Reisebloggerinnen verraten: Die faszinierendsten Länder für Alleinreisende

Reisebloggerinnen verraten: Die faszinierendsten Länder für Alleinreisende

Träumst du auch davon, alleine die Welt zu entdecken? Reisebloggerinnen verraten die faszinierendsten Länder für Alleinreisende. Geheimtipps inklusive!

KAMBODSCHA

Von Laura, placeless.de

Staunende Augen der Einheimischen bei dem Anblick von Europäern. Wellblechdächer und Bungalowanlagen, freundlich lächelnde Gesichter, glitzerndes Plankton und atemberaubende Sternenhimmel. Das ist mein Kambodscha. Ich bin seit vier Monaten alleine auf Weltreise, habe Neuseeland, Thailand, Laos und Vietnam besucht. Aber Kambodscha, dieses Land habe ich sofort gefühlt. Kennst du das, wenn du irgendwo ankommst und dich einfach wohl fühlst? Du das Gefühl hast, dass es unmöglich ist, dieses Land je wieder zu verlassen. Kambodscha hat mich einfach in seinen Bann gezogen. Dich auch?

MEIN GEHEIMTIPP: Die kleine Insel Koh Rong im Süden Kambodschas hat einfach alles, was glücklich macht. Wasserfälle, Dschungel, weiße Strände, kristallklares Wasser und inspirierende Menschen. Wenn ich in meiner Lieblingsbar, dem Nest Beach Club am Strand sitze, mit einem Drink in der Hand, die Sonne untergeht, ich das Meer rieche und ich weiß, es gibt zwar weder einen Geldautomaten auf der Insel noch richtige Straßen, dann fühle ich mich wie im Paradies.

collage-laura2-kambodscha

PHILIPPINEN

Von Franzi, www.coconut-sports.de

Ehrlich gesagt hatte ich vor meiner Reise überhaupt keine Vorstellung davon, was mich auf den Philippinen erwartet. In vielen Regionen steckt der Tourismus noch in den Kinderschuhen und manchmal kann es eine echte Herausforderung sein, von A nach B zu kommen. Dafür habe ich mich auf den Philippinen in keinem Moment unsicher oder gar unwohl gefühlt. Ganz im Gegenteil: Ich habe noch nie eine so überwältigende Herzlichkeit erlebt, wie die der Philippiner.

Hier kommen die Menschen tatsächlich angerannt um zu helfen, wenn sie glauben, dass du in Schwierigkeiten steckst. Das habe ich so oft erlebt, zum Beispiel beim Surfen oder wenn mir auf dem Roller das Benzin ausgegangen ist. Außerdem sprechen die meisten Einheimischen Englisch – ein riesiger Vorteil gegenüber anderen südostasiatischen Ländern.

MEIN GEHEIMTIPP: Mein ganz persönliches Paradies habe ich auf Siargao gefunden. Die kleine Trauminsel bietet eigentlich alles, was einen perfekten Urlaub ausmacht: Puderzuckerstrände, kristallklares Wasser, leckeres Essen und die besten Surfbedingungen im ganzen Land. Absolutes Highlight: Der Jellyfishlake – eine Lagune voller ungiftiger Quallen, mit denen man schwimmen kann.

collage-franzi

MEXIKO

Von Stefanie, A World Kaleidoscope

Von den vielen Ländern, die ich alleine bereist habe, wird Mexiko immer einen besonderen Platz in meinem Herzen haben. Das liegt vor allem an den lebensfrohen Einheimischen, die immer einen lustigen Spruch auf den Lippen haben und mich stets höflich und zuvorkommend behandelt haben. Entgegen meiner Erwartungen war Mexiko als Backpackerin super einfach zu bereisen und ich fühlte mich absolut jederzeit sicher. Eine Reise nach Mexiko ist auch deswegen so reizvoll, da das Land so unheimlich abwechslungsreich ist – in quasi jedem Bundestaat erlebt man eine völlig neue Facette an Landschaften, Traditionen und kulinarischen Genüssen. Für die erste Mexiko-Reise eignet sich übrigens besonders die touristisch gut erschlossene Yucatán-Halbinsel, also die Strände, Maya-Ruinen und Inseln rund um Cancún.

MEIN GEHEIMTIPP: Die Strände rund um Cancún sind schön und gut, aber für das „wahre Mexiko“ solltest Du weiter ins Landesinnere reisen: da wäre das Hochland von Chiapas, wo uralte Maya-Traditionen und Sprachen weiterleben; die wunderschöne lebendige Stadt Oaxaca, die berühmt für ihre gute Küche ist; und natürlich die spannende Megametropole Mexico City.

stefanie-mexiko-collage

GUATEMALA

Von Caroline, Shave the whales

Ich habe mich als Alleinreisende in Guatemala am wohlsten gefühlt. Das hätte ich vorher selbst nie vermutet. Aber gerade weil das Land als nicht ganz ungefährlich gilt, sind viele andere Reisende auf der Suche nach Reisegruppen und alle sind sehr offen. Unsicher habe ich mich letztlich entgegen aller Prophezeiungen überhaupt nicht gefühlt. Natürlich sollte man manche Ecken in den großen Städten meiden, aber sonst wird wirklich oft unnötig Panik verbreitet. Das Land selbst ist sowohl von den Menschen als auch von der Landschaft her wunderschön. Obwohl es gar nicht groß ist, hat es Berge, Vulkane, Regenwald und Traumstrände gleichzeitig.

MEIN GEHEIMTIPP: Besonders empfehlen kann ich Tikal, die Mayaruinen im Dachungel, Semuc Champey, eine Wasserfalllandschaft mit Höhlen zum Durchschwimmen und Lago Atitlán, einen malerischen Gebirgssee. Für längere Aufenthalte kann ich Antigua empfehlen, das war immer meine Basis. Eine niedliche kleine Stadt voll bunter Häuschen, Märkte voller Menschen in indigener Tracht, ein reges Nachtleben und ein perfekter Ort, um neue Leute zu treffen.

Carolina Guatemala

COSTA RICA

Von Felicia, www.travelicia.de

Costa Rica ist ein Traumreiseziel für Alleinreisende in Zentralamerika: tropische Regenwälder, wunderschöne Nationalparks, Vulkane, Strände und natürlich: Das Faultier. Die Artenvielfalt ist hier größer ist als in den USA und Europa zusammen. Es gibt also sehr viel zu sehen und für Backpacker werden jede Menge bezahlbare Touren angeboten denen du dich spontan anschliessen kannst. Generell ist die Infrastruktur in Costa Rica Top: In wunderschönen Hostels, Reisebussen oder Shared Minivans lernst du sehr schnell andere Backpacker kennen. Costa Rica ist ein sicheres Reiseland und es wird eigentlich überall auch gut Englisch gesprochen, so dass du nicht zwingend Spanisch können musst. Für mich war es das perfekte Land für meine erste Reise alleine.

MEIN GEHEIMTIPP: Auf keinen Fall verpassen solltest du den aktiven Vulkan “Arenal” der in einem Nationalpark liegt. Tipp: suche dir eines der vielen netten Hostals im gemütlichen Ort „La Fortuna“. Der Ort ist klein und relaxed und man kann tolle Ausflüge zu Wasserfällen in der Umgebung machen.

Collage Costa Rica final

AUSTRALIEN

Von Johanna, Visions of Johanna

Eigentlich habe ich nie geplant, alleine durch Australien zu reisen. Mein „Aussie“-Abenteuer startete in einem Van in Melbourne – zusammen mit einem spanischen Surfer, den ich auf Bali kennengelernt habe. Wir haben es zwar gemeinsam bis Sydney geschafft, jedoch landete ich schließlich in einem Hostel im Stadtzentrum und schmiedete neue Pläne. Das war das Beste, das mir passieren konnte, denn abends traf ich zufällig zwei andere Frau, die ebenfalls alleine unterwegs waren. Wir haben uns auf Anhieb super verstanden und unsere Nacht endete damit, dass wir mit einer Gruppe Reisender Richtung East Coast unterwegs waren. Alleine zu reisen ist eine wunderbare Erfahrung, die dein ganzes Leben verändert. Ein wichtiger Aspekt dabei ist, dass du großartige Menschen triffst und dafür ist Australien definitiv der perfekte Ort. Es gibt so unglaublich viele Möglichkeiten Gleichgesinnte zu treffen – ganz egal, ob beim Segeln auf den atemberaubenden Whitsunday Islands, wenn du unter Sternen im Busch in Bivvy schläfst, beim Surfen in Byron Bay oder beim Tauchen entlang des Great Barrier Reefs in Cairns. Und solltest du Zeit alleine verbringen wollen, ist Australien dank der faszinierenden Natur und wunderschönen Strände ideal, um Mutter Natur wieder näher zu kommen.

MEIN GEHEIMTIPP: Ganz ehrlich: Bevor du ein Hostel buchst, lies die Bewertungen auf Hostelworld. Australien ist berühmt-berüchtigt für die Partyszene und daher gibt es immens viele Party-Hostels. Aber wenn du nach einem chilligen Hostel suchst, schau einfach mal, was andere Reisende über das Hostel sagen, damit du auf der sicheren Seite bist.

Collage Jo Australien

MAROKKO

Von Anja, happybackpacker.de

Als ich zum ersten Mal alleine als Frau in Marokko unterwegs war, da war mir ehrlicherweise etwas mulmig zumute. Man hört ja so viel in den Medien, und damals 2011 waren wegen dem arabischen Frühling auch noch ständig irgendwelche Anschläge und Demonstrationen in den Nachrichten. Ich ließ mich jedoch nicht beirren und wollte unbedingt eine Rundreise durch Marokko auf eigene Faust machen. Schnell zog mich das Land in seinen Bann: Die Stille in der Sahara, das bunte Treiben in Marrakesch, Tanger oder Rabat, das Feilschen in den Souks und wunderbare Strände ohne Menschenmassen.

Aber am meisten mochte ich die Marokkaner. Klar wurde ich als westliche Frau auch einmal angesprochen, wo mein Ehemann sei und warum ich alleine umherreise, und manchmal wurde es anzüglich, aber meistens waren die Einwohner einfach nur wahnsinnig hilfreich und besorgt um mein Wohlergehen – es versteht sich von selbst, dass ich mich allerdings immer konservativ gekleidet habe. Gerade alleinreisenden Frauen ist Marokko somit wärmstens zu empfehlen.

Anja Marokko

VIETNAM

Von Melanie, Good morning world 

Verfalle dem Zauber Vietnams! Dieses faszinierende Land in Asien hat nicht nur die unterschiedlichsten Landschaften und eine atemberaubende Natur zu bieten, sondern ist auch perfekt, wenn man alleine reist. In der warmen Sonne gold glitzernde Tempel und Pagoden, der allgegenwärtige und süße Duft von Räucherstäbchen oder der fruchtige Geschmack eines leckeren Kokosnusscurries auf deiner Zunge… Vietnam ist definitiv ein Land für alle Sinne!

MEIN GEHEIMTIPP: Verlier dich im Gewusel Saigons, schlendere durch die engen und historischen Gassen Hanois, entspanne an einem der vielen wunderschönen Strände oder erkunde das unglaublich grüne Mekong Delta mit seinen schwimmenden Märkten. Die herrlich bunte Vielfalt dieses Landes wird dich garantiert umhauen, versprochen!

Melanie Vietnam

MALAYSIA

Von Sarah, Rapunzel will raus

Ganz besonders toll für Alleinreisende ist Malaysia. Das Land bietet so ziemlich alles und ist gleichzeitig ein perfekter Start in Südostasien. Es ist zwar alles neu, aufregend und fremd, aber doch nicht ganz so chaotisch wie der Rest Asiens. Viele Leute sprechen sehr gut Englisch, das Busnetz ist gut ausgebaut und dennoch bieten sich einige Trips an, wo du den Massen an Backpackern entfliehen kannst.

MEIN GEHEIMTIPP: Je weiter du östlich reist, desto weniger anderen Reisenden begegnest du und desto ursprünglicher wird es. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Besuch an der Spitze Borneos, in Kudat? Oder einem Trip durch den Dschungel Borneos? Ein richtig kleines Abenteuer… Erholen kannst du dich dann immer noch in der Grosstadt Kuala Lumpur oder auf einer der vielen tropischen Inseln vor Malaysia.

sarah malaysien

Und, wohin führt dich dein nächstes Solo-Abenteuer? 

Das könnte dich auch interessieren:

 

Share The World!
INSTAGRAM
EMAIL
Facebook
Facebook
GOOGLE
GOOGLE
/blog/reisebloggerinnen-verraten-die-faszinierendsten-laender-fuer-alleinreisende/?lang=de
Youtube
Pinterest
Pinterest

Über den Autor

Viktoria Troescher

Lass dich inspirieren

4 Responses to “Reisebloggerinnen verraten: Die faszinierendsten Länder für Alleinreisende”

  1. Sehr cool! Vietnam ist vorgemerkt… 🙂 bei Guatemala und Marokko kann ich auch nur zustimmen.

    Wenn ich noch zwei andere exotische Länder hinzufügen könnte, wären es Iran und Mexiko! In beiden Ländern fühlt man sich in den Touristengegenden auch allein als Frau sehr sicher und die Menschen sind sehr hilfsbereit und gastfreundlich.

    VG Steffi

    • viktoriatroescher Antworten

      Hi Steffi,

      Das hört sich super an! 🙂 Die Liste an faszinierenden Orten ist unenendlich… Hach 🙂

      Alles Liebe,
      Viktoria

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hostelworld Apps

Buche von unterwegs aus, mit der neuen mobilen Hostelworld-App.

Download on App Store Download on Play Store

Suche und buche mehr als 33.000 Unterkünfte in über 170 Ländern, egal wo Du gerade bist.