längst überfällig? Bei uns findest Du die größte Auswahl an günstigen, stilvollen Unterkünften mitten in der Stadt. Und mit unseren neuen Apps für AndroidiPhone und iPad kannst Du noch schneller und einfacher Hostels unterwegs buchen.

Sehenswertes in London, England

London_attraction

Obwohl London so riesig ist, muss man nicht unbedingt große Entfernungen überbrücken, um viele der berühmtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt zu sehen. Das Riesenrad „London Eye“, Westminster Abbey, Buckingham Palace, Downing Street No. 10 – sie alle sind nur fußläufig voneinander entfernt.

Viele wichtige Sehenswürdigkeiten der britischen Hauptstadt säumen die Ufer der Themse. Die Houses of Parliament, das große Riesenrad, die Tate Modern und vieles andere liegt unmittelbar hier am großen Fluss.

Die Londoner Museen und Kunstgalerien – British Museum, Tate und zahllose weitere – gehören zu den besten der Welt. Wenn das Wetter es nicht gut mit dir meint, ist ein Museumsbesuch das beste, was du unternehmen kannst. Bei mehr Glück mit dem Wetter solltest du dir aber unbedingt in einem der berühmten Stadtparks wie dem Hyde Park eine Erholungspause von der ganzen Hektik und Betriebsamkeit gönnen.

Ein Besuch in London ist schon längst überfällig? Bei uns findest Du die größte Auswahl an günstigen, stilvollen Unterkünften mitten in der Stadt. Und mit unseren neuen Apps für AndroidiPhone und iPad kannst Du noch schneller und einfacher Hostels unterwegs buchen.

Unterhaltung in London, England

London_piccadilly smallWill man sie zählen, gibt es über 5.000 Lokale in London. Manche richten sich mit ihren ellenlangen Cocktailkarten an betuchte Nachtschwärmer, andere versuchen die Londoner Jungen und Rastlosen mit lauten House-Rhythmen zu ködern, während diejenigen, die eine saubere Umgebung bevorzugen, sich die Nacht in Nichtraucher-Bars oder gar biologisch-dynamischen Etablissements um die Ohren schlagen können.

Kein anderer Stadtteil ist auf diesem Gebiet aktiver als das West End. In den Gegenden um den Piccadilly Circus, Leicester Square, Covent Garden und Soho liegen die Bars dicht an dicht, sind allerdings auch etwas teurer als anderswo. Machst du es so wie die Londoner, solltest du dich daher eher nach Camden Town und Islington in North London oder Hoxton und Shoreditch im East End vorwagen.

Wenn Kultur eher deine Welt ist als hippe Clubs, hält die Londoner Theaterszene für dich eine verglichen mit dem restlichen Europa unübertroffene Vielfalt bereit. Die Eintrittskarten sind vielfach ziemlich teuer. Am Aufführungstag kannst du jedoch an der TKTS-Ticketkasse am Leicester Square verbilligte Karten bekommen. Sieh dich aber zuvor um, ob es nicht noch günstigere Angebote gibt.

Ein Besuch in London ist schon längst überfällig? Bei uns findest Du die größte Auswahl an günstigen, stilvollen Unterkünften mitten in der Stadt. Und mit unseren neuen Apps für Android,iPhone und iPad kannst Du noch schneller und einfacher Hostels unterwegs buchen.

Allgemeine Informationen über London, England

 

Visavorschriften
Bürger der EU-Mitgliedsstaaten dürfen im Vereinigten Königreich ohne Visum wohnen und arbeiten, und Besucher aus der Republik Irland brauchen für die Einreise nicht einmal einen Pass. US-amerikanische, kanadische, südafrikanische, australische, und neuseeländische Staatsangehörige dürfen ohne Visum bis zu sechs Monate lang im Land bleiben. Sie benötigen jedoch eines, wenn sie hier arbeiten wollen. Besucher aus allen anderen Ländern sollten sich bei der britischen Botschaft in ihrem Land nach den Einreisevorschriften erkundigen.

Währung
Die im Vereinigten Königreich verwendete Währung ist das Pfund Sterling (1 Pfund gleich 100 Pennies). An Münzen sind Stücke von 1p, 2p, 5p, 10p, 20p, 50p, £ 1 und £ 2 im Umlauf. Banknoten gibt es im Nennwert von £ 5, £ 10, £ 20, £ 50 und £ 100.

Sprache
Die Landessprache ist Englisch, Daneben werden aufgrund der vielen verschiedenen Nationalitäten in der britischen Hauptstadt auch noch zahlreiche andere Sprachen gesprochen.

Klima
Die schönsten Monate des Jahres sind im Allgemeinen der Mai bis September. In diesen Monaten ist das Wetter meistens am angenehmsten. Der Frühling dauert von Februar bis April, allerdings kann es im Februar noch genauso kalt sein wie im Winter. Die Wintermonate sind meist kalt und feucht und die Tage sind kürzer.

Medizinische Versorgung
Bürger des Vereinigten Königreichs haben Anspruch auf kostenlose medizinische Versorgung. Ausländer, auch Bürger von EU-Mitgliedsländern, müssen die Kosten für alle medizinischen Behandlungen selbst tragen.

Zeitzone
GMT (Greenwich Mean Time).

