Die 46 beeindruckendsten Travel-Tattoos für Reisesüchtige

Die 46 beeindruckendsten Travel-Tattoos für Reisesüchtige

Reisende sind Sammler: Sie sammeln permanent Stempel in ihren Pässen, mitreißende Geschichten und häufig auch tolle Reise-Tattoos. Jedes einzelne erzählt eine Geschichte, ein abenteuerliches Märchen, sie erzählen von Inspiration und persönlichen Erfolgen. Sie zieren – als Art Ehrenabzeichen – die Körper jener, deren Herzen fürs Reisen schlagen. Wir wollten EURE Travel-Tattoos sehen und den dazugehörigen Geschichten lauschen – und wie immer habt ihr uns nicht enttäuscht. Macht euch bereit für einen wahren Inspirations-Overload! #MeetMyInk

Hier sind 46 Travel-Tattoos für alle, die besessen vom Reisen sind:

1. „Der Globus steht für Asien und der Kompass sorgt dafür, dass ich nie vergesse, wo mein Zuhause ist. Der Pfeil symbolisiert den Sprung in etwas Neues.”

📸: Tanja Gremmelmaier – Deutschland

2. „Ich wollte schon immer ein Palmen-Tattoo haben, aber ich bin froh, dass ich damit bis zu meinem Bali-Trip gewartet habe, da es dadurch sogar eine noch größere Bedeutung bekommen hat und mich an meine Zeit dort erinnert.“

📸: Annina – Finnland

 

3. „Mein Lebensziel ist es, so viel und so oft wie möglich zu reisen – und das ist ziemlich genau das, was das Tattoo für mich bedeutet!“

📸: Vitoria – Brasilien

4. „Ich habe mir dieses Tattoo stechen lassen, bevor ich sechs Monate lang mit meinem Rucksack durch Südamerika gereist bin. Ich arbeite in der Reisebranche und bin mit dem Reisen aufgewachsen – das ist der Grund, wieso ich dieses Zitat auf meinen Rippen trage.“

Jana Shl – Deutschland

5. „Ich bin davon überzeugt, dass Tattoos repräsentierten sollten, für was du stehst und an was du glaubst. Genau aus diesem Grund habe ich mir das Wort „GO“ auf meinen Unterarm tätowieren lassen. Es ist ein Mantra, ein Motto, eine Inspiration – wenn das Leben mal hart ist, wenn der Arbeitstag einfach nicht enden will. Ich versuche, mich selbst daran zu erinnern, dass ich das Ganze aus einem Grund mache: um in der Lage zu sein, in der Zukunft zu reisen und jede Menge „erste Male“ erleben zu können. Ich versuche, tägliche Dinge nicht als selbstverständlich anzusehen.“

📸: Pia – Slowenien (Tattoo von @fertattoo)

6. „Ich habe mehr als zehn Jahre lang im Ausland gelebt, aber das Zuhause ist immer da, wo das Herz ist.“

📸: Anmar Wilding – Großbritannien (Tattoo von Dolly im Black Sails, Brighton, GB)

7. „Ich habe mein Tattoo auf einem Thailand-Trip stechen lassen, nach thailändischer Tradition mit Bambus. Es ist ein Thai-Amulett, das Glück und Schutz symbolisiert.“

📸: Thais Espildora – Brasilien

8. „Mein Tattoo zeigt die Koordinaten von Hawaii, weil ich da zwei wundervolle Monate verbracht habe. Also, wenn ich mal verloren gehe, schickt mich bitte dahin zurück!“

📸: Judith Nora – Deutschland

9. „Die Breiten- und Längengrade zeigen, wo ich herkomme, und die Karte zeigt, wohin ich gehe.“

📸: Washington Rosthayni – Brasilien

10. „Ich habe 2013 einen Contiki-Trip nach Europa gemacht und meine australische Seelenverwandte Eden kennengelernt. Ein Jahr später habe ich sie in Australien besucht und wir haben beschlossen, unsere Freundschaft mit diesem Tattoo zu würdigen. Da ich in Kanada lebe, sehe ich die Sonne, wenn sie den Mond sieht, deswegen haben wir die Symbole gezeichnet und stechen lassen. Danach sind wir natürlich zum Strand gegangen.“

📸: Madison Baillie – Kanada

11. „Die Welt dreht sich um Menschen und die Momente, die du mit ihnen erlebst.“

📸: Maria Eduarda Lacerda – Brasilien

12. „Mein Herz ist in den Bergen und nie gebunden – ich habe mich für das Wort „wild“ entschieden, um zu symbolisieren, wer ich bin! Der Baum ist der Colorado State Tree.”