Öffnungszeiten
Geschäfte sind in der Regel von 9.00 bis 18.00 Uhr geöffnet, wobei mittwochs und donnerstags häufig verlängerte Geschäftszeiten bis 19.00 Uhr gelten. Bis vor kurzem hatten die meisten Geschäfte sonntags geschlossen, doch das ist heute nicht mehr die Regel. Die üblichen Bürozeiten sind Montag bis Freitag zwischen 9.00 Uhr und 17.00 Uhr. Banken öffnen meist um 9.30 Uhr und schließen um 15.30 Uhr.

Touristeninformation
Büros der Touristeninformation sind überall in London zu finden. Neben den Touristeninformationen speziell für die Stadt gibt es auch Informationsbüros für England, Irland, Schottland und Wales sowie für fast alle anderen Länder Europas.

Die zentralen Stellen in London sind das British Travel Centre, 12 Regent Street, Piccadilly Circus, sowie das London Tourist Information Centre, von dem es Büros in allen vier Terminals des Flughafens Heathrow, an den Flughäfen Gatwick, Luton und Stansted, bei Harrods, im Tower of London und an der Victoria Station gibt.

Steuern
Im Vereinigten Königreich wird auf alle Güter und Dienstleistungen eine Mehrwertsteuer (VAT) in Höhe von 17,5 % erhoben. Ausgenommen hiervon sind lediglich Bücher und Nahrungsmittel. Die Mehrwertsteuer muss laut gesetzlicher Vorschrift auf allen Hotel- oder Restaurantrechnungen ausgewiesen sein. Beim Shopping können sich Ausländer die Steuer für von ihnen ausgeführte Waren zurückerstatten lassen. Da jedoch nicht alle Geschäfte an diesem „Retail Export Scheme“ teilnehmen, sollte man vor dem Kauf nach einem entsprechenden Symbol suchen oder sich erkundigen.

Devisenumtausch
Reiseschecks werden weithin angenommen und können auch in Banken und Wechselstuben umgetauscht werden. Wechselstuben haben oft länger geöffnet als die Banken, was nützlich sein kann, wenn du einmal nach Bankenschluss ausländisches Geld oder Reiseschecks tauschen musst. Visa und Mastercard werden fast überall akzeptiert, nur in kleineren Hotels, Restaurants und B&Bs wird unter Umständen Barzahlung verlangt.

Mit deiner Kreditkarte oder regulären Bankkarte kannst du Geld an Geldautomaten abheben. Danke aber daran, dass für jede Bargeldabhebung Gebühren anfallen. Geldautomaten stehen überall in der Innenstadt zur Verfügung.

Elektrizität
Das Stromnetz im Vereinigten Königreich liefert 240 V Wechselstrom (50 Hz).

Telefon
Die Vorwahl für London ist 020, dann folgt eine achtstellige örtliche Rufnummer.

Für Verbindungen ins Ausland wählst du zuerst die 00, dann die Landesvorwahl des betreffenden Landes und danach die örtliche Telefonnummer. Dabei muss die Null bei der Ortsvorwahl weggelassen werden.

Inspiriert durch die Welt des Films assoziieren die meisten Menschen mit öffentlichen Telefonen in London kleine rote Häuschen. Diese sind aber heute sehr selten geworden und wurden in der Regel durch rauchglasfarbene Telefonzellen ersetzt, die überwiegend das Logo der British Telecom (BT) tragen. Die meisten nehmen Münzen und Telefonkarten an. Telefonkarten sind in Zeitungsläden, Touristenbüros, Bahnhöfen und diversen anderen Verkaufsstellen erhältlich. Sie gibt es mit Gesprächsguthaben von £ 5,00, £ 10,00 oder £ 20,00. Die billigste Zeit für internationale Gespräche ist wochentags nach 20.00 Uhr oder ganztägig an Samstagen und Sonntagen.

Post
Postfilialen sind in Großbritannien montags bis freitags von 9.00–17.30 Uhr und samstags von 9.30–12.00 Uhr geöffnet.

Trinkgeld
Im Vereinigten Königreich sind Trinkgelder keineswegs obligatorisch, werden aber gerne gesehen. Wenn du mit dem Service zufrieden bist, solltest du – mehr oder weniger großzügig – aufrunden. In manchen Restaurants ist ein Bedienungszuschlag von 10–20 % bereits in der Rechnung enthalten. In solchen Fällen brauchst du dich nicht verpflichtet zu fühlen, darüber hinaus Trinkgeld zu geben. Bei Zahlung per Kreditkarte wird die Endsumme offen gelassen, sodass du diese noch aufrunden kannst. Taxifahrer und Hotelportiers bekommen üblicherweise einen kleinen Betrag als Dankeschön für ihre Dienste.

Feiertage
Es ist ratsam, sich vor Antritt der Reise über die Feiertage zu informieren, da an diesen Tagen die meisten Geschäfte, Banken und Läden normalerweise geschlossen sind.

Im Vereinigten Königreich gibt es die folgenden Feiertage: Neujahr (1. Januar), Ostern (März/April), Mai-Bankfeiertag (erster Montag im Mai), Frühlings-Bankfeiertag (letzter Montag im Mai), Sommer-Bankfeiertag (letzter Montag im August), Christmas Day (25. Dezember) und Boxing Day (26. Dezember).

Ein Besuch in London ist schon längst überfällig? Bei uns findest Du die größte Auswahl an günstigen, stilvollen Unterkünften mitten in der Stadt. Und mit unseren neuen Apps für AndroidiPhone und iPad kannst Du noch schneller und einfacher Hostels unterwegs buchen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Required fields are marked *