📸:Vicky Petrauskas – USA

13. „Ich habe meinen Wanderlust-Kompass in Lettland stechen lassen, als mir klar wurde, wie sehr ich an Orte reisen will, an denen ich noch nie war.“

📸:Victoria Zarecneva – Lettland

14. „Ich hab es mir stechen lassen, nachdem ich am Meer (in Australien & Spanien) gelebt und surfen gelernt habe.”

📸: Anneline Akkersdijk – Niederlande

15. „Morgen mache ich mich ganz alleine mit meinem Rucksack auf den Weg zur Chapada Diamantina! Go, go!”

📸: Maysa Santos – Brasilien

16. „Wo auch immer du hingehst, irgendwie wird es zu einem Teil von dir.“ – Anita Desai

📸: Martina Anliker – Schweiz

wanderlust tattoo

17. „Ich lieeebe Palmen! Das ist mein erstes Tattoo und ich hab es mir in Sri Lanka von einem Franzosen stechen lassen, der in Thailand lebte. Und das auch noch gratis!“

📸: Melina Trovatello – Deutschland

18. „Meine Windrose, Daniele Duarte, die mich mit unserer ewigen Freundschaft auf den verrücktesten und amüsantesten Wegen durch Brasiliens führt.”

📸: Lucas Sorreano – Brasilien

19. „Ich habe mir das Tattoo während meines Working-Holiday-Abenteuers in Neuseeland von Coen Mitchell stechen lassen.“

📸: Julie Van Oosterwyck – Belgien

20. „Mein Lebensmotto ist: ‚Nicht alle, die wandern, sind verloren‘. Das Foto wurde während des Überquerens des Serra Fina-Gebirges gemacht, ganz oben auf dem Capim Amarelo.”

📸: Gabriel Oliveira – Brasilien

21. „Ich musste einfach eine Palme auf meinen juckende Füßen verewigen.“

📸: Sandra de Groot

22. „Wir reisen, einige von uns für immer, auf der Suche nach anderen Staaten, anderen Leben, anderen Seelen.“ – Anais Nin

📸: Carina Katharina – Deutschland

23. „Vor ein paar Jahren (ich reise seit ich 18 bin ohne meine Eltern) ist mir bewusst geworden, dass ich das Reisen liebe. Seitdem plane ich jedes Jahr eine Reise, um eine neue Destination zu erkunden. Es ist etwas Unglaubliches, etwas über andere Kulturen zu lernen, aber auch, das eigene Land zu erkunden! Für mich fühlt es sich an, als würde mein Herz mit jedem Ort, den ich besuche, größer werden.“

📸: Ana Carolina Dias – Brasilien

24. „Ich war schon in mehr als 30 Ländern, bevor ich 23 wurde. Ich habe bei einer Fluglinie in den Staaten gearbeitet. Reisen war ein riesiger Teil meines Lebens und hat mich zu dem gemacht, was ich bin. Ich denke global, kann mich besser in andere hineinversetzen und bin neugieriger auf andere Kulturen geworden. Wenn ich ein paar Monate lang nicht an Bord eines Flugzeuges bin, werde ich nervös! Ich weiß, dass meine Liebe fürs Reisen mich nie verlassen wird, deswegen habe ich mir ein Tattoo stechen lassen! (Das Foto wurde an den Stränden von Tamarindo in Costa Rica aufgenommen!)“

📸: Olivia Dwan

25. „Ich bin der Kapitän meiner Seele!“

📸: Camila Fernanda

26. „Nachdem ich mir in Neuseeland das Genick gebrochen habe, habe ich mir diesen Spruch mit Maori-Muster (das mir meine Krankenschwester auf einem Flussstein gegeben hat) im ‚P‘ und ‚C‘ tätowieren lassen, damit ich mich immer daran erinnere, wieviel Glück ich hatte.“

📸: Kinging-It – Großbritannien (Falls du mehr erfahren willst, die ganze Geschichte gibt’s hier: How I Broke My Neck)

27. „Ich habe das Tattoo in einem Wettbewerb gewonnen, haha! Ich habe beschlossen, jene Orte zu markieren, die ich am liebsten mochte und ein Jahr festzuhalten, das unvergesslich war.“

📸: Luana Borges – Brasilien

28. „Ein Tattoo im Dschungel Thailands. Das Bild eines Elefanten für meinen besten Freund, der vor Jahren gestorben ist, weil ein Elefant nie vergisst.“

📸: Ryan Mitchell

29. „Nach dem Aufstieg auf den Mt Rinjani (3726m) auf Lombok, Bali, habe ich mit meinen zwei Freundinnen dieses Tattoo mit den Umrissen des Berges stechen lassen.“

📸: Tina Specowius – Deutschland

30. „Es repräsentiert alle Richtungen unter dem Horizont, Symbole des Wandels und neue Pfade.“

📸: Thaís Machado – Brasilien

31. „Alles was es braucht, um die Welt zu bereisen, ist ein Rucksack.“

📸: Joe Nic-Smith

32. „Wanderlust-Freihand-Tattoo in einer kleinen Hütte auf einer wunderschönen Insel auf Fidschi.“

📸: Tessa Jerman

33. „Eine Erinnerung daran, dass meine Füße mich immer dahin bringen, wo meine Seele sein möchte. Reisen ist und bleibt eines der tollsten, spirituellsten Dinge, die wir erleben können. Ganz viel Liebe an meine freigeistigen Mitreisenden.“

📸: Toni-Lea Shin

34. „Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben.“ Ein Zitat von Kurt Tucholsky.

📸: Silvana So – Deutschland

35. „Das ist mein erstes Wanderlust-Tattoo. Ich hab’s mir letzten Freitag stechen lassen und habe diese Foto heute gemacht!“

📸: Tiago Wallace Barros

36. „Ich habe einen Roadtrip mit dem Camper durch den Westen der USA gemacht und mir während eines Zwischenstopps in Las Vegas dieses Tattoo stechen lassen.“

📸: Joke Blankenstein – Deutschland

37. „Sie ist meine. Das Tattoo symbolisiert sowohl meine Leidenschaft fürs Reisen als auch einen Uniaustausch und meinen Abschluss in Mode.“

📸: Pamela Nardino – Brasilien

38. „Das steht für Abenteuer abseits der ausgetretenen Pfade – um Dinge zu erleben, die du in keiner Broschüre findest. Es steht für meine Zeit in Spanien, in der ich als Jugendlicher freiwillig als Tour-Guide gearbeitet habe, ohne überhaupt die Sprache zu sprechen. Ich habe mit Fremden zusammen gelebt und jeden Tag alles gegeben.“

📸: Vanessa Wepunkt

39. „Meine kleinen Füße werden mich zu den schönsten und bezauberndsten Orten der Welt tragen!“

📸: Simoni Celis – Brasilien

40. „Abenteuer! Der Baum ist eine Zeder und steht für mein keltisches Geburtsdatum. Das Papierflugzeug symbolisiert Gelassenheit und Freiheit bei Abenteuern.“

📸: Theresa Fuxjäger – Deutschland

41. „Ich habe mir unsere ‚Kinging-It’-Krone und eine Karte von Bali an meinem 27. Geburtstag auf mein Schienbein tätowieren lassen, um einen Neuanfang zu kennzeichnen. Kinging-It forever.

So klischeehaft und einfach dieses Tattoo auch ist, es ist eines meiner Liebsten.“

📸: Kinging-It – Großbritannien

42. „Ich habe mein Wanderlust-Tattoo seit meinem Jahr in Estland. Es erinnert mich jeden Tag daran, wie schön dieses Jahr war und wie viel es in der Welt zu sehen gibt.“

📸: Jasmina Meyer

43. „Warnemünder Leuchtturm!… gleich im Doppelpack.”

📸: Käthy Nuarb – Deutschland

44. „Um die Angst vor meiner ersten Solo-Reise zu bewältigen und um mich selbst daran zu erinnern, dass ich hingehen kann, wo immer ich möchte.“

📸: Thábita Ojana – Brasilien

45. „Mein Tattoo erinnert daran, dass man nie aufhören sollte, die Welt zu erkunden. Egal, ob man in ein weit entferntes Land reist oder Abenteuer unweit von Zuhause ist.“

📸: Mari – USA

46. „Jedes Mal, wenn ich mein Tattoo anschaue, erinnert es mich daran, immer weiter zu reisen und meinen Träumen rund um den Globus zu folgen.“

📸: Eduardo – Brasilien

Danke an alle, die Fotos eingereicht haben, und an die tollen @thetraveltellers für das Banner-Bild!

 

Das könnte dich auch interessieren:

Share The World!
INSTAGRAM
EMAIL
Facebook
Facebook
GOOGLE
GOOGLE
/blog/reise-travel-tattoos/?lang=de
Youtube
Pinterest
Pinterest

Über den Autor

Colin Rivera

Lass dich inspirieren

One Response to “Die 46 beeindruckendsten Travel-Tattoos für Reisesüchtige”

  1. Bitte nehmt Nummer 7 aus der Liste! Yak Sant Tattoos sind klassische, buddhistische Tattoos die man sich traditionel von Mönchen auf dem Oberkörper stechen lässt- unterhalb der Gürtellinie jedoch geht gar nicht und wird als respektlos aufgefasst!

    LG
    Annika- die ein traditionelles auf der Schulter hat

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hostelworld Apps

Buche von unterwegs aus, mit der neuen mobilen Hostelworld-App.

Download on App Store Download on Play Store

Suche und buche mehr als 33.000 Unterkünfte in über 170 Ländern, egal wo Du gerade bist